(navigation image)
Home American Libraries | Canadian Libraries | Universal Library | Community Texts | Project Gutenberg | Children's Library | Biodiversity Heritage Library | Additional Collections
Search: Advanced Search
Anonymous User (login or join us)
Upload
See other formats

Full text of "Die Octrone, oder, Die Lilie von Louisiana /"

unb pr ^er^eibung öon 2)ifferenäen tüerben meine 
geel)rten ^unbeij um gefällige ^ead^tuiig nad^ftefienber 
äebinguugen gerieten: 

3cbe§ ©jtrafiuc^ foftet für 1 m 3 STage 15 .^, für 
ieben Vetteren ä^ag 5^. me{)r. 

2ßcr au^n^^mgiDeife ein 33nd& gu ert)alten 
tt)ünf(^t, ol)\\t ha^ um^iitaufc^enbe gleich mitzubringen, 
l^at ße^tere? tiit bcmfel^en S^agc nachzuliefern; ge= 
fdjie^t bieg erft am folgenben ober einem f^äteren 3:age, 
fo tüirb e§ al§ (Jjrtrabud^ berechnet. 

Söünfc^t ein ßefer fein Slbonnement aufzugeben, fo 
l)at berfelbe ba?> ^ixd}- ober bie S3üdier am ^Verfalltage 
prürf^ulief ern unb ettoafeftirenbeg ßefegelb gu beriditigen. 
©efd^ie^t bie§ ntc^t perfönltd^, fo erholt ber lieber- 
brtnger auf SSerlattgett' eine 33efdöeinigung, baß hk 
S3üc^cr abgeliefert unb etiöaige D^lürfftänbe beglichen finb. 

2)a§ ßefegelb ift für fo lange m entrtrtiten, aU 
man hit S3üd)er in ^önben i^at, Itietttt bicfelbcu auc^ 
nicftt geUierfifelt Iticvbettv 

^^Ibonnement§bücö^i fönnen nad) 33elieben, jebocö 
nicftt l}äuftger aU einmal täglidö geit)ecl)felt merben. 

3Jleine geehrten ^unbcu erfn'^e freunblid)ft, bie 33üc6er 
fd^onent) zu bel)anbeln, namentlid) fie nicl)t burd) löge- 
nannte ©fel^oj^tcit, fHanbbemerfungcn, Utttet= 
fttcic^cn jc. zu t)erunzteren, fie nid^t nm^iibvcä)cn 
(mit ben ^lufeenfeiten ber ^edfel gegeneinanber), unb 
bei ^egentt»etter bafür gn forgen, hd^ fie ttirf)t iia^ 
mcrben. 

A. B. JLaei^K 

Hamburg, Altoua, 

Gr. Burstall 1. ßathhausmarkt 30. 



/^(^ / 



^ie Octrone, 



ober 



pie c^ilic Don Jouifiana. 



?tad) bem (Jnglifc^en 
ber 



Swciter ^anb. 




»erlitt, Wm. 

I^TUcf unb 33ettag öojt Otto ^<xvXt^ 



"^-* 






• ©iebjcl^ntcS ©apttcL 

3)on Siiön mar einer ber @rften, metd^er bie ytaijxid^t 
DOtt ber %ini)t ^^aul Sifimon'ö oernal^m. 35er ©panier 
tpn^te nici^t§ üon bem [damaligen Soniptot, H)e(c^e§ ©ilaS 
©raig auf 2lnftiften üon Stwguftug Horton in'§ 2Berf gefegt 
l^atte. @r l^iett feinen ©d^ü^ting be§ 35erbrec^en§ ^ beffen 
man il^n giel^^ fd^ulbig. @r I)atte einen gel^eimen ®runb^ 
fid^ über ba§ Unglüc! beffelben ju freuen unb augerbem 
nod^ eine befonbere Urfad^e, fein SSerberben ju münfd^en, feit 
er bie gel^eiuie Steigung jttiifd^en *SPauI unb feiner Sod^ter al^nte» 
@r eilte jegt in ba§ ^^wimer ber festeren, um i^r bie 

9?ad^rid^t üon ^aul'ö g-tud^t mitjutl^eifen. 

,,9?un^ Eamiüa^ mag benf'ft ®u t)on biefem ^od^fal^ren- 
ben J^üngting, ber fo flolj feine Unfcf)ulb erflärte?" fragte 
3)on 3uan, nad^bem er feine (gräö^tung Don Sifimon'g S^luc^t 

beenbigt l^atte. 

(5. Ca^ceKe«, 2)ie Octrone. il. 1 



,^^d) benfe üon il^m toic immer," fagtc EamiKa. 

„Daß er unfd^ulbtg ift?" 

„Sa/' ermiberte [eine STod^ter. 

,,Sebenfa(I§ ift e§ fel^r auffaUenb, ba§ er bie fjlud^t er= 
griffen i)at/' fagte Don 3uan, ,,ber Unfd)utbige märtet ge- 
mötjnüd^ ben 2lu§gang ber geridt)tlicf)en Unterfud^ung ai, 
9?ur ber (SIenbe, ber fid^ fd^ulbig mei§, ergreift bie glud^t, 
um fid^ bem räd^enben 2lrmc ber ®ered^tig!eit ju ent== 
giefien," 

^autine Gorfi mar bei btefem ©efpräd^e gegentnärtig, 
aber fie ^tte feinen 2(nt^ei( baran genommen, fonbern fid^ 
emftg mit il^rer ©tidferei befd^äftigt 21I§ aber ber ©panier 
biefe 3[Borte fprad^, er^ob fie bie 2lngen unb fal^ il^m t>oü 
in^^ ©efi^t. 

„2)ie ©d^ulbigen ergreifen nid)t immer bie ?5Iud^t, 3)ün 
Suan aWoraquitog," fagte fie rn^ig. 

3)er ©panier ftu^te unb warf ber ^ranjöftn einen 
fd^neHen, aber Derftol^Ienen 33IicE ju. 

„®ie bleiben oft ^^al^re lang auf bem ®d)aupta^e il^rer 
©d^ulb« ®ie bieten ben ©efe^en, bie fie oerlefet l^aben, 
Srofe unb triumpl^iren über baä ©eüngen il^re^ gel^eimen 
3Serbred)en§»'' 

2)on ^mn lieg ein fpöttifd^e§ ©etäd^ter üernel&men; 



einem genaueren 33eobad)ter fonnte aber ba§ frampfl^afte 
3ucfen feiner bärtigen Oberlippe nic^t entgegen. 

,,3J?abemoifeKe Eorfi fd^eint au§ (Srfal^rung ju fpred^en/' 
fagte er, „fie ijai n^al^rfc^einlid^ fold^e ^erfonen ge- 
!annt/' 

„^a, idt) !enne fold^e ^erfonen/ fagte bie g^rangöfin in 
bemfelben rul^igen S^on, mit meld)em fie jnerft Don 3uan 
angerebet f^atte« ,,®ie fonnten aber fc^merlid^ n)ünfd)en§= 
mertl^e 33efanntf(^aften für bie Sel^rerin unb ©efeßfdjafterin 
ber S^od^ter eine§ fo e^renmertl^en 9}tanne§ tt)ie ©ie fein, 
®on !3uan/' fagte -Pauline, a(§ tüoHte fie ben ©ebanten be§ 
©paniert äBorte Ieil)en. 

SBä^renb biefe Unterrebung cor fid) ging, mar (Samiüa 
auf ben 93alfon l^inau^getreten, um fid) ben mad^famen 2lugen 
i^re§ 25ater§ ju entjiel^en unb bie ?5reube ju verbergen, bie 
fie über ^aur§ ??Iud)t empfanb. ^auline unb 3)on ^mn 
maren be^l^alb allein, ^i)xt 33(t(Ie begegneten fid^. ^n ben 
9lugen ber ?5ranjöfin lag ein 3lu§bruc!, melc^er beut(id£| fagte, 
ba§ il^re 2Borte eine me^r a(g gemöl^nlid^e Sebeutung Ratten, 
©inige Slugenblidfe i^eftete J)on ^nan feinen 33lidE auf biefe§ 
fd^öne ©efid^t, auf biefe !(aren blauen 3{ugen, auf biefe§ ®e^ 
fid)t, ba§ in feiner S^xtijdt unb S^rifdbe faft ein tinblid)e§ 
Slugfe^en f)aik, ba§ aber bem geübten Sluge be§ "^pi^^fiogno^ 



men einen burci^bringenben SSerftanb unb eine feltene ©d^Iau- 
l^eit offenbarte. 

»,3^ 3^ren SBorten fc^eint ein üerftecfter ®inn jn lie^ 
gen/' fagte ®on 3nan, inbem er einen ©tnl^t nal^m nnb fic^ 
ber ^ranj^öfin gegenüberfe^te. 

„können @ie ben ®inn berfelben nid^t entjiffern?'' 

,,©agen ®ie lieber, ©ie motten niäjt/' fagte ^auline 
üeräc^tlic^. „©ie fürd^ten, fid^ bnrd^ ba§ ^^^S^P^^^i^J^ife^ ^^^ 
tote ein Sefenntnig ber ©d^nlb Hingen toürbe, ju compro= 
mittiren. ©oH id^ Ql^nen ben maleren ©inn biefer Sßorte 
fagen?'' 

.Sa." 

,,©ie finb ein niutJ)iger 9J?ann, 2)on ^nan 3Koraquito§, 
fürd^ten ©ie ftd^ nid^t bie SBal^rl^eit ju l^ören?" 

,,9?ein." 

,,©0 merten ©ie anf: ®te SBorte, bie id^ fo eben 
geändert, bejiel^en fid^ anf einen 3Sorgang, ber fid^ üor bret= 
jel^n Sa^^^n jngetragen l^at." 

,,^ä) befifee nid^t me§r ba§ ®ebäd^tni§ eine§ jnngen 
2)ianne§/' antmortete 3)on Snan; ,,id^ fann mid^ nid^t aüer 
©reigniffe lieber erinnern, toetd^e nm jene 3^it ftattgel^abt 
l^aben." 



,,2lber ®ie merben fid^ an bagjenige erinnern fönnen, 
Don bem ii) fpred[)e. Sie werben fid^ an ben Zdi 3^re§ 
SSermanbten !Dün Jomafo Sriüeüi erinnern?" 

2)ie§mal fu{)r ber ©panier empor, al§ ob if)n eine 
9?atter ge[todt)en l^ätte. ©in fatter ©d^meig trat anf feine 
branne ®tirn, mdf^renb oon feinen SSBangen nnb !^ippen alle 
garbe entmid^. 

r/3^ ^^ij^f ®i^ erinnern fid^ mxUiijf^ fagte Kantine 
©orfi, „®ie erinnern fid^ be§ !Ieftament§, ba§ in jener 
^a6)t gemad^t mnrbe, be§ 3:eftament§, bei bem jn^ei SJfänner 
al§ 3^^9^" 51^9^9^^ maren, ber eine ein ©eemann, beffen 
9Jamen id^ noc^ nic^t tpeig, ber anbere, SBiüiam SSotren, 
Kapitän eine§ ®cIaoen^änbIer§, ®ie erinnern fid^ ber Se- 
fenntniffe be§ oerftorbenen 9Kanne§y feiner 33itten, , ba§ ber= 
jenige, ber il)m tl^euer fei, üon Sinnen befd^ü^t nnb befd^irmt 
merben möge, nnb enblid^, 2)on 3nan 2)?oraquito§, njerben 
©ie fid^ beg Jranfe^ erinnern, n?eld^en ©ila§ ©raig bereitet 
f)atte nnb ben ber 33ruber S^^e» 3Q3eibe§ jn^ei ©tnnben oor 
feinem Jobe an^ 3f)rer ^anh empfing." 

„333o]^er l^aben ©ie bieg 2lIIe§ erfal^ren?" knä)U ber 
©panier. 

„3^ mei^ nod^ mef)r a(g ba§," ermiberte Kantine Eorfi. 
„511$ bag erfte ajforgenlid^t fid) bnrd) bie Ijalb geöffneten 



Sdben in ba§ Äranfenjimmer \taf)i, erl^ob ftd§ 2^omafo ßri- 
Delli in bem legten !Eobe^tampf üon feinent Riffen unb \pxai) 
eine 2ln!(age/' 

,,§alt, ^It, aSeib, id^ bitte barnm!" rief ber ©panier, 
,,©ie tniffen (eiber Sttte^. 2BoI}er Sie aber biefe Äenntnig 
erlangt l^aben, menn nic^t mit §iilfe be§ JeufeB, ift mir nn^ 
begreiflich, benn bie S^^üre mar feft üerfc^toffen unb biejenigen, 
bie ftd^ in bem igimmer befanben, finb nid^t bie Scanner, um 
©e^eimniffe ju üerratl^en. 2Bie fid) aber ba§ aud^ Derl^atten 
mag, ba§ ift leiber nur ju rDai)x, ba§ Sie Slßeg miffen. 3lber 
toarum Ijdbm Sie ba§ ©el^eimni^ i3:3a]^refang üerfd&miegen?" 
,3tr 2Beiber fönnen aud^ fd^meigen/' fagte "ißauline, 
,,S^ i)aiie meine ®rünbe baju»" 
„Unb (Sie fpred^en je|t — ?" 
,,2BeiI id^ bie Qdt für paffenb baju ^tte/' 
3)on 3wan fd^ritt mit gefalteten Firmen unb gefenftem 
Raupte im ®emad)e auf unb ai unb fagte bann, üor ^an^ 
[ine [teilen bleibenb, in flüfternbem Jone: „§afeen Sie bie 
Slbfid^t, mid^ ju Derrat^en?" 
„9Mn!" 

„Unb marum fagten Sie mir bann atte§ ®iefe§?" 
„2Beil id^ jel^t ben Sol^n für mein breijel^njat}rige§ Sd^mei* 
gen öerlangen mill." 



,,Unb biefer 2o^n — ?" 

„©ie fönncn il^n teid}t getüäl^ren. ^ä) bin ber SlbJ^än- 
gigfeit mübe, mübe felbft ber Slbl^ängigfeit üon ^^xtx ©üte. 
2)?ad)en ©ie mid) ju :$5]^rent 2Beibe unb laffen (Sie mid^ ben 
burd^ bie ©d^utb erlangten 9Jeid^tl^mn tl^eiten, beren ©el^eim- 
nig id^ tenne." 



Xcfctvcbntcf- Saritel. 
5a? Juell im SSonDf (^eitt. 

T:e i?^1in5u:T3 r:n Silae Srat^ grenzte, trie bereit^ 

j{::::5 R:i-^^, :zt- :-:: ::c::c iVi::!:::: ^::::j errietet ba::e, be^ 

Xie 2:r.-r.: ::ui;:{ :r ::::;::{::: f^Ian^te in bic imrpitr^« 

r —-c-- -"- r^-- ■-• -^- --- • ' 

rd :^ : { c Xzr:::r.i:-r.: i :i:xüm, al§ JWCt SWälWCr bnri^ 



auf ber ©d^ulter unb ein ^uberl^orn an ber (Seite. !J)er 
3Sorbere mar SBiÜiam SSomen, ber anbere 3luguftu§ ^orton, 
©tc traten je^ät au§ bem bunfetn Saubmalb auf einen offenen 
5RafenpIa^ l^erau^, ber üon allen (Seiten mit l^ol^en Säumen 
umgeben mar. 

„aSo^in in Jeufetg 9?amen führen ®ie mi^, 23ia?" 
fragte 3luguftu§ Horton fic^ umfdöauenb. 

,,S^ glaube, ^err ,^orton, (Sie mürben beim SKonblic^t 
in biefem 2Batbe meber 2Beg nocf| (Steg finben fönnen/' 
fagte 33omen Iad)enb, aber mir [inb l^ier ganj auf bem rid^- 
tigen 2Bege, benn bie§ ift ber "^ia^, mo mir mit bem @ng- 
lönber unb ^l^rem trefflid^en ©oufin gufammentreffen moüten. 
^err SJfortimer ^erct) foKte fid^ fd^ömen, ba§ er für einen 
^remben gegen feinen Sanb^mann unb nod) baju gegen fein 
eigene^ %tn\6) unb 33 tut gartet nimmt/' 

,,^Iucf) über il^n/' murmelte 2luguft jmifdien feinen 
^äl^nen. 

„3Bir finb mirtüd^ auf bem redeten 'ißlafe/' fubr 33omen 
fort, „benn mir befinben un§ gang nal^e an ©raig'§ ^flan- 
jung. (Sie mürben bie ?fegerptten jmifrf|en ben 33ciumen 
feigen fönnen, menn ha§) Saub nid^t fo bidf märe." 

„^ord^," fagte ber junge ^flanjer, „ma§ ift ba§?" ba§ 
JRaffetn beg 8aube§ fünbigte bic Slnfunft ber beiben Scanner 



10 



an, W fic ermarteten, ©te famen auf bemfelben 2Beg ^er- 
an, auf bem ?luguftu§ unb 23omen ge!ommen toaren. 

,,^ä) glaube, e§ ift :3]^r ©ouftn unb fein 3=reunb/' 
fagte 33omen, „barum l^atten (Sie 3l^r ^^^uber trocfen." 

Unterbeffen toaren SÄortimer 'SPercij unb ®it6ert 9War^ 
graöe naiver gefommen, 5)ie üier äÄänner macf)ten einanber 
eine fteife 33erbeugung, 

„!3<^ fürd^te, tt)ir l^aben bte Ferren »arten laffen," fagte 
SWortimer *»ßerc^. „2Bir üerloren in ber 2)un!ell^eit unfern 
2Beg unb brandeten 10 9Winuten, bi§ mir il^n lieber finben 
fonnten." 

,,Son)en unb iä) finb fo eben erft angefommen," fagte 
Horton, „l^aben bie §erren ^^xe eigenen 2Baffen mitge^ 
bracht?" 

„SBir fonnten in ber 9?ad^barfc^aft feine 3)ueIIpiftoIen 
auftreiben," ermiberte 9Jfortimer, „aber iä) l^abe Steüofüer 
ttiitgebrad^t," 

„3um ^u!u! mit im SleüolDern," fd^rie 33omen, „td^ 
tüiU Stauen fagen, ma§ ©ie tl^un fotten, 2)a§ Sefte ift, 
©ie fdmpfen mit biefen ©emel^ren, üon benen nod^ feine§, 
feitbem e§ au§ ber §anb be§ Sücf)fenmadt)er§ fam, üerfagt 
l^at. ©el^en ®ie, bort ift ber ^lalj, dtva ^unbert ?5u§ breit, 
unb burd^ ba§ üotte 3ÄonbIid^t fo J^ett tote am 2^age betend^- 



11» 

tct 9Wetn 9?atl^ ift, ©ie [teilen ftc^ auf beiben ©etten auf 
unb fd)reitett auf ein gegebene^ Signal gegen einanber t3or. 
!Die§ tt)irb Si^rem ^^^^f^^tpf ben 9Zebenreij bar 3agb Der^ 
teilten» 2Ba^ fageu ®ie baju, meine ^erren?" 

„®ie üergeffen/' fagte SÄortimer, „bag §err 9Kargraoe 
ben ©runb unb 23oben nid^t fennt" 

,,^ann finb toir in biefer Sejiefiung üoßtommen gtei^/' 
fagte 5luguftu§ Horton, ,,benn §err 33omen lüirb Sinnen fa- 
gen, ha^ ii} öor biefem 2lbenb niemals biefen Ort betreten 

,,5?un S^r Ferren/' rief Somen ungebulbig, ,,finb ®ie 
mit meinem SSorfd^Iage einöerftanben?" 

,,3a/' antmorteten SWargraDe unb '^erct^. 

,,®o tüä^Ien (Sie ^^re äöaffe/' fagte SSomen, inbem er 
SJtortimer bie beiben ©emel^re l^inl^iett» 

2)er junge 9J?ann befa^ ]ii) bie beiben SBaffen genau, 
bann gab er bie eine mit ber 3^rage jurücf: ,,@inb fie ge- 
laben?" 

,,9?ein/' antwortete 33on)en unb reifte i^m ^ißulDer unb 
Slei. „SBollen «Sic auf biefer ©cite bleiben?" 

. „&ut kommen (Sie benn, §err §orton." 
,,3lber ia^ ^eid^en?" rief SKortimer 'IJerct), 



• 12 

,,©oC( ein Siuf Don mir fein/' antmortetc Somen. ,,2Bir 
rüoÜen S^nen s^l^n Wmnim jum Sabcn unb Slbfc^iebnel^men 
üon Sl^rem »Jreunbc geben, benn menn §err Horton ber gute 
©d^ülje ift, für ben id^ i^n l^alte, fo l^aben ®ie feine .grofee 
9lu§fid)t, ben ©ngtänber lebenb ttjieberjufel^en." 

Sie beiben DJiänner entfernten fid^ unb bie ^Jreunbe 
maren lieber aHein. 

,,9Ki6 Se^tie mei^ mal^rfd^einüd^ nid^t^ üon biefem 2)ueII?" 
fagte SWortimer, mäl^renb er bamit befd^äftigt mar, ba§ ©e- 
tt)el^r jn laben, 

„)}liä)t^/' ermiberte ©ilbert. „^d) lie^ fie in beut 
©tauben, bag icb il^retmegen jeben ©ebantat an ^adi)t gegen 
feen SJfann, ber fie beleibigt l^at, aufgegeben l^abe.'' 

„®a§ mar j[cbenfaü§ bag ©efd)eitefte, ma§ ®u tf)un 
fonnteft, benn id^ fürd^te, ba^ biefe ®efdE)id)te, mie fie aud^ 
au^gel^en mag, fid^ fel^r unangenel^m für ®id^ geftalten mirb. 
@§ l^errfd^t gegenmärtig eine groge 3lnfregung im ©üben unb 
ba§ füblid^e S3(ut ift ftarf in 33emegung. äßenn !Du anä) 
unüerlel^t au§ biefem ®uett {jerüorgel^ft, fo I)aft 2)u, fobalb 
bie 33eranlaffung befannt mirb, bie ^nti) be§ ^olk^ ju be- 
fürd}ten unb e§ mirb ®ir mol^I nidt)t§ übrig bleiben, 
al§ S)ic^ unter ben Sc^u§ beg britifd)cn ©onfuig ju be^ 
geben." 



13 ' 

„3[Benn ein Tlann ba§ äBeib, ba§ er ttcbt, üon einem 
getijling beleibigt fielet, fo überlegt er nid^t erft lange/' ant- 
tüortete ©ilbert. „iDa§ (Stnjige, n}a§ nüd^ in ber gac^e be- 
trübt, ift ber ®eban!e, bag id^, anftatt meiner geliebten ©ora 
(2d^u^ gn gen^äl^ren, neue @efal)ren über fie gebracht f)abe. 
2)u btft ber einzige SWenfd^ in 3lmerifa, ben id^ meinen 
tJreunb nennen !ann. ®n l^aft mir bereite fo üiele SSelüeife 
Seiner greunbfdjaft gegeben, ia% iä) e§ n^agen barf, 3)id^ 
um einen legten 3)ienft ju erfndE)en." 

,,®prid^, ©ilbert, fprid^, 2Bir l^aben in ber Z^at eine 
treue unb fefte greunbfd^aft gu einanber gel^egt, liefen 2tbenb 
!ann id^ 2)ir am menigften ütt)a§> abfd^Iagen." 

„(£o i)öxt benn, SQSie 2)u mei^t, l^abe id^, at§ mir 
l^eute bie „©etma" »erliefen, ein Soot gemietl^et, meldjeg 
®ora nad^ ^aufe jurüdEbringen foü. 3Serf<}rid^ mir, ba§ 2)u, 
tt)enn id^ falle, ®ora unter ©einen ©d^ufe nel^men unb fie in 
btc 2lrme U)xt^ 3Sater§ gurücEfül^ren mißft." 

„3d^ üerfpred^e e§," antlportete SJtortimer eifrig. 

„3)anf, 2)anf!" 

Sie beiben iÖJönner, ju fel^r ergriffen, um Diele äBorte 
ju machen, reidE)ten einanber bie §änbe. 

„Slber fage mir, ©ilbert," fagte 9}fortinier nad^ einer ^aufe, 
„ttje^l^atbift benn eigentlich 9}fi§Se§tienad)Sbermttegefommen?" 



14 

.,3l^re TtvdUx ift f)ier geftorben, ®ie mU ba§ einfame 
®rab Don grancißia, ber Quabrone, befud^en, 3^^ Keg fic 
bei bem Mnlattm Zoit) jurücf, ber fie an itn Ort gefül^rt 
i)at Um 10 UI)r miH [ie an ben Sanbung§p(a§ jurüdfei^ren, 
Jt>o ba§ 33oot un§ ermartet" 

„®eniig/' fagte SJfortimer nüt bemegter ©timme, ,,tr>a§ 
anij öorgel^en möge, id) merbe bort fein, um fie gu befd^ü^en/' 

Sn biefem Slugenbtic! ertönte ein lauter 3^uf burd^ bie 
©tiüe be5 äßalbeg, ®§ mar ba§ 3^'^^^- 

„9?imm Deine SBaffe, ®i(bert/' fagte 2Kortimer, inbem 
er 9)?argrat>e ba§ ©emel^r reid^te« „3(uguftu§ ^orton ift 
mein Soufin unb ©u bift mein g^reunb, 3d} magc e^ nid)t, 
für bie ®id)erf)eit eine§ Don eurf) auf .Soften be§ 3lnbern ju 
beten, 3)a§ Singe ber SSorfel^ung fiel)t auf un§ l^erab unb 
tvadjt über ben Äampf. ?ebe mof)L" 

®ie brüdften einanber nod) einmal fdtimeigenb bie ,§änbe, 
bann eilte ©ilbert tormärtg« äJfortimer ^erc^ ging mit un= 
rul^igen ©dtjritten auf bem tl^auigen 9?afen auf unb ab unb 
laufd)te, meil er jeben 3lugenblicE ben ÄnaH ber ©emel^re ju 
Dernei^men erwartete, 

(£§ fd)lug ^ber je^t ein gang anberer Züxi an fein £)i}x. 
(£g mar ber 2lbenbgefang ber 9teger, meld)er burdf) bie ftiße 
5rtacl)t ba^inf(o§. 



15 

,,9lrme ffiurfc^e/' fagte SRortimer, „e§ finb (£raig'§ 9?e^ 
ger, bie nad^ üoübrac^tem S^ageroer! in il^re glitten jurüd£= 
feieren. Selbft bie ^^eitfc^e be§ Sfuffel^er^ fann i^ren 3^0)^:= 
fmn unb ^i^friebenl^eit nid^t ganj üer[d)eud^en. 2Bie leii^t 
fann ein gnter §err [ie glücftid^ mad^en/' 

3)er ©efang evftarb aUntätig in ber ^erne, 9}?ortimer 
$erct) Iaufct)te ati)cmlo§> anf jenen anbern Jon, meldjer ben 
iBeginn be§ Ä^ampfe^ anzeigen [oHte* 

,,3ntmer nod^ nid^t," rief er an§, „menn id^ um jene 
©ruppe 33aume J^emmbiege, fo laufe id^ jtnar ©efal^r, Don 
einer ^ugel getroffen ju njerben, aber id^ niu§ e§ bodt) magen, 
benn id) fann biefe Ungemigf^eit nxäjt länger ertragen." 

Dl^ne treiter ju überlegen, eilte er mit rafd^en ©d^ritten 
nad^ ber 9lidf)tung l^in, ujeld^e 9}fargraoe eingefd^Iagen i^atte, 
@r toax noij feine brei 3)?iuuten oerfd^raunben, al§ an ber 
entgegengefe^ten ®eite be§ ©el^öljeg gmei ©eftalten langfam 
l^eranfamen. @§ tt)ar ber ajfulatte Sobi), ber bie Octrone 
jum ®rabe il^rer SJfutter füf|rte» 

„®ie finb traurig, 3Jfi§ Gora, ©ie finb unrul^ig?" 
fagte ber 9MuIatte. 

n^d) bin beforgt um §errn 5!Äargrat)e/' ern^iberte 6ora. 
,,(Seinem 33erfprec^en gemä§ mügte er längft bei un§ fein/' 

SSieHeid^t ift ber englifd^e §err tcegen be§ 33oote§ auf- 



16 

gehalten tt)orben. ©ie f)ahm bie ^ütte gefe^en, in toetd^cr 
^i}xt 2D?uttcr bie teilten SÄonatc il^re§ 2thm^ jugebrad^t l^at. 
Sn ber 5Wä^e biefe§ ^lafee§ ifl auc^ il^rc tefetc 
gtu^eftätte/' 

S)er ©cfaDe fal^ pd^ im 9Wonbtid^t nm unb I;iett enbüd^ 
am guge einer ungel^eueren ßid^ an» 35ann bog er baS 
üppige ©ebüfc^ au^einanber unb jcigte feiner Segleiterin ein 
rol^eg ^otjfreuj, ba§ ouf einem (Srbau[murfe flanb» 2luf 
bem ^reuge traren bie äBorte eingefd^nitten : „grancillia, 
7. 3uU 1845", unb barunter: ,,331ut für Slut". 

,,(Sel^en ©ie, 9Wi6 ©ora/' fagte ber ÜÄutatte, „bie§ ifl 
ein einfamer ^lafe, obfd^on er fo nal^e an ber ^flanjung 
liegt. Äeine ^anb l^at fiä) an bem Äreuje vergriffen. 6§ 
l^at üieüeid^t !ein menfd^tid^e§ 3luge bie Qnfd^rift gefef)en, 
aber ia^ 2luge ber SSorfel^ung J^at feit 15 ^a^ren barauf 
l^erabgeblicEt/' 

„O ®eift meiner gemorbeten Sßutter/' rief ba§ junge 
SWdbd^en auB, inbem e§ auf bie ^niee nieberfief unb feine 
gefaite.en §änbe gegen ben §immel erl^ob, ,,bIicEe auf 3)eine 
Sod^ter l^erab. 9}?öge ber ^immel bemienigen feine ©ünben 
»ergeben, ber 2)ein unglüdlid^eS ©d^icffat üerfd^ulbet \)at 
2)iüge ber .gtmmel aWitteib unb ©rbarmen mit meinem un^ 
glücEIic^en 93ater l^aben. ^ä) tann il^m nid^t flud^en. §ier 



17 

an bem ®rabe feinet Opfert ^ an bem (Srabc be§ Opfert 
eine§ graufamen 3Sorurtl^eit§ öergebc id) il^m — " 

3n biefem 2lugenblicfe lie^ ]ii) in ber dl'ci^z ein ©djuß 
Dernel^men. Eora fprang bleid^ unb erfdjrocfen auf. ,,!Eobtj/' 
rief [ie, ,,^aft S)n geprt?" 

9?od^ el^e ber 9Jfutatte antworten fonnte, tl;ei(ten fic^ bie 
33üfd^e unb 9}tortinier ^^erct} tarn eitenb^ bal^er. 31I§ er 
ßora fal^, l^ielt er an. 

„©ie l^ier, Wi^ i!e§Iie?" rief er au^. 

,,3a, ja. (Sagen ®ie mir, mag biefer (B6)n^ ju be- 
beuten ^at?" 

,,(S§ mirb n?a^rfd|einlic^ ein Säger fein." 

@r I;atte !aum auggerebet, al§ ein jmeiter Qd)n^ er* 
tönte. 

,,9?ein, nein, §err ^erci}/' rief Sora in milber 2lufre= 
gung, ,,e§ ift fein Säger.' Steine 2ll}nung fagt mir, baß 
berjenige in ©efal^r ift, ben iä) liebe, ©ilbert 9Wargraüe l^at 
ein ©neu mit S^^^^iit Eoufin gel^abt." 

393ö]^renb fie fprac^, erfd^ien in einer fleinen (Sntfernung 
2tuguftu§ o^orton, rücfmärtö gel^enb unb ficft eifrig um- 
fc^auenb. ,,^i) mug liju gang gemig getroffen l^aben," mur- 
melte er. 

„Selben Sie, feigen ®ie, fein ©egner ift untierle(jt," rief 

(5. ^aöceWe«, 2)ie Octrone. IT. 2 



18 

6ora« ,,er ift atfo gefatten, 2an] Zohtj, lauf unb ftef)e 
il^m bei/' 

$alb ül^nmäd^ttg Dor Slngft unb (Sd^reden mürbe fte ju 
Soben gefallen fein, l^ätte fie Wtoxtiimv ""Jßtxct) nid}t nod^ ^nx 
red)ten 3^it aufgefangen» 

(£r bradjte [ie ju einem in ber 9?äf)e befinbIidE)en getfen, 
ber einen natiirlid^en ©ife bilbete, auf vodijem er fie nieber^^ 
legte unb il^ven Äopf an feine ©d^utter legte, ©inen Stugen- 
blidf barauf !am auc& SluguftuS Horton an ben ^^la| unö 
er!annte im Sichte be§ 9)Jonbe§ bie Odrone. Sin Slnfatt 
üon Siferfud^t ergriff il^n, aU er i^r §aupt an 9}fortimer^§ 
©d^ultern lel^nen fal^, 

,,3e(^t munbere x6) mid^ nid^t m^l^r über bie Jl^eitnal^me, 
bie ®u für ©eralb Se^Iie'^ Jod^ter an ben Jag legft, 
^ercQ/' fagte er fpöttifdf), „fie gel^ört mal^rfd^einüdf) ju 2)ei^ 
neu greunbinnen. S^fet ift c§ mir and) ertlärlid^, marum fie 
eg gesagt I|at, mid^ üon fid^ in meifen, aU ob fie eine ^önu 
gin tt)äre/' 

,,S)i^?" ermiberte ^erc^, 

,,^a, meil id^ fo !ül^n mar, il^r einige 3lrtig!eiten ju 
fagen." 

„2luguftu§ Horton," fagte 3Äortimer ernft, ,,2)u erin^ 
nerft 3)id^ an eine Sebingung in unferem ®efdE)äftgüertrag, 



19 



tüonad^ jebe ber beiben ''Parteien bie 3luf(öfung biefe§ SSer^ 
traget verlangen fann?" 

,,9SoÜfommen/' 

,^®ann Bin ii) ber erfte, ber biefe SSerbinbung (oft 
93on l^eute an bin xi) nidji mel^r ©ein Kompagnon," 

,,®o fei e§," ermiberte ^orton, ,^eg ift nid)t meine 
Qaä)t, einem foId)en SSorfdilage entgegenjntreten, 3)o^ mit! 
id^ S)ici^ baran erinnern, ba§ 35n babnrd^ einen Jf)eil ^Deines 
SSermögeng verlieren n)irft." 

,,S<^ n}crbe immer nod) genng l^aben, nm fern con bie- 
fem Sanbe, bem ic^ t>on nnn an entfage, leben jn fönnen, 
333a§ 3)eine ©dE)mefter anbelangt, fo fannft 3)n il)r fagen, 
ba§ id^ il;r ii^re '^xeiijdt jurücfgebe." 

„!Da§ ift nnnötl^ig/' ermiberte Slngnftng ftolj, ,,benn 
fie ijat fetbft bie 2lbfid^t erüärt, mit 2)ir jn brevem" 

,/J[Barum?" • 

„2Bei( fie fid^ in ben Äopf gefegt l^at, fid^ in ^errn 
©ilbert 9Jfargrat)e gn ner lieben, ber feinerfeitg eine Octrone 
ber Srbin einer ber ftoläeften gamiüen üon Sonifiana t)or= 
äte^t/' 

„@§ mar bemnadE) bie ©ferfnd^t, mel^e Slbelaibe ver- 
leitet i^at, l^ente bergeftalt gegen ©ora Se^lie aufjntreten?" 

„3dE) glaube e§/' 



20 



^,Um fo bcffer für [ie. 3)a§ ift tr>ettigften§ einiger* 
ma^en eine^Sntfd^uIbigung für i^r 33ene^men» ®od^ fiitt, 
ba fommen fie." 

233ä^renb ^erct) bie§ ^pxaä), erfc^ien 23itt 33ott)en unb 
ber Wlnlaik, meiere bie jufammengefunfene ©eftalt' üon ®it' 
bert 9D?ar graue jmifd^en fid^ fül^rten ober üietmel^r trugen. 
3)er junge SWann mar üonfommen ben)ugtIo§ unb fein §emb 
t>orn an ber 33ruft üoH 33fut, ba§ au§ feiner 2Bunbe flog^ 

Jobl) unb 33on)en legten il^n auf bie ©teinban! nieber, 
tvo ©ora fag. 

,,©ie ^ugel ^at U)n in bie ©eite getroffen unb id^ glaube, 
ia^ 9HIe§ au§ ift mit bem Snglänber," fagte Soroen. 

Sei beut Jone biefer t)erI)dngni^ooilen SBorte öffnete 
©ora Se§tie il^re Singen unb afö fie i^ren ©etiebten blutenb 
unb IebIo§ ha liegen fal^, fiel fie oor if}m auf bie Sniee unb 
rief mit J^erjserreigenbem 2^one : ,,@itbert, ©ilberttobt! unb 
id^ bin bie Urfadt)e baoon." 

!Der SKutatte legte einen Slugenblicf feine §anb auf ba§ 
^erj be§ 3Sertt)unbeten unb fagte bann: f,ha§> ,^erj f erlägt 
noc^, trenn aud^ nur fd^mac^. Sr !ann noc^ gerettet merben!" 

,,@rlauben ©ie, S)?i§ i!e§Iie, ia^ toir il^n in bie SSilla 
3^re§ 33ater§ bringen?" fagte 9Wortimer. „^ä) mU if)n 
ba^in begleiten." 



21 



,,!J[;un ©ie e§, ^err ^erct)/' rief Sota. ,,©ie finb bie 
©Ute felbft" ^ 

,,3^ gebe ^l^nen I)unbert 2)otIar§, S3omen, menn ®ie 
un§ bel^ülflid^ finb, biefen armen Surfc^en in'§ 33oot ^n 
tragen/' fagte SRortimer. 

,,$unbert J)oEar§ — ^d) bin 3f>r 9}?ann/' ermiberte 
S3iü, ©ie merben mic^ entfd^nlbigen, ^err ^orton, aber ©ie 
iDiffen: ©efc^äft ift ©ef^öft." 

äJfortimer ^erc^ unb ber SRnlatte fachten barauf von 
beul überaü nml^erliegenben SBinbbruc^l^oIj einige ftarfe 3lefte 
an§> unb banben baraug mit Jüd)ern eine rol^e S^ragbal^re 
jufammen, auf bie fie ben bemugtlofen Snglänber nieber- 
legten« S3omen trug an bem einen, Zoitj an bem anbern 
Snbe, tt)äl)renb ®ora unb ^erct} neben bem 33ern)unbeten 
l^ergingen. ©o bemegten fie fid^ tangfam nad^ bem San- 
bung§p(a^, mo ba§ t)on ©i(bert gemiet^ete 23oot bereit tag. 
SBäl^renbbeffen ftanb Horton an einem 33aume geklont unb 
fal^ if)nen nad^. 

„gtud^ über fie/' murmelte er, ,,id^ badete, iäj f)'dtti mir 
je^t ben Siebl^aber ber ftoljen Sora für immer t)om ^alfe 
gefd^afft, aber ic^ l^abe, mie eg fc^eint, burd^ biefe ®efdE)ic^te 
nur meinen ?febenbu^Ier begünftigt, SBenn biefer ®itbex1 
2Jtargrai}e mieber l^ergefteUt tnirb, fo mxi er ganj Siebe unb- 



22 

S)an!bar!ett für feine fd^öne Söärteritt fein. 3)oci^ ©raig unb 
id) ijoben Q^ralb Se^Iie ganj in unferer §anb unb ik $kht 
feiner Xod^ter foH ber 'ißrei^ für feine ^Rettung fein. ®ie 
mxi it)xtn 33ater nid^t aU 33ettler feigen moüen. Ober loenn 
fie niid^ auf§ 2leugerfte bringt, fo mirb bie öffentliche Ser^^ 
fteigerung if)ren 33ebcn!en üoUftänbig ein ©nbe niad^en. SBenn 
id) fie nxäjt jn meiner ©eliebten nia^en fann, fo fann iij fie 
irenigften^ aU meine ©ctaüin fanfen. 



9Zeitnje]^ntc§ ©aptteL 

3lm aWorgen nadj bem ©ueü fe^rte 2{ugu|'tu§ Horton 
nad^ 9?en)'DrIean§ juvüd. (Selbft in feiner ©iferfnd^t gegen 
®i(6ert 5)}fargrat)e nnb in feiner »erbrei^erifd^en $?eibenfci^aft 
für bie fdjöne Dctrone, gab er ben ©ebanfen an feine el^r^ 
geijigen ^l'dnc niijt anf, (Sr mar noi) immer feft ent- 
fd^Ioffen, um jeben ^rei§ bie ^anb nnb ba§ SSermiigen öon 
gamitta 9J(üraqmto§ ju erringen. §n§ er bie D^ad^rid^t tion 
^aut Si[imon^§ 'Slndjt au§ bem ©efängniffe erl^iett, mürbe 
er mütl)enb. ©ein gefürd^teter 5Jtebenbn]^Ier befanb fid^ bem- 
nac^ mieber in greil^eit. ©eine 3SerurtI)ei(nng nnb Sntel^rung, 
auf bie ber ^^ftanjer fo fidler gered^net, mürbe nun mal^r- 
fc^einüc^ niemals ftattfinben imb ßamitta nod^ immer ben 
©(auben an iie fö^renl^aftigfeit i^re§ ©eliebten nid^t auf- 
geben, (£r Tratte beabfid^tigt, *paul in ben Singen ber ftoljen 
©panierin at§ ein ganj Deräd^ttid^e^ ©ubjeft l^injufteHen unb 



24 

bicfcr ^tan mar, tr>ic er jefet fül^lte, grogen 3:i)ei(§ gcf^citcrt. 
Wit eineji eigenen S3oten fd^idte er einen 23rief nai) ^itx^ 
mße, morin er ©raig üon Sifimon'^ ^l\\i}t benad^rid^tigte. 
„SSerüeren ©ie feine ^dt, nad) 9fen)^OrIean§ änrücfäufel^ren/' 
fd^rieb er, „id^ bebarf Sl^rer ^ülfe in bie[er ©ad)e. Ueber 
ber tJlud^t Sifimon'§ maltet ein ©el^eimnig unb ®ie finb bcr 
Sftann, e§ aufjnberfen." 

51I§ er biefen 23rief abgefertigt l^atte, lieg er. fid^ fein 
^ferb bringen nnb ritt, t>on einem Wiener begleitet, nad^ ber 
SSitta SRoraqnito^. @r moHte je(^t feine Semerbung mit 
aller ®ile betreiben nnb gn biefem 33el^nfe üor Slllem S)on 
3uan gn gewinnen fnd^en, meld&er biefelbe immer begünftigt 
^atte. 2Ingnftn§ .^orton traf ben ©panier aüein .in einem 
©emad^e, ba§ er fein ©tnbirjimmer nannte, obfd^on barin 
menig ju fef)en mar, mag auf eine 23efd^äftiqung mit ®eifte§^ 
arbeiten I)inbeutete, benn bie SBänbe maren mit glänjenben 
unb foftbaren 2ß äffen a0er 2lrt gefd}müctt unb baneben l^ingen 
©eefarten, meldte auf bie frül^ere ?eben§meife be§ ^Sefit^er^ 
i^inbeuteten» 2[ßenn nömlid^ bie über J)on ^uan 9Jtoraquito§ 
umlaufenben (Serüd)te bie ^^al^r^eit fagten, fo l^atte er feine 
3?eid^tl;ümer jum !El^eit bem ©eeraube ju üerbanfen. 2l{§ 
3luguftu§ §orton in'§ ^inimer trat, ftanb ber Spanier mit 
gefalteten 2lrmen unb gefenftem Äopfe am offenen genfter 



25 

unb bampfte, in tiefe ©ebanfen Derfunfen^ eine ©garette, 
33ei ber Slnmelbung feinet 33efucf;er^ fd^rat er jnfdmmen, 
fagte fid^ aber fogleid^ mieber unb ging beni (Sintretenben 
entgegen« 

,,^i)x 23efud), mein lieber c^orton, ift für mid^ l^eute 
eine Dottfontmene UeberrafdE|ung, benn id^ gfaubte, ©ie i^ätten 
9?en)^DrIean§ üerlaffen unb fid^ nad^ ^orton^SSiKe begeben/' 

^,^a, id) mar aüerbing^ geftern bort" 

,,Unb finb l^eute fd)on lieber jurüdEgefef)rt? ©ie finb 
bemnad^ fef)r fd^neü be§ Sanblebeng mieber überbrüffig ge^ 
ttjorben." 

,,^önnen Sie fid^ bie Urfad^e meiner 9?üdEreife nid^t er- 
flären?" 

„^J?ein, burc^au§ ni(f)t»" 

„SBie, J)on 3uan, fönnen ®ie fid^ nid^t benfen, ba| fxi) 
in biefer ©tabt ein ?eit[tern befinbet, ber mid^, felbft gegen 
meinen äBillen, immer mieber i^iel^er jurüdEjief)t?" 

„911^, je^t begreif id), Unb biefer i^eitftern ift — ?" 

,,31^re Jod^ter, ©amißa ä)?oraquito^/' 

^ad) einigem 9?adE)ben!en entgegnete barauf ber ©panier 
mit ernftem Zone: „2luguftu§ c^orton, id^ i^abe bie§ längft 
üorau^gefel^en. 3^ miß :5^nen offen be!ennen, bafe id^ eine 
3eit (ang eJ^rgeijige 2lbfid^ten mit meiner 2^od^ter gei^egt l^abe. 



26 

SBir ©panier fmb ein ftotjeg ®efc^ted^t nnb i^ gab mic^ 
einft ber Hoffnung f)in, baß einer ber ©beln meinet ent^ 
f ernten §eimatf)lanbe§ ©amitta'^ ®emaf)t merben mürbe, 
3)od^ ba§ ift jet^t öorüber/' fefete er mit einem ©enfjer l^inju, 
„(Sie fel&ft freien im SJange feinem SJJanne in Soniftana 
nadb. Sie finb and^ fein armer SIbenteurer, ber fid^ bnrd} 
^dxail) ju bereidjern fud^t» ©ie finb jung, pbfd^ unb reid^. 
©etoinnen ©ie ©amiöa unb ©ie l^aben meine ^^^ftitnmung/' 

„Unb 3f)ren Seiftanb?" 

.Sa.'' 

^3lber irenn fic mid^ jurüdfmeift?'' 

„^ä) !ann fie nid^t jmingen. ©ie ift mein einjigeg 
Äinb, ber einjige (Bdjai^ meinet 2llter§. 2Benn ©ie ii}xt 
?iebe nic^t gewinnen fönnen, fo muffen ©ie i^rer ^anb ent- 
fagem- 

2luguftn§ Horton entfernte fic^ mit üieten 33etl^euerungen 
ber 3)anfbar!eit unb Siebe, at§ er aber bie Jl^üre f)inter ftd^ 
gefd^Ioffen ^attz, .baute er feine ?5anft unb murmelte ingrim= 
mig jmifc^en ben 3^^"^^- „2Baf)rtid^, biefer ©panier ift mie 
^in tf)örid^te§ 2Beib. (£r fann feine 2'od^ter nid^t ^mingen 
unb fein SReidfit^um mirb aßer SBal^rfc^einüd^feit an einen 
pbfdben Stbenteurer übergel^en, für ben feine Jodbter eine 
Saune faßt/* 



27 



Wit biefem ®eban!en butc^fc^ritt er ben langen ®ang, 
toeld^er jn ©amiHa'g ©emädjern fül^rte. ;3n bem SSorjimmer 
tl^re§ Sonboir'^ begegnete er Kantine (Jorfi. @r rebete [ie 
nid^t an, 'f'^^^^^^ fc^ritt mit einer nad^täffigen 33erbeugnng, 
tüie fie ein Wlann einer tief nnter il^m ©tel^enben m^djt^ an 
il}x Dorüber. 

©er fd^arfen 95eobad}tnng ber g^ranjöfin entging bieg 
ni^t, ,,®o/' murmelte fie, „id^ bin nichts at§ eine ®ou^ 
üernante, eine abl)öngige ^^^erfon, üon ber man feine 9?otij 
ju nehmen brandet, .^err ^orton, ®ie merben eine§ 2^age§ 
finben, bag i^ fein fc^mac^er ^^einb bin." S)arauf ftimmte 
fie einen munteren franjöftfdjen ®efang an unb trippelte ba^- 
öon, inbem fie rtiie ein fröplid^er SSoget trillerte. TOemanb 
tonnte etn)a§ oon ben finftern (Sebanfen al^nen, mel^e unter 
biefem fröl^Ii^en Sleu^ern fid^ bargen. 

luguftuS Horton fc^ob ben rofenfarbigen SJorl^ang, rvtU 
d^er tior ber 2^üre be§ S3ouboir§ l)ing, bei (Seite unb trat 
geräufd^Io§ ein. 

©amilla fa§ in tiefe ©ebanfen öerfunfen am Sanfter. 
3n i^rem ©efid^te lag ein unDertennbarer 2tu§brudE öon 
©d^mermutl^. 3)er ^ftanjer betract,tete ba§ fd^one SOMbd^en 
mit Semunberung , aber ol^ne ?iebe. ®ie al§ grau gu be= 
ft|en, fd^metd^ette feinem ©tolge. 



28 

(£r hxad)k feine 33einerbung üor unb mürbe mit SSer== 
ad^tung ^urücfgemiefen. @r fafi, ba§ er ber Spanierin nifi^t 
bIo§ DoÜfonimen gleid^gültig, fonbern felbft üerl^agt trar* 
SBütl^enb über biefe ©ntbedung, befc^tog er ben ®runb baöon 
ju erfür[d)en. „©amißa SJJoraquitoS/' fagte er mit fd^ein^ 
barer SRul^e, meldte inbeß bie in il^m tobenben feibenfc^aften 
nid^t gan3 öerbecfen fornte, „(Sie l^aben ben Stntrag meines 
ergebenen J^erjen^ jurüdfgemiefen. — Sei bem fo. 3d^ !ann 
Sl^re ©inmiHigung nid^t erjmingen. ©ie lieben einen 2lnbern^ 
oI}ne 3^^^if^f ^i"^n el;renmertf)en 9J?ann, beffen unbefledEter 
S'Jame einen ®(an3 auf ba§ 2i?eib, ba§ er ^eimfül^rt, jurücf^ 
ftraJ^ten mirb/' 

©amitta lieg ba§ ^aupt fmfen, al§ Horton biefc Sßorte 
mit fdE)neibenber S^^onie äußerte, Sie fül^Ite, ia^ er il^r ®c* 
]^eimni§ fenne unb bie 33itterfeit be§ $of)ne§ nermunbete fie 
auf'§ Jieffte, 

„2lber ba§ ift nocb nid^t 3llle§/' ful^r ber •^flanger fort 
„Sie ^ben nii)t bIo§ einen 3lnbern, fonbern Raffen mid^ 
aud^, ^dj frage Sie an^ meld^em ©runbe?" 

,,SoII id^ e§ Sinnen fagen?" fragte [ie ernft unb fal^ 
il^m mit il^ren bli^enben Singen tioK in'§ ©efid^t. ©er §immel 
möge e§ mir vergeben, menn id) S^nen Unred^t tl^ue, SluguftuS 
Horton, aber eine geljeime 2lf)nung fagt mir^ ba§ Sie mit 



29 

biefem elenben (Schürfen ®ila§ ©raig bei bem ©omplotc 
bet^ciltgt finb, tnelc^eg ©d)anbe unb ®ä)n\ad) auf bcn S'fauictt 
ehteg 9)fanne§ gebracht l^at — " 

,,iBet^er ^Ijmn fel^r tl^euer ift. 3ft e§ nid^t fo, 3)onna 
eamiHa?" 

,,3a/' antrrortcte fte ftolj. ,,3df) l^abe bi^l^er nod^ feinem 
©terblid^en meine Siebe eingeftanben» ^ä) geflel)e fie S^l^^n 
je^t ein, S)ie§ mirb tnenigften^ meinen ©lauben an feine 
Unfd^ulb bemeifen." 

,,§err "^anl Sifimon ift ein fel^r gtücflid^er 3)?ann, bag 
er eine fo f^öne SSertl^eibigerin befi^t/' fagte 3lngnftu§ mit 
bei§enbem ©polte, ,,ber entfloiE^ene SSerbred^er, ber entlaufene 
3)ieb tüirb ol^ne 3^^if^t binnen Äurjem nad^ 9?en)'Dr[ean§ 
Xurüdfel^ren, um feine S3raut t)eimäufül^ren, obf(^on ii) fürd^te, 
ia^ man il^n, fobalb er fein ®efi^t in ber ©tabt mieber 
jeigt, mit «^anbfc^eßen feffeln unb in fein ©efängnig jurüdE- 
bringen mirb. SWitttermeile gebe id^ jeben 3lnfprud^ auf ^i)xt 
,§anb auf, benn id^ fül;le e§, ha^ id^ mit einem fotc^en 
9?ebenbul^(er nid^t in bie ©d^ranfen treten !ann/' 

Wlit einer ftol^en SSerbeugung entfernte er f\ä). ^m 
SSorjimmer fanb er ben 9?eger 2^riftan, tt)etd^er auf bem Xep^ 
pid^ ganj nai)t an ber Xljüxt auSgeftredft lag» 

,,§unb/' rief Horton au§, ,,3Du ^aft gefaufc^t?" 



3u 



„3ürnen ©ie bem armen Sfigger nid^t, 3J?affa, 2Bie 
mnn ber .^unb ^ijmn l^elfen fonnte?" 

„gjiir Ijdfen?" 

r/Sö, ^unbe finb oft fei^r nüglid). ^aitn Sie jemals 
einen Slutljunb leintet einem f(ü(f)ttgen ©claüen l^er gefeiten? 
©emig mef;r aU einmal, ©eiüig \)ahm ©ie felbft f(i)on bie 
,^unbe lo^gelaffen, nm ^i)x üerlorene^ ©igentl^nm mieber ein^^ 
anfangen. @§ gibt and) menfcl)lici^e S3tnt§unbe, 3)faffa, meiere 
einen geinb ^u Jobe liegen fönnen, mie bie ^nnbe bie armen 
©claüen. ^})x Seinb ifl and) S^riftan'^ ^einb. Sogen ©ie, 
5D?affa, voQÜtn mir miteinanber arbeiten?" 

®er ^^flanger marf bem 9?eger einen Slid ber tiefften 
3?erac^tnng jn. „3Ba§ fönnen mir miteinanber gemein ija- 
Un?^' fagte er megmerfenb, 

,,8ie6e, SKaffa, Siebe nnb ^ag. 3Bir beibe lieben baö^ 
fetbe SBeib nnb l^affen benfelben 9D?ann/' 

2lngnftu§ ladjte lant anf. ,,2)n, ©n licbft (S.amiüa 
ÜWoraqnitD^? 33ei meiner (£f|re, bag ift mirüid^ poffirtid^!" 

,,Unb marnm nid^t?'' rief ber Sieger, [id^ auf bie 23 ruft 
fd}Iagenb. ,,®a§ ^erj ba innen l^at biefetbe ©eftalt, menn 
aud^ bie garbe ber ^aut nerf^ieben ift» 3^ liebe fie, i^ 
liebe fie, ni^t mie il^r meinen 9J?änner liebt, fonbern mit ber 
leibenfd^aftlid^en Wnt^ be§ 5lfri!anerg, meldte ftärfer ift, alg 



31 

@ci)irffa( unb Zoii, mit einem lieber ber ©iferfuc^t, meldte 
an ^ag unb 9Korb grenzt ^ä) liebe fie unb id) ireig, bag 
fie nur mit SSera^tung auf mein fd^maräe§ ©efid^t ]^erab= 
blirfen toürbe. 3^ meig, ba§ fie niemals mein merben !ann, 
aber fie foß aud£) nid^t bie feinige merben. 9?ein, nein. 
^d) fann tü^ii cijcx feigen, bag fie ^l^r SBeib mirb, benn fie 
mirb feine ?iebe ju Sinnen liegen, ©ie mirb fid^ lümmern 
unb fterben unb ic^ merbe mid) auf il^rem ©rabe tobten, 
©agen ®ie, SWaffa, foH id^ S^n^« l^elfen?" 

9luguftu§ Horton blidk ben 3?eger einige Slugenblidfe 
mit einem gemifdt)ten ©efül^Ie üdu (Staunen unb @fel an. 
(£§ lag faft etma§ ®d^redEIid^e§ in ber tt?ilben Energie be§ 
©d^marjen, ettt>a§ ©d^redfüd^eg, ba^ fid) faft bem @rl;abenen 
näl^erte. 

„©Ott i^ Sinnen bienen, 9Kaffa?' 

„^a/' rief ber ^flanger, „ J)u foHft mein S3Iutl^unb fein 
unb meine i^^tnbe ju Zo'üt fielen." 



3tDanätgjle§ ©apttcl. 

a)er Fimmel ^Wft benienigen, J)ie auf bic »orfe^ttttg 

tjetttauett. 

3n ben ^riefen eine§ catifornifc^en Urmalbc^ fc^immertc 
ba§ l^öläcrnc 3)ai^ einer einfamen Slocfl^ittte burd) bie 
Säume. @§ mar ein fel^r baufäüigeg ©ebäube, ba§ bie 
frül^eren Slnfiebter üertaffen l^atten, unb bie gegenwärtigen 
üernac^Iäffigten. 

2Beit unb breit fanb fid^ leine anbere nienfd^Iid^e SBol^* 
nung, unb man tonnte fid^ faum beulen, ia^ biefer ^tafe ber 
Slufentl^alt gefitteter 2Befen fein follte. Unb bod^ xcax bie 
glitte öon jmei Wdnmxn bemol^nt, meldte in ©efeüfd^aft 
il^re§ treuen 9^egerfclat>en bereite ben größten X^di be§ ^a\)' 
re§ barin jugebrad&t l^atten. 

!J)ie ^aä)t mar eingebrod^en. 2)er 355inb l^eutte burd^ 
bie 5lefte ber 33äume unb pfiff burc^ bie 9?ifeen ber ^ütte, 
Sn bem einzigen &cmaä) berfelben an ber Seite eine§ fni^ 



33 

flcrnbcn ,geerbfeuer§ fa§cn bic bctbcn Sciüol^ncr unb ctma^ 
entfernt üon il^nen auf einem ^oljflolj i^r bienflbarer ©eifl, 
ber Sieger» S« feinem el^rli^en ©cfid^te lag ein 3lu§brucf 
öon ©ntmütf;igteit unb man fal^ e§ il^m an, ia^ 
et fetbfl an biefem oben ^Ia(}e Dergnügt unb jufrie^ 
ben mar» 

3liä)t fo feine §erren» ©ie faßen beibe fd^meigenb ba, 
taud^ten an^ langen pfeifen unb flarrten trübfmnig in ba§ 
geuer» ®§ tie^ fic^ unmögüd^ errat^en, meieren Slang 
fie in ber ©efeHf^aft einnal^men, benn beibc trugen bie ein* 
fad^e, aber ämedmä^ige Äleibung, meldte unter itn Sägern 
unb ®oIbgräbern jeneö ?anbe§ üblid) ifl. Seibe flonben in 
ber SStütl^e be§ Seben§, aber ba beibe fic^ ^aare unb 93art 
in ber üppigflen SBeife l^atten toad^fen laffen, fo faben fie 
mit tl^ren öon ©onne unb Suft gebräunten ©eft^tern etma§ 
üertoilbert au§, bego^ngead^tet aber lieg fic^ nid^t öerfennen, 
ba§ ber eine tion i^nen ein I)übfc^er 9Wann mar» 

3)er 3leltere brad^ juerft ta§ ©titlfd^meigen» „6§ ijt 
jefet, fagte er mit einem ©eufjer, „beinal^e ein ^a\)x ^tx, feit 
n)ir biefe öbe ®egenb betreten l^aben unb nod^ l^aben mir nic^t^ 
Dor un§ gebraut/' 

ff^CLf ja, ein ganje§ ^a\}x," murmelte ber jüngere, ^unb 
nod^ feine Hoffnung gur Siüdttel^r, feine Hoffnung, ia^ bem 

S. Cftöccaeö, SDie Octrone. IT. 3 



34 



Unfd^ulbigcn ®ered^tig!eit unb bem ©d^ulbigen bie üerbiente 
©träfe gu Jl^eil merbe." 

,,93romn/' fagte fein S3cg{eiter, ,,erimierp ©u ®id^ nod^ 
unfere^ erfien Qn^am\mntxc]^cn^?*' 

,,3a, mir begegneten un§ in ©an ^^^anci^co, beibe arm, 
aber beibe entfd)Ioffen, unfer ©lud ju mad^en nnb an§ ben 
©ingemeiben ber Srbe fo öiel ®elb gn geminnen, um unfere 
Seben^jmecfe bamit erreid^en gu fönnen." 

©0 mar eg in ber Si^at, 3)ie beiben Scanner i^atten 
fid^ äufäüig getroffen nnb maren bei längerer 33e!anntfd^aft 
greunbe gemorben. ©ie maren unter fid^ übereingefommen, 
baß bie ©efd^id^te i^re§ früfieren 8eben§, fo lange fie in Sa- 
üfornien jufammen lebten, in 2?ergeffenl)eit begraben fein 
foHte. deiner foßte bem 3lnbern feine ©el^eimniffe ober feine 
^ißläne für bie ^utunft mittl^eilen. 9?id^t einmal il^re maleren 
9?amen moüten fie einanber fagen, fonbern ftd^ nur S3romn 
unb ©mitl^ nennen. 

©ie legten i^r le^te§ ®elb gufammen, um fid^ bie für 
il^re Unternel^mung nöt^igen 33ebürfniffe anjufd^affen. ©ie 
I)atten aber bef^loffen, in bie tiefften SSBilbniffe ber ©olb^ 
region einzubringen unb id^ foftbare SKetatt in einer ®egenb 
aufgufud^en, bie nod^ niemals juüor üon ben ©olbfud^ern au§^ 
gebeutet morben mar. Um bieg auggufül^ren, mollten fte fid^ 



35 

burd) feine 33efd}tüerbe, burd) feine '©efal^ren ab\d)xcäm 
laffen. 

3n ^an graucigco ijattm fie ben 9?eger ©arnbö aufge^ 
griffen, ®r lüar (al^m unb 3?iemanb lüoüte il^n be§f)alb 
I}aben, @§ gelang i()nen, ba§ franfe 33etn ju curiren unb 
ber arme SSnrfd^e jeigte fid) banfbar bafür. @r iDurbe für 
fie ein mal^rer 'B'ijai^ in ber 2Bi(bni§, 

3n ben erften .Monaten fanben fie etma§ ©olbftaub, 
moburd) fie in ben ®tanb gefe^jt maren, bie Sebürfniffe, bie 
fie an§ ber näd}ften ©tabt bejogen, ju bejal^Ien. !J)teg mar 
aber auc^ 9ine§ unb nad^ ad)t 9Wonaten l^arter Slrbeit panben 
fie noc^ immer auf bemfelben glecfe, tdo fie begonnen batten, 
©mitl^ f(^{ug beSl^alb oor, am folgenben 2^age aufzubrechen 
unb ii^r ©lud in einer anbern ©egenb ju Derfuc^en, Doc^ 
biefem 93orf(^{ag trat ber 9?eger mit einem 2lugrufe be§ 
@d)reden§ entgegen, 

,,3)?affa barf morgen nid)t gelten/' rief er eifrig, „ent- 
fd)u{Digen ©ie ben armen 9^Jigger, ben biefe 2)inge nid)t an- 
gel)en; aber 3Jtaffa mirb morgen nid)t ge^en." 

,,Unb marum nid^t?" fragte Sromn, 

„Sßeil morgen greitag ift, 9Dtaffa, unb Freitag ein fe^r 
ungtüdüd^er ^Tag fein," 

,,@in imglüdüd^er 2^ag ift eg, ©ambo?" antmortete 



36 

fein §crr. ,,^ij bcnfc, jeber SCag feit aä)i aWottaten mar für 
un§ ein ungtücfüd^er/' 

3)er Sieger fc^üttelte feinen tüoüigen Äopf. ..^reitag/' 
fagte er, ,,ein fe^r ungtüdlic^er Jag fein." 

,,?lber menn e§ ein unglücflid^er 2^ag jum fortgel^en tft/' 
fagte Sromn lad^enb, „fo ift e§ ja auc^ ein ungtüdlid^er, um 
ba ju bleiben unb einen neuen 33erfuc^ mit ber ^icfa^t ju 
maij^en." 

„^dj ba§ nid^t glauben, SWaffa/' fagte ©ambo, ,,aber 
greitag ein fe^r ung(ücE(id^er 2^ag fein." 

,,^äj fd^tage Dor," ful^r SSrotün fort, bie^mal bem 9?atl)e 
©ambo'ö ju folgen unb erft übermorgen treiter ju jiel^en. 
SWorgen moKen mir einmal ben SSerfud^ mad^en, bei bem flei^ 
ncn ^aä^t, ben ii) 2)ir neuUd^ fl^ö^igt ^cibe, ju graben. ®a 
erinnerft 2)id^ bod^ be§ Orteö?" 

„93olIfommen. @r rief)t trübfelig genug au§ unb id^ 
glaube, ba§ mir s^rölf JDfonate bort graben fönnen, o^ne 
etma§ gu finben. 3)a mir aber fc^on fo oiete 2^age umfonft 
gearbeitet l^aben, fo fommt e§ auf einen mel^r audb nid^t an, 
^ä) bin babei." 

„®ut benn," antmortete Sromn, „©ambo, rid^te unferc 
2Ber!jcuge l^er, el)e 3)u 3)id^ niebertegfl unb mecEe un§ mor- 
gen frül^jeitig auf." 



37 

25ie beiben ©olbgräber warfen \id) auf i^r I;arte§ Sager 
nieber unb Derrid)teten ein furjeS (Sebet, tüorin [ie um bcn 
©egcn be§ ^immetg gu intern 2Berfe flel)ten. ©ie l^atten 
bieg feit aiji SÄonaten tägtid^ getl^an unb bie Hoffnung auf 
bie Sorfef)uug nie ganj aufgegeben. 

33ei Slnbrud^ be§ folgenben 2^ag§ begaben fid] bie bret 
•3Känner mit ii)xtn ©erätljen nad^ bem geftern angebeuteten 
^la^e unb begannen cifrigft ju arbeiten. 9lber ber S^ag ner* 
ging, ol^ne bag fie ttrr)a§> fanben. 2lt§ eg 9lbenb mürbe, * 
fd^Iug Sromn üor, bie 3lrbeit eiRjufteßen unb nad^ $aufe ju 
gelten, ©mitl^ bagegen n)ünfc^te ncdj eine Ijalht ©tunbe län- 
ger ju graben, ©eii^ ®efäl}rte tt^ar ju gutmütf)ig, um [ic^ 
biefem 333unfct)e ju miberfe^en, obfdion er ftc^' nid)t ben ge:= 
ringften ©rfolg t)on ber ©rfüKung beffetben Derfprad^. 

35ie l^albe ©tunbe mar beinal^e vorüber, bie legten 
Stral^ten ber fdE)eibenben ©onne öergolbeten bie oberften 
333ipfel ber 33äume unb e§ begann bereite gu bämmern, al§ 
ein 2lu§ruf öon ©mitfi unb ein 3^reubenfcE|rei Don ©ambo, 
Sromn'g 3lufmer!famfeit auf fic^ gog. ©ein ©efä^rte" mar 
mit feinem ©paten auf einen Stumpen ©otb geftogen. @r 
l^atte i^n ausgegraben, unterfud^t unb mar bann auf bie Äniee 
gefunfen, um ®ott feinen ®anf au^äufpre^en. Sromn folgte 
feinem Seifpiele. 



38 

®ie brei Wft'dnmx arbeiteten je^jt eifrig fort^ bi§ ber 
SKonb l^od^ am ^immei ftanb. ©ie maren, mie bie§ nid^t 
feiten in Kalifornien üorfommt, auf eine ©olbaber geftoßen, 
bie alle il^re 5Dfül^e uub (Sntbel^rnngen reic^Iid^ bejal^l'te» Se- 
laben mit bem foftbaren SRetaße feierten fte in il^re glitte 
gurüdf. 

3n ben folgenben Jagen f^^ten fie ii)re ?lrbeit fort, 
loeld^c ^iä) fo lol^nenb ertt)ie§, ia^ baburd^ il^re fül^nften ,§off= 
nungen übertreffen tourben, ©ambo mngte einen SBagen mit 
5KauItl^ieren l^erbeifd^affen, ouf tretd^em fie i^re ©d^äfee, um 
fein 2luffel^en ju erregen, mit aßer 33orfid^t üerpadEten. ©o 
traten fie in Begleitung be§ treuen iSambo il^re 9?üdEreife 
naclj ©an ^ranci^co an. 

,,©obaIb mir nad^ 5)Zem'OrIean§ ober 9Zen}'?)orf jurüd:- 
gefeiert fein merben," fagte SSromn, al§ fie ber baufälligen 
glitte ben 9iüdEen manbten, ,,mitt id^ ®ir bie ©efd^id^te mei^ 
ne§ 8eben§ erää^Ien unb ®id^ aud^ mit ben "ipiänen meiner 
^ufunft befannt mad^en. 9}iittlertt)eile trotten roir 2ltteö beim 
5t(ten. [äffen, ©inb mir bod^ oon einanber überjeugt, ia^ 
mir el^rtid^e SWänner finb. 2)a§ fott un§ oorerft genügen, 
5«ic9t fo?'' 

„^a/* antwortete ©mitl^. ,,greunb unb Sruber, fo 
fei e§!" 



39 



9?igger ©ambo ein alttx 9?arr fein» ©ambo nic^ 
ma{§ inieber [ngen, baß ?5reitag ein fe^r ungtüdlid^cr 
Jag fein.'' 



©inunbjmanjtgfieg gapitcL 
Sic entfü^tung. 

Sfn bem 2lbcnbc bc§ Jage§, an Jtield)em 3luguflu§ ^or* 
ton in feiner Semerbung um bie §anb ber fpanifd^en (Srbin 
abgenjiefen mnrbe, fagen Samilla unb il^re' ©efeßfd^afterin 
^auline ©orfi, an einem Senfter, ba§ bie Slugfid^t auf bie 
fd^immernbe SBafferpc^e be§ 3Kiffiffippi l^atte. 

„Unb Sie l^aben il^n alfo abgemiefen, SamiQa?" fagte 
^autine« 

„3^/ antmortete bie 3[ngerebete mit öeräd^ttic^em Jone. 
,,Äonnten ©ie jemals glauben, ba§ id^ anberg l^anbeln 
mürbe?" 

,,Unb boc^ ift 2tugufiu§ Horton reid|, jung, i^übfd^, an^ 
gefe^en. — " 

„3)a§ mag er 2It(e§ fein," unter brad^ fte eamitla, „aber 
id) fann fein anbereg ©efül^t für il^n tjegen, at^ ©leid^gültig- 
feit, ober oietmeI}r S3eraci^tung/ 



41 

,,®o(I id) ^^mn ba§ ©el^eimni^ biefer ®leidjgültigfeit 
fagen?" fragte '^auline mit einem l^äd}eln. 

,,3[Benn ©ie trotten/' anttüortete Kamiüa gleicf)gültig. 

„5)a§ ©e^eimni^ ift ^i}xt ?iebe für einen 3lnbern. ^a, 
biefe ^'ertegen^eit nnb biefe§ ©rrötl^en mürbe ®ie Derratl;en, 
menn ic^ nid^t 2lße§ fd)on müBte. SJfeine Ü)'6xid)k ©amitta, 
glanben ®ie mir, bie \ä) ©ie üon Sinbl^ett an gefannt, bie 
Waljx'ijdt verbergen ju fönnen? 3ln bem Jage, mo ^aut 
Sifimon öerl^aftet mnrbe, fagte id) i(}m, baß ic^ langft 2l(Ie§ 
n^ügte," 

^^SSerjei^en ®ie mir, liebe ^auline, menn e§ ben 3[n« 
fd^ein I}atte, a(^ ob id) e§ an Offenl^erjigfeit gegen ®ie fel;^ 
len Heg/' fagte ©amiüa, „aber e§ mar ^anl, ber mic^ gu 
f^meigen bat/' 

,,^a, $au(, metd^er fürd^tete, bag bie ©ouDernante i()re 
(Sd^ülerin öerratl^en möd^te. 9?un l^ören ©ie mi^ an, Sa^ 
miöa. 2)ie ©efd^ii^te meinet gebend ift eine fel^r feltfamc. 
5)er Jag ift oieKeid^t nid^t fern, mo id^ fie ^l^nen entl;ütten 
merbe. Sefjt aber ift bie ^cit ba^n nod^ ni^t gefommen. 
35ic 33orgänge ber 93ergangenl)eit mögen mel baju beigetragen 
l^aben, ben @f)rgeij in meinem §erjen ju medfen, ba§ einft 
gemig nid)t gang fc^Umm roar. 3a, id^ bin efjrgeijig nnb 
ftolj, obfd^on bie ^tugl^eit mii) leierte, meinen ©tolj jn üer^ 



42 

bergen, 2lb[;än.qtgfeit [etbft Don benjemgen, bie iä) üebe, ifl 
mir unerträglich. 2l(Ie§ !Diefe§ l^abe iä) unter einem fröl^ü^^ 
d^en 2Ieugern ^t Derbergen gemußt/' 

,,^aulme, (Sie erfd^reden mid^/' rief ©amitta au§, ^^biefe 
^unft, ^i)xt ©efül^te ju Derl^eimtid^en — " 

„®renjt nal^e an S^alfd^l^eit, ift e§ nid^t fo, (JamiHa? 
2)od^ [äffen trir ia^. Qim erften S)?ate fpred^e id^ S^nen 
gegenüber bie SBal^rl^eit über mid^ an^. Sie maren ftet§ «n- 
l^änglic^, frcunblid) unb ebetmülf^ig gegen mid^. ^ä) tt)ürbc 
fd^Iimmer at§ eine 9Körberin fein, menn ic^ ^\)x »gerj bred^en 
f'bnnte, benn ^^x §erj bred^en, l^iege, ©ie tobten, unb bod^ 
©amitta, finb e^ nod^ feine brei S^age l^er, n)0 id^ biefer 
©d^anbtl^at fällig gemefen." 

,,^auline, Routine!" 

,,3a, Sie l^aben aüerbingS Urfad^e, mid^ mit ©tauneit 
unb Slbfd^eu ju betrad^ten.. ^ij n)ieberl^ote e§, üor brei Za- 
gen mar id^ baju- fällig, n^eit i^ e]^t:geijig bin unb mei( ber 
©^rgeijige ik l^eiligflen 33anbe mit gügen tritt, um ia^ S^^^ 
feiner 2Bünfd^e ju erreid^en. 2lber bie§ ift iefet öorübcr. 
©in anberer SBeg l^at fid^ mir eri)ffnet unb üon nun an, Ea^ 
miHa 9Koraqutto§, miö id^ 3l^re greunbin fein, 3ieben ©ie, 
tooüen ®ie mir vertrauen?" 

^autine Gorft heftete i^re große Haren hlanen Singen 



4ä 

mit forfc^enbem 23Ii(fe auf ha§> ©efid^t S^vcr ©d^ütcrin. 
,,2BolIen (Sie mir üertraueu, ©amilla?" toiebcrf^oltc fic. 

„:3a, ^autine. 3^^e Söorte l^aben mid^ erfd^recft unb 
tjertüirrt, aber mein ©efül^I fagt mir,- ba§ (Sie mid^ je§t tue* 
mgften§ nid^t täufd^en lüotten/' 

,,9?ein, mirftid) nic^t/' antwortete ^autine. ,,3Bentt (Sie 
mir at)o vertrauen, Gamitta, fo fagen ©ie mir aufrid^tig, ob 
(Sie ^aul i^ifimon mirfüd^ Ueben?" 

„Sreu unb emig/' 

,,Unb für biefe Siebe moKen (Sie aße ^i)xt ehrgeizigen 
Hoffnungen jum Dpfer bringen? können (Sie, bie fo oief 
bon ^i}xe§> SSater§ ftotjem SBefen an fid^ l^at, um feiner ?iebe 
tt)iüen fid} mit befd^ränften 35erljältniffen unb einer buntein 
(Stellung im lieben au§föl)uen?" 

„(Sie mören für mid^ fein Dpfer," anttt)ortete ©amiüa, 
„menn ic^ fie mit i^m t^eilen fönnte." 

„3lber beuten ©ic an feine unbetanntc ©eburt, (Samißa 
9}?oraquito§. @r ift üieüeid^t tion ganj niebriger ^ertunft, 
SBürben ©ie bei bem gebauten baran nid^t über ^l^ren @t- 
liebten unb (Satten errötl^en?" 

„9?iemal§, fo lange id^ mügte, bag er ein reblid^er, el^ren^ 
loert^er mann ift/' 

„3a, l^ier aber liegt gerabe ber 2lnftog. .^aben ©ie 



44 



fd^on Dergeffen, ba§ feine (£l)re burd) einen f^mäl)lid)en SSer^ 
iai)t beflecft, baß er a(§ ein S)ieb gebranbmarft ift?" 

,,3d| l^abe nid^t§ Dergeffen. 3^ mei§, bag i^ il^n liebe, 
unb auf il^n vertraue. SBir fönnen biejenigen nid^t lieben, 
benen mir nic^t vertrauen." 

,,®enug/' antmortete ''^autine, ^^jel^t l^ören ®ie mid) an : 

^d) Ijaht 3f)nen gefagt, ba§ fid^ meinen e[)r5eiäigen ^off? 
nungen ein neuer 2Beg eröffnet l}at 3d| merbe Sieid^t^um 
unb ©teßung erlangen, ol^ne Sie ober ^1)xcn ©etiebten ju 
opfern. 9?cin, ntel^r nod^, id^ oerfpred^e 3§nen, bag ber Sag, 
an meld^em meine 2Bünfd)e in (grfüüung ge^en, ©ie auc^ 
aU bie 93raut Don ^aul Sifimon begrüßen foH." 

„2Ba§ meinen ©ie bamit, *^auline?" 

„?5orfd^en ©ie je^t nid^t banad^, fonbern oertrauen ®te 
mir nur. ^dj i)ait 3^nen oerfprod^en, in aßen fingen ^\)xt 
greunbin ju fein. 2Bie, toenn ic^ ba§ fd^änbtic^e ©ompfot, 
ha^f mie id^ glaube, biefer fd^urüfc^e Slboocat, ©ila§ Sraig, 
l^erau^ge^edt I}at, aufjubeden oermöd^te. SBürben ®ie mir 
bafür banfen, ©amilla?" 

„S^nen banfen, ^^auüne? O, menn ®ie benjenigen, ben 
16) liebe, t>on ber niebrigen 3ln!(age reinigen fönnten, bie 
man gegen il^n erlauben I)at, fo moüte iä) mein Seben lang 
Ql^re ©claüin fein." 



45 

,,3d^ »erlange ia^ nic^t. ^d) Derlange nur ®ebulb unb 
SSertrauen. ^ä) i)abt eine @etx>alt über (Si(a§ ©raig, bie 
fein Slnberer befi^t, nnb an bem 2^age, ber meine ^offnnngen 
frönt, foH er feine ©d^anbt^at benennen nnb feine ?lnt(age 
gegen ^an( Sifinton 5nrücfnel)men." 

,,*i|3anüne, ^anline!" rief ßaniiHa, ,,meine SBo^Itl^äterin, 
meine ^Retterin." 

,^©tiü/' fagtc bie ^Jranjöfin, il^ren g^tnger an bie kippen 
legenb, ,,@ebulb nnb SSorfi^t" 

Sn biefent Slngenbücf mar ^epita, bie alU SBärterin 
-Gamilla'§ 1^ ereingetreten, ,,0, SWiffi)/' fagte bie trene 9}?n= 
[attin, ,,e§ ift ein SJfatrofe nnten, ber fd^öne ©eibenjenge nnb 
©ttcfereien i}at nnb [ie S^nen jeigen mU,*' 

,,2tber iä) miü fte nid^t feigen/' fagte ©amitta gleid^- 
gültig, ,,er mag feine SBaare anbermärt^ geigen." 

,,§alt/' unterbrach fte ^auline, ,,xäj benfe, mir foKten 
biefen Sram bod) einmal anfef)en/' 

„^a, ti)nn ®ie'§/' fagte "ipepita, ,,e§ mirb arme SKiffi) 
jerftrenen. Slrme SRiff^ in ber legten Qcit fel^r übel geme= 
fen fein." 

,,S[ßarum motten Sie biefen SJknn fe^en?" fragte ©a^ 
mttia, al§> bie 5DZnIattin ha§> ®emad) üertaffen l^atte. 

,,2BeiI id^ glaube, ha^ mir einen 2}üBgnff begeben mür- 



46 



ben, menu mx if;m ben ^wtritt üermcigern. @g mxi ]id) 
balb geigen, ob ii) ^cä)t l^abe ober nid)t" 

^epita führte ben äÄatrofen in'§ 3^^^^^- ®^ ^^^^ ein 
fd^mar.^äugiger, bnnfell^aariger 33urfcE|e, beffen ®e[id)t burd^ 
2Binb unb ©onne bie 3^arbe be§ Änp[er§ angenommen ijattt. 
@r öffnete einen ^aUcn mit Seiben jengen, meldte er anf bem 
leppid^e be§ gnpobens gnr Sd^au an^Iegte. Samißa fal^ 
biefelben mit ber größten ©leid^gültigfeit an, 

,,©ie finb I)übfd^/' fagte fie, ,,aber id^ fann feinen ©e- 
bran^ baöon madf)en." 

,,3lber (Sie merben boct) etrna^ oon einem armen 9J?atro^ 
fen fanfen, gütige ®ame?" fagte ber Wlann in fd^meid^eln^^ 
bem S^one, ,,335enn ©ie and^ fein feibene§ Äteib münfd^en, 
fo mirb fid) oieHeic^t ^ttDa^ 2lnbere§ unter meinem ^ram be- 
finben, ba§ Ql^nen jnfagen toirb. ®e^en ®ie i^ier." 

Damit jog er au^ ber Jafd^e feiner meiten 23einfleiber 
ein rotl^eg @tui l^eroor, grog genug, um eine Äette ober ein 
Sracelct ju faffen. 

,,®e§en ®ie f;er," fagte er, inbem er e^ öffnete unb e§ 
il;r fo oor^ielt, bafe fie aüein ben Snl^att feigen fonnte, 
,,®emi§ merben ®ie mir ein ^^aar 2)oßar^ bafür nid^t Der- 
meigern, fdE^öne ®ame.'' 

Eamißa konnte i^r ©rftaunen nid^t oerbergen, bag @tui 



47 

cntf)ielt eine Äcttc öon falfd^em ®oIb, in einen Ärei§ gc? 
f Gelungen, beffen 5D?itte ein f leinet, jierlid^ gefaltete^ 95iHet 
entl^ielt. 2(uf ber Slugenfeite beffelben ftanb in einer ber 
©panierin mol^Ibefannten ©d^rift ba§ 2ßort „Sreue" ge= 
fd^riebem 

^^SBolIen ©ie bie Äette faufen, ^^räulein?'' fragte ber 

Samiüa öffnete ein auf bem S^ifd^e fte{;enbe§ mit ^ert 
mutier eingelegte^ Ääfld^en unb nal^m eine .panb ooll 25oüarg 
]^erau§, meiere fie in bie breite ,ganb be§ 9}?atrofen gleiten 
lieg. „SBirb ba§ l^inreid^en, um Qui) für Sure 9Äül)e ^u 
entfdjäbigen?" 

„SoQfommen, eble§ tjräulein." 

,,3[Benn :3^r morgen iDieber lommen moUt, fo mürbe i^ 
üieüei^t noc^ mel^r öon (Eni} !aufen." 

3)er 30?atrofe grinfie. „^ij merbe !ommen, menn id^ fann, 
mein 3^räutein/' antmortete er unb öerlieg mit einem einfügen 
®ruge, gefolgt oon ^epita, ba§ 3^^^^^* 

„$atte i^ gie^t, eamilla?" fragte ^auline. 

„^a, liebe ^auline. ©el^en ©ie, ia ift ein Sillet oon 
^aur§ ^anb/' 

,/3oH id^ ©ie allein laffen, bamit ©ie e^ (efen fönnen?" 

^9?ein, ^auline, i^ l^abe üon nun an feine ©e^eimniffe 



48 

mel^r cor S^nen/' antwortete ©amitta, toäl^renb fie ba§ fofl=^ 
bare 33rtefd^en entfaltete. (£§ entl^ielt fotgenbe 235orte: 

„%ixxä)U niä)t^, Sl^euerfte itnb glaube nid^t, ia^ ii} 
bie ^lud^t ergriffen l^abe, meil iä) fd^nlbig bin. ©ei getreu 
unb fe^e 33ertrauen in mid) unb 2lire§ mirb no^ gut ge^en. 
Senfe, ba§ tc^ in ©einer dVdljt fein werbe, wenn 2)u e§ 
am wenigften ermarteft. Sege bie DoHfte ®teid^gültig!eit 
für mein ©cf)idEfal an ben 2:ag unb mifdje 3)id^, wie 2)u 
c§ fonft getl^an, in bie lieitere ®efeüfd|aft. 6^ ifi bie§ 
not^wenbig, um ben SSerbad^t ju entwaffnen. 33eobac^te 
Dor §lllem gegen 2luguftu§ ^orton bie größte 3Sorfic^t. 
®u<i)c il^n glauben ju mad)en, ba^ 16) 5lmerita für immer 
Der (äffen l^abe. (Zttt§^ ber 3)eine. "^anV 

Samiüa SÄoraquitog folgte ben SBeifungen, weld^e biefe§ 
furje SSillet entl^iett, unb al§ eine ©tunbe fpäter 35on Suan 
in ba§ ©entad^ trat, fanb er feine Sod^ter bem 5lnfd)eine nad^ 
in fel^r guter Saune, (grfreut über biefe SSeränberung, fd^tug 
er oor, ba^ ©amilla unb 'ißauline biefen ?lbenb mit t^m in 
bie Dpex fal^ren follten, tva^ beibe S)amen gerne annahmen. 
3)ie ganje oornel^me unb fa^I)ionabIe 2[öe(t oon 9?eW:=OrIean§ 
war an biefem Slbenb im Opernl^aufe oerfammelt, benn eine 
ber beüebteften franjöfifd^en ©ängerinnen trat l^eute nac^ einem 
Urlaub oon ^^wölf SRonaten jum erften 9Dta(e wieber auf. 



49 

3)tc Soge, meldte S)on ^mn inne ^attc^ mar eine ber 
beften, unb ©amiUa äWoraquitoö 50g Slttcr 3lufmerffamteit 
auf fii}^ ®ic trug ein ambrafarbige§ Seibcnfleib mit fc^mar^ 
gern Sefo^. ^l)x Haffifc^ geformte^ ^aupt mar öon einem 
gotbenen mit Siamanten befe^ten 23anbe umfd^Imigen. 3n 
ber §aub ^ielt [ie einen parfümirten Säd)er üon (Elfenbein 
unb (Solb. 

©ie l^atten nod^ nid^t lange in ber 2oge gefeffen, al^ 
äuguflug Horton l^ereintrat unb fid^ l^inter ben ©tul^t [teilte, 
ben ßamiüa einnal^m. ©ie mar barüber, nad^ bem, ma§ 
an biefem SDtorgen jmifc^en i^nen üorgefaßen, nid^t menig 
erflaunt. 233äl^renb fie barüber nad)[ann, ma§ il;n ha^n be^ 
mögen l^aben fönnte, bie empfangene ^i^^üdfmeifung ju üer- 
gefjen, beugte er [id^ ju il^r nieber unb flüfterte in il^r Ol^r: 

„Saffen ©ie un§ üergeffen, ma§ biefen äWorgen jmifd^en 
un§ vorgefallen ift, 3)onna (Samitla. SSergeffen unb tiergeben 
©ie mir meine 5Sermeffenl^eit, mie ic^ ginnen ^l^re ©raufam^ 
feit »ergebe. Saffen ©ie un§ mie früher, ^reunbe unb bto§ 
?5reunbe fein.'' 

ßamitla menbete fid^ um unb fal^ il^n mit (grftaunen 
an. 2Bar bie§ ber TOann, beffen 2Borte biefen 9}forgen nur 
833 utl^ unb Sia^e atl^meten? §atte fie i^n mit Unred^t im 
93erbad)t, ia^ er üerrätl^erifc^ unb rad^füd^tig fei? 

S. l^aöceüe?, 2)ie Octrcue. II. 4 



50 

35on ^nan mujite mä)t^ bauon, ha^ feine ÜToc^ter ^or^ 
ton'§ 33emerbung abgemiefen l^atte. ®ie Slnmefenl^cit beS 
^flanjer^ in ber Soge flögte il^m beSl^atb btc SJfeinung ein, 
ia^ Samitta feine Slnträge günftig aufgenommen I;abe. ©ine l^albt 
©tunbe nad) bem beginne ber Oper hxadjtc einer berSogenmärter 
einen 33rief, mefc^er an S)on S^an 9}?oraquito^ abreffirt mar, 

„3Son mem erl^ielten Sie i{)n?'' fragte ber ©^janter, 

„3Son einem farbigen 23urfd^en, melc^er fagte, er müfete 
auf Slntmort märten/' entgegnete ber 3}?ann. 

,,©agen ®ie i^m, ii) motte il)n lefen/' 

3)er SBärter oerlieg bie Soge unb 3)on !3uan öffnete 
ben 33rief, @r mar oon ©itaö Sraig unb entbiett b(o§ ein 
paar ^^il^^r morin ber Slboofat feinem Süenten melbete, ba§ 
er il^n in nötl^igen ©efc^öften ol^ne SSerjug fpred^en muffe. 
®on ^vi,in erf)ob fid^, um ju gelten. 

„(E§> ift mir emma{ oergönnt, of)ne Unterbred^ung bie 
©efeßfd^aft meiner einzigen Softer gu genießen/ fagte er, 
fid^ gu ©omitta nieberbeugenb. „^ij merbe megen irgenb 
eine^ oerbriegli^en ©ef^äfteö abgerufen, aber id) merbe nid^t 
lange ausbleiben, meine Siebe." 

^3lber mie lange, liebfter 35ater?" 

„§öd^ften§ eine ©tunbe. SRittlermeile laffe id^ "^ii} 
unter bem ©d^u^e beö ^etrn ^orton/ 



51 

„2d) neljme hm Stuf trag an/' fagte ber ''^flanjer in 
frcvibigem Jone. 

Jrog be§ Stiefel, ben [ie biefeu aWorgen erl;a(ten i^atte, 
tonnte e§ ßamißa nid|t über fid) bringen^ einen grol^finn ^u 
Ijcviijdxi, im fie mdE)t empfanb, ®ie mar ftiU nnb gebanfen- 
t)OÜ nnb gab nnr einfilbige Slntmorten anf bie artigen ^f^rafen 
i^reö 33emnnberer§, 2l(§ fie jnfdüig einmal i^ren SlicE in 
ia^ ^^arterre falten ließ, fiel il^r ba§ fnpferf arbige ©efid^t 
beö 3}?atrofen, ber ^mtt äKorgen bei ii^r gemefen inar, in 
bie Singen. 3)er 9)?ann i^atte feine Slicfe nnöermanbt anf 
bie ?oge gerid^tet, 

SamiHa mngte nid^t, mte il^r gefd^al^, aber fie fül^Ue ein 
gemiffeg 55ergnügen, al§ fie ba§ ranl^e ©efid^t biefeu äJCanne^ 
mieber erblictte. (£r fannte ^anl nnb mar oon il^m gefannt, 
tonnte be^^alb nnr ein Svennb beffelben fein. ®em wad}- 
famen Singe <^orton'§ mar Samiüa'^ Slnfmertfamteit nid^t 
entgangen. 

,,9Kan follte faft glanben/'^ fagte er mit einem Slnflug 
ßon Spott; ,/öa§ bie liebengmnrbige J^od^ter beg Don Snan 
äJforaqnito^ im *i)3arterre eine Setanntfd^aft entbecEt l^abe.'' 

SamiHa ermiberte nid}t^ anf biefe 33emertnng. @§ 

fing an, fpät jn merben, nnb 2)on 3nan mar nod^ nid^t jn^ 

rücfgetel^rt, ©eine Jod^ter Dermocf)te ein ®efül)l ber Unrnl^e 

4* 



52 

über fein Iattge§ 2lu§bleiben nid^t gu unterbrücfen, 3)ie Siebe 
be§ (Spaniers für fein Äinb mar bie einjige Seibenfd^aft feinet 
§erjen§» 2)en geringften SBnnfd^ feiner Zoi)kx fud^te er 
mit ber ?lnfmerffamfeit eine§ giebl^überS ju erfüllen. -Sein 
äßunber, menn ©anüHa fid^ barüber bennrnl^igte, ba§ ii^r 
SSater am ©d^Inffe be§ Zi)cakx^ naä) brei ©tnnben nod^ 
nid^t jnrürfgefel^rt mar. 2)er 55or]^ang fiel unb bie SSerfamm^ 
lung tierlieg baS §an§, 

„^ä) mü I)inunter gelten nnb mic^ naä) ^i^rem SEagen 
umfel^en/' fagte 9luguftu§ Horton. ,,55ietteid^t treffe id^^l^ten 
Später anf bem ®ange brausen." 

Sr Derlieg bie Soge nnb feierte nadf) brei 93tinnten jnrüc!^ 
nm ju ntelben, baß ber SBagen bereit fei. Kamiöa^S öngft^ 
lidfie Sfidfe entbecften eine gemiffe 3lnfregnng in feinem SBefen. 

„,§aben ®ie meinen 3Sater gefeiten?" fragte fie. 

,,9lein, nein/' antmortete er »erlegen, inbem er ©amitta 
feinen 2lrm bot. „^6^ l^abe i^n nod^ nid^t gefeiten. 35od^ 
crlanben ©ie mir, ba§ id^ ^ie an 3^^^« SBagen fül^re. 35ie 
®ange nnb SSorl^aöen finb jnm ©rbrücEen üott.'' 

3Son "ißanUne ©orfi nal^m er feine 5Wotij. ©te folgte 
fo gnt fie fonnte, mnrbe aber bnrd^ ia§> ©ebränge nnb bnrd^ 
bie (Site, mit ber ,§orton feine Segteiterin üormärtS jDg, fel^r 
batb öon i^nen getrennt. 2(I§ fie am 3lu§gange be§ !£]^eater§ 



53 

anlangten, ijattcn fie bie g^anjöfin ganj an§ ben Singen t)er= 
loren. SlngnftnS ^orton kiidt ©amiöa fo fdjneü in einen 
äßagen, bag fie fid^ benfetben nid^t genan anfeilen fonnte. 
31I§ [ie fic^ aber gefegt, bemerfte fie bei bem Sampenlid^te, 
meld^e^ Don an^en l^tneinfiet, ba§ bie Riffen eine anbete 
t^arbe f^atten, al» üon if;rer (Sqnipage, 

„^err ^orton/' rief fie, „bieg ift nid^t mein ^ißagen.'' 
3tngnftng ftanb branden am ©daläge, a(§ fie bieg fpradb, 

„(£g ti)nt ni(^tg/' fagte er, ,,mir ^aben feine ^dt jn 
oerlieren. g^al^re jn/' befallt er bem 9?eger anf bem 33ofte 
unb fprang bann felbft in ben 3Bagen. 

SamiKa mar bnrdt) fein SSenel^men üermirrt nnb beim- 
rttf;igt ,,®ie l^aben ja ^auüne Dergeffen/' rief fie, ,,mir 
fönnen fie bod) nid^t jnrücf (äffen." 

„äWabemoifeüe Sorfi mng fid^ felbft jured^t finben," fagte 
ber -Pflanjer, mäl)renb ber 2Bagen fd^neU meiter ful^r unb 
üon bem l^etterlendjteten ^(a|e iii eine ber bunfelften Straßen 
öon ^Jem-Orleang einbog. 

„^d} moßte Sinnen aüe 'Seunrul^igung erfparen, 2)onna 
©amißa, aber bie ^^erl)eimtic^ung ift ju nid^tg meiter bienlic^. 
3]^r S3ater ift unmo^I geworben unb l}atnad^ 3l)nen gef^idt." 

,mdn SSater franf! ©efäljrlic^ franf?'' 

„^d) fage ha^ nidjV' 



54 

^?l6cr mcöeid^t tfl c5 boci^ fo. O |)immet, mcitt geliebter 
SSater^ biefer ebte unb J^od^^ergige ^reunb, ber mir niemals 
einen Sßunfd^ üerfagt f)at Um ®otte§ mitten, taffen ©if 
un§ feine Qdt verlieren»" 

Wit gefalteten ,g>änbett manbte fte [td^ ftel^enb an ?luguftu§ 
»fjorton. ^n biefem 3lugenbticfe ful^r ber 2Bagen an einer" 
©tra^enede vorüber, an ber fid) eine ®a§(ampe befanb, 3)a§ 
?idE)t berfelben fiel gerabe anf ba§ ©efid^t be§ 'ißffanjer^. 
®iefe Setend^tnng banerte bei ber [(^netten Semegmtg be§ 
2Bagen§ nur einen Stngenbticf, ©amitta aber glaubte beffen 
ungeacf)tet ein Säd^etn be§ 3:rium^)]^e§ in ben S^^^ ^^^^^ 
©efäl^rten mal^rgenonimen ju l^aben. ©in ©d^auber überfam 
fie bei bem ©ebanfen, ia^ biefe 9?a^ric!^t t)on ber Äranfl^eit 
i]^re§ 25ater§ nur ein etenber SSormanb il^re^ üerfd^mäl^ten 
?iebl^aber§ [ein möd^te» ©ie l^atte oft mit forgtofem D^t 
bon ben bunüen 2^l^aten erjäl^len gel^ört, bie üon Stit jn 
3eit in il^rer ©eburt^ftabt öorfieten» ©ie tün'^te, bag bie 
reid^en ©reofen nid^t befonber§ tpäl^terifd^ in ben SWitteln feien, 
toenn e§ galt, il^re niebrigen ?eibenf(^aften ju befriebigen, 
unb fte gitterte bei bem ©ebanfen an il^re §ülf(ofigfeit, Huf 
ber anbern (Bdtz aber befag fie ben mutl^igen ©inn tf;rc$ 
tjätertid^en ©tamme§ unb ®eiflc§gegenn)art genug, um 
il^re 33eftürjung ju nerl^el^Ien» 95orerfl mottte fic ein- 



55 

mat bett SSerfud^ mad^en, tl^ren ©efä^rten au^ju* 
forfd^en. 

„SBarum fanfcte mir benn mein SSater ttid^t feinen eige^ 
nen SIBagcn?" fragte fie, 

,,3S$eiI ®on ^nan md)t in ber 33iQa 9Koraquito§ nn- 
n)ol;I mürbe, fonbern in einem ©piel^aufe am anbern 6nbe 
ber ®tabt, mol^in id; Sie führen merbe/' 

,,aWein SSater in einem ^pkli)an]t tvant geworben!" 
rief (Jamifla. ,,3}?ein SSater ein ©pieler!" 

n^^f barüber brauchen ©ie fic^ aber nic^t jn njnnbern. 
3n biefer ©tabt giebt e§ allerlei ®ef)eimniffe, xmb ^l^r SSater 
tt}ei§ bie feinigen fel^r gnt jn bcmal^ren. Um aßen ©fanböt 
jn Dermeiben, l^abe id) ®ie bnrd^ eine Irt ^rieg§tift an^ 
bem Opernl^aufe l^inmeggebrad^t" 

,,©ie fül)ren mic^ alfo an irgenb einen verrufenen ^lafe/' 

,,(£§ ifl.eben ein £)xt, wo bie reid}e, ariflofratifd^e 333elt 
in bcm ©piele Unterl^altung nnb 3^^f^^^i^w"9 f^^t» S[Benn 
Sl^re meiblid^e ©mpfinblid^feit üor biefer Prüfung jnrücffd}recft, 
fo miü ic^ ©ie nad^ Saufe bringen. (S§ ifl gerabe nid&t 
unumgönglid^ not^menbig, bag ©ie 3^ren 9?ater nod^ in 
biefer 9?ad^t feigen. SJforgen mirb er üietteid}! tdofji genug 
fein, um nad} ber 33ißa SJforaquito» jurüdjufe^ren, unb id^ 
glaube ntd^t, ba^ mirflid^ eine ernftlid^e ©efal^r üorl^anbcn ifl/' 



56 1: 

©amiHa'ö SSerbac^t noax DoÜftänbig üctfc^euci^t. 

,,<Bit glauben nid^t, ba^ ©efa^r üorl^anben tft?" rief fte, 
,,^önnen ©ie ©amitia SÄoraqmtoö für fo oerjagt l^alten, 
t}a^ fie baüor jurücffd^recfen foKte, i[;ren geliebten SSater gu 
befud)en, meil er in einem ©piel^aufe liegt? 2Bäre er in 
ber niebrigften Safter^ö^le üon ?Jem'Or(ean§ franf gen^orben, 
fo mürbe ii) allein l^inge^en, um .§ü(fe unb 2^roft gu bringen/' 

2ßäre eine Sampe in ber 9^äl}e geirefen, um in biefem 
2lugenb{i(fe ba§ ®e[id}t be^ ^^flanjer^ ju beteuc£)ten, fo ^ätte 
ßamißa ba§ triumpf^irenbe Säckeln feigen fonnen, ba§ fie 
fur^ t>orf)er erfd^recft l^atte. 

3'ünf ÜJJinuten barauf l^iett be? SBagcu üor einer niebern 
J^üre in einer bunfeln, aber fel;r achtbar au§fef)enben ©trage 
an, 2)er 9?eger blieb auf feinem Äutfd)erfi(^ *, 2{uguftu§ aber 
fprang I}erau§ unb l)alf ©amitla beim 2lu»fteigen, 3)te 
2^l}üre, Dor ber fie^att gemadjt i)atun, mar feft Derfd^loffen, 
aber 2Iuguftu§ ^ortou begel^rte meber burd} stopfen, nod) 
burd) ^^mtcn ©inlag. 3ln ber Sl^üre befanb fic^ eine ä)teffing== 
platte, auf ber mehrere 33ud)ftaben eingegraben maren, 2tuf 
einen biefer Sud^ftaben brüdte er mit bem Singer, morauf 
fid| bie J^üre langfam iin^ geräufc^lo^ auftrat, ^nmn im 
^aufe mar 2ltle§ öoüfommen finfter, 

,,®eben@ie mir ^i)xe §anb, 2)onna ©amitla/' flüfierte 



57 

ber ^flan\er, ®ag »lutl^igc 2JJäbd^en gel^ord^te unb SlugufluS 
^orton fülirte fic öorfid^ttg weiter. Sie fliegen eine fd^male 
©d^necfenfliege empor nnb betraten bann einen langen @ang, 
in meld)em befc^attete ®a§Iampen brannten. 2lm äu^erften 
@nbe beö ©ange^ öffnete 3luguftu§ bie J^üre eine§ ^'"i^i^^^^f 
in ba^ er ©amiüa fül^rte. 3n biefem ©emadje erwartete 
fie, il^ren SSater jn finben, fal^ fic^ aber getäufd)t. 3)a§ 
^immer mar l}ui\d) ntöblirt unb üon ber 2)ecfe l^ing eine 
iampc i)cxab, mel^e irie bie auf bem ©ange ein gebämpfteS 
Sid^t öon fxd) gab. 

Samitta fal^ \id) rafd^ um. SIK il^r SSerbad^t mar bei 
bem 2lnbttcfe be^ Drte§, an ben fie ber ^flanjer gebracht 
](|atte, jurücfgefel^rt. 

,,9JJein SSater! mein 3Sater!" rief fie auö. ,,2Bo i|i 
mein 2?ater?" 

„®er §immel meig eV' antwortete 2luguftu§. „^uMd)t 
fud^t er ©ie im ^^orticug be§ Zi)taicx§>. Samitia 9Koraquito§, 
©ie ftnb jung unb fennen bie 2öe(t nic^t, in me(d^er eö 3Äan= 
ner gibt, weti^e leibenfc^aftlic^e unb rad^fuc^tige ^erjen i)a^ 
ben. (Sie l^aben noc^ 93ieleg gu lernen, aber ©ie werben 
binnen Äurgem eine Seetüre erl;alten, 2)iefen SJtorgen l^aben 
©ie mic^ befd^impft, i» biefer 3?ad^t finb ©ie in meiner 
©ewalt." 



3lüeiunb3rt)anätgfte§ SapitcL 
3)ct ÄaiH^jf in bcm S|itcl^aufe. 

Site ber ^^flanjer bie \djxedliäjcn 2Borte äugcrte: ,,3)tc^ 
fen TOorgcn I)abcn ©tc ntid^ befd)impft, in biefer 3laä)t fmb 
©ie in meiner ©etoalt," mürbe ßamißa SWoraqnito^ bleid^ 
toie ber Job. (S§ trar alfo, n?ie fie gefürchtet l^atte» (Sie 
mar üon einem ©diurfen unb ^end^Ier in eine S^fle gelocft 
morben. ©ie mngte nidjt einmal, in meldiem SSiertel ber 
©tabt biefe§ geJ^eimni^üoKe $an§ gelegen mar. ©ie mngtc 
nic^t§ Don feinem 9Jnfe nnb feinen 93en3oI)nern. @§ fonnte 
bie ^öl^le einer SJänber- nnb 9J?örberbanbe fein, nnb ftc mar 
allein, aüein mit einem äWanne, ber offenbar ben tiefften ^a§ 
einer niebrigen nnb rad^füd^tigen ©eele gegen fie in ber 
33rnft trng. 

©od^ felbft in biefer fd^recflic^en Sebrängnig mn^te fic 
il^ren 9Wntl^ anfre^t jn erl^alten, 3lte bie erjle Ueberrafd^nng 
vorüber mar, feierte il^r ganjer ©tolj, tl^re gange ©eelenftärfc 



jurüd Wii eimm 33 liefe üoH 2l6f d^cu unb SScrad^tung fal^ 
ftc ben ^flanjcr einen Slugenblicf an unb fagtc bann mit 
faltem, rul^igem Xom: 

„^ä) l^abe (Sie für einen ©d^urfen gel^aften, ic^ i^iett 
@ie aber einer Zljat mie biefer nid^t für fällig. @§ giebt 
9?id^t§mürbigfeiten, Don benen id^ bi§ l^er noc^ feinen 33egriff 
l^atte. ^ä) banfe Sinnen, baß ©ie mir eine fold^e entl^üflt 
l^aben." 

,,©ie tüerben mir nod^ für eine beffere Section banfen, 
bet)or mir un§ trennen, ©amiöa 3)?oraquito§." 

SBieberum fal^ fie i(;n mit bemfelben falten üeröd^ttid^en 
SücE an: ,,^d^ fürdbte ©ie nid^t/' fagte [ie; ,,id^ fann, menn 
e^ nötl^ig ift, fterben." ^ijxe §anb griff babei nad^ bem mit 
(Sbetfteinen befe^ten ©riffe eine§ fleinen 3)oId^e§, ben fie nad^ 
ber ®itte i^rer fpanifdien 53orfa]^ren in il^rem 25ufen tier^ 
borgen trug» 

Obfd^on e§ nur ein glän^,enbe§ ©pietjeug mar, fo be- 
ftanb bod^ bie klinge au§ bem feinften unb fc^ärfften Xo- 
tebofla^L 

,,3c^ f^nn fterben/' mieberl^otte fte, al§ il^rc i^m^^^ ben 
©riff be§ ®otd^e§ frampfl^aft umfaßt J^ieften. 

„^^, ?5räulein/' ermiberte 2luguftu§ mit ber bittern 
Srottte eine§ ftegreid^en ^einbe§, ,,ja ©ie fönnen flerben, in- 



60 

bcm ©ic fic^ biefen glängenben 3)oId^ m'§ ^erj fto^en. Unb 
menn bie ^olijei morgen ^l^rc Scid^c l^icr pnbct, ma^ beuten 

©ie, tüa^ bie fcanbalfüc^tigen 5^^9^" ^^^ f^S^« merben? 
2Benn ©ie biefetben fo gut tennten aU id), Sonna eamiüa, 
fo tnürben Sie tüiffen, voa^ fie fagen »erben, ©ie merben 
einanber äuflüfteru, bie fc^öne unb ftoiäe Jod)ter be^ Xon 
Suan 2}?oraquitoö i)abt um i^ittternad^t in einem ^immer 
cineg geheimen ©pieO^aufeS eine ^^f^^^^^^^^f^^ft Jnit if)rem 
Siebl^aber gel^abt unb f}a6e fid), a(§ fie oon if)rem mütl^enben 
3?ater bort aufgefpürt unb oerfolgt mürbe, ben Xoli) in bie 
Sruft gefto§en. Dieö unb Ste^nlid^e» mirb man fagen, menn 
irf) mic^ nic^t in ber menfc^Iid^en 9?atur irre. Unb menn 
man e§ and) ni^t fagen foUte, fo toürbe e» mir ein ?eid}te» 
fein, mit ,^ilfe meiner ^-reuube berartige ©erüc^te in Umtauf 
ju fetten. 35e^l^alb, Samiüa, merben ©ie fxd), menn ©ie 
Kug finb, smeimat bebenten, beoor ©ie bie§ glänjenbe ©pie^ 
geug gebraud^en. Sebenfen©ie, ba§ ber Job in biefer iJtac^t 
unb in biefem §aufe nic^t ben lob aüein, fonbern ani) 
©d)anbe bebeutet/' 

©c^aubernb bebedte ba§ junge SJfäbc^en fein ©efic^t mit 
ben Rauben. 

,,511^, ftoljc ©panicrin!" rief ^orton triumpf)irenb au^, 
„bie 2)u ben reid)ften unb oornel^mften Sreolen biefer ©tabt 



61 

titelt gemürbiget l)a\i, fein SBeib ju töerbcn, 3)u jitterft je^t, 
uub obf^on 3)einc Sippen e§ nid)t eingeftel;en moUen, fo üer^ 
magft 3)n 3)td^ boci^ fanm auf ben ?5iigen gu l^atten. 9?un, 
j^öre nüd} an." 

Wii biefen SBorten fc^ob er tl^r einen <Bt\ii)l l^in. ®ie 
fanf auf benfelben nieber unb entfernte bie ^önbe Dom ®efici)t. 
2Bie f Corner aud^ ber Äampf gemefen, ben fie in ben legten 
3lugenbli(fen gefämpft, fie l^atte ftd^ bereite tüieber ermannt. 
3^r ©efid^t mar tobtenbleid^, aber talt mie ba§ einer SSilbfäuIe. 

,,§ören ©ie nüd^ an, ßanüKa ä)toraquito§/' miber- 
l^olte ber ^flanjer, inbem er feine ^anb auf bie Se^nc il^reg 
Stu]^Ie§ legte unb fie mit faltcm unb feflemSone anrebete: 

„^dj \n6^it ©ie megen ^i)xtx <Bä)önl)dt^ megen ^^xcx 
ariftofratif^en Haltung unb megen ^l^re^ dtcid)ti)nm^ jum 
SBeibe ju gemimten, ©ie unter aüen ben ©c^önl^eiten üon 
Souifiana maren bie einzige, ber xä) ben 5Sorfi^ an meinem 
jlifd^e einräumen^ bie ic^ jur ^errin meinet ^aufe§ machen 
moüte. S^re ©c^ön^eit märe mein (5igentf)um, ein Jl^eit 
meiner SSefi^ungen, mein ©tolj unb mein Siul^m gemefen. 
^i}X 9fieid|tl;um l^ätte ben meinigen üergrögert unb iä^ mürbe 
baburd^ ber reici^fte 99?ann in 9?em -Orleans gemorben fein. 
2)ie§ finb bie (Srünbe, me^alb ii^ ^l^re ,^anb begel^rt i^abe, 
unb me^t)a(b id^ fie aud^ Iti^t noäj begel^re/' 



62 

,,Unb iegt Bergebtid^er benn jemals/ unterbrach il^n 
Samißa. 

„^id)t fü fdt)nell, mein ^räutein. SBir merben 3^re 
©tanbl^aftigteit fel^r balb auf bie '$robe fteUen. ^i) Ijaht 
^Ijxim gefagt, marum ic^ ^^xc §anb begel^rte, aber ii) Ijaht 
Sinnen uQä) @inige§ me^r ju fagen, ^ä) i}aht ®ie niemals 
geliebt ^ä) tann 3I)r fd^öne^ ©efid^t mit Sntjüden betraci^= 
ten, mie ein Kenner ein auggeäeidjnete^ ©enmlbe in einer 
italienifd^en ©alerie anfielet. ^6) bemunbere e^ unb ba§ i[t 
3lIIe§. Äein mörmereg ©efül^t ftört ben ^ul^fdilag meinet 
^ergen^^ S33ie ©ie felbft S^tre Zuneigung auf ben armen 
unb uubefannten Slbl^ängling Sl^re^ 3Sater§ übertragen i^aben^ 
fü liebe id^ (Sine, meldte fo tief unter mir ftel^t, ha^, wmn 
iä) a\x6) ber fd^iüad^e Z^ox tv'dxc, fie jum SBeibe nei^men ju 
»üüen, bie (Sefe^e Don Souifiana mid^ bar an Deri^inbern 
mürben/ 

„2tber meldtjen ©runb i^atten ®ie benn, mid) i)ml)tx ju 
bringen?" 

^2BeId|en ®runb?'' rief ber ^flanjer. ,,(£inen ®runb, 
meit ftärfer a(§ Siebe unb biefer ©runb ift ä^ad^e, Sie 
Iiaben mic^ befd^impft, 3)onna ©amiHa, unb Sie foüenje^t 
erfal^ren, ba§ no^ 9?iemanb 5luguftu§ Horton nngeftraft be:= 
leibigt l^at. 3d) bebrol^e ©ie mit feiner fd^redflid)en ©träfe/' 



t 



63 

fui^r er fort, md) feiner Ul^r fel^enb, „c§ ift jegt gmci Ul^r. 
SBenn bie SKorgcnfonne fid^ über D^em^Orlean^ erl^ebt, menn 
c§ in ben ©trafen lebenbig mirb, fo merbc ii) ©ie nad) ber 
33itta SKoraquito^ gnrüdfbringen. ©ie foßen burd^ biefe§ 
näd^tlid^e Slb^^ntener in feiner anberen 2Beifc alö an Stirem 
guten 3{ufe gefd^äbigt irerben. S3i§ l^eute Slbenb mirb e§ 
bie gan^e ©tabt miffen, ia^ ©ie mit mir in biefem §aufe 
eine mitternäcf)tlid^e ä^^f^wimenfunft gel^abt l^aben, @§ mirb 
3f}nen bann nid^t§ 2lnbere§ übrig bleiben, a(§ 3^ren erge- 
benfien ©iener gum ©atten gu nel^men." 

,,Unb fönnen ©ie fid^ einbilben, ia^ iä) jemals meine 
^uflimmung baju geben toerbe?" 

„Sei naiverem 9?ad^benfen tt)irb ^^ntn mol^l einleuchten, 
ba^ ^l)mn nid^t§ Slnbereö übrig bleiben mirb.'' 

,,Unb glauben ©ie, ia^ mein SSater, 3)on ^nan SRora^ 
quito§, ben ©ntel^rer be§ fledfenlofen 9?amen§ feiner 2^od^ter 
fd^onen merbe.'' 

„3)on :3uan mirb glauben, mag ganj 9?em -Orleans 
glaubt. 3)afür laffen ©ie mid^ ©orge tragen. S§ mirb 
Sl^re ßrjäl^lung al§ ein mol^lerfonneneS SOlärd^en betrad^ten. 
Ober meldte ^^^3^^, meiere 33emeife fönnen ©ie vorbringen? 
©ie fennen nid^t einmal %a§> ^auS, in bem ©ie fidE) bepnben. 
©cftern l^at ^f)x SSater fxd) gcmeigcrt, ©ie gegen ^\)xc 



64 



SBünfd^c ju ücrl^eiratl^cn; morgen mxi er ©te ätüingcn, mein 
JZBeib ju merben.'' 

,,Sieber tüttt ic^ flerben^ a{§ meinem SSater ate b<i§ öer- 
tporfene unb entartete ©efc^öpf, njogu ©ie mid^ flempeln 
tDoütn, miter bie Stugen treten^ felbft tt)enn ber üble 9luf 
biefeg ^aufc§ mir noc^ im Sobe anHeben foüte. 5lber ic^ 
UJerbe nic^t ol^ne Äampf flerben. äßer anä) bie SeiDol^ner 
biefe§ ^aufe^ fein mögen, Diei(ei(^t befinbet fid^ einer barnnter, 
ber nod^ einen Junten öon SWitleib befifet, ber bei bem ^ilfe- 
rnf eine§ in Sebvängnig befmblic^en S33cibe§ ben 33erfnc^ 
mad^t, il^r beigufte^en.'' 

„§iiten ©ie fxd), bie 8eute fmb l^ier nic^t fel^r be- 

„^ä) flimmere mid^ ni(^t barum/' jagte fie» „3^ ^^^^ 
blo^ flerben." 

„Slber ©ie fotten f^meigenb gerben," rief ber ^flanjer 
nnf fie jnfpringenb. 

?lber e^ mar ju fpät, bereite ertönte il^re ©timme in 
lautem fd^riHem Jone bnrd^ ia^ ©ebänbe unb mecfte in ber 
©tiße ber 9?ac^t ein taufenbfad^e^ 6d^o, fo ia^ e§ bem er^ 
fct)re(ften ^flanjer tior!am, ganj 9?em=Drlean§ müfete baburd^ 
in 5lüarm Derfe^t toerben» SBütl^etb oor 3orn entriß er il^r 
ben 3)oI^, l^ielt i^r bie ^^ant) t>or ben 9iWunb unb mar im 



65 

S3egriffc, fie für immer gum ©d^mciacn ju bringen, al^ bie 
seizure mit einem gemaltigen ®d}(age aufgefprengt n?nrbe unb 
brei SWänner in'§ 3'"^"^^!^ ftürjten. 2)iefe brei Wdnmx 
waren Kapitän $renbergiü§ Dom ©d}oner „3(majone", ber 
aWatrofe, meldier ^aur§ 33rief an Samißa überbrad^t l^attc 
unb ^aut ^ifimon [etbft. 

„©o/' rief ber Äapitän, „ba fommen mir ja gerabe 
rcc^t. SaSa^ treibft 3)u l^ier, 3)u üerbammte fanbfrabbe?" 

,,^ann benn ein e^rlidjer SJfann nid^t cinmat fein <2pict 
mad^en, ol^ne burd^ ben,^i(fcruf einc§33Bei&e§ geftörtgu merben?" 

Sabei l^atte er 2lnguftu§ ^orton am ÄJragen gefaxt unb 
gefd^ütteU,^a(§ ob er ein {'(einer ^nabe märe, ©l^e il^n ber 
^flanjer ncd^ abmeieren fonnte, l^atte ^aul Sifimon feinen 
Slrm um ßamiüa gefd^lungen» 

,,9J?eine Samiöa/' rief er, „mie fommt e§, bag id) 3)id^ 
ju bicfer ©tunbe ber 9?ad^t in einem ©piell^aufe fmbe?'' 

„©teile mir feine fragen/' murmelte ba§ SJcäbd^en, 
,4onbern bringe mid^ nur üon l^ier meg. ^ä) bin ganj ücr^ 
mirrt üon bem, ma§ mit mir oorgcgangen ifl." 

,,^at e§ biefer 5D?ann gemagt, ®id^ gu befeibigen, 2)id^ 
l^ierl^er in eine gaü^ ju toden?" fragte ^aut auf ^orton 
beutenb, ben ber Äapitän unb ber 2Jtatrofc mit il^ren gejo^^ 
genen ©äbeln bebrol^ten. 

«. ea^cclteö, 2)ie Octronc. ir. 5 



66 

„^CL, ba§ })at er getl^an/' 

„(Bk l^ören bie 2ln!(agc bicfeg Wdidfcn^, ba§ einer 
Dl^nmac^t naf)e ift/' rief ^auL ,,©ie foüeit mir bafür 9lebe 
pelzen/' 

2y^ittlermei(e maren, burd^ ben Särnt angefodt, uod^ fed^§ 
ober ac^t anbere ©pieler iu'^ 3^^^^^^ getreten. 

,,9}ieine Ferren," fd^rie 3luguftu§ .^orton, ,,id^ rnfe S^rc 
^ilfe jur g^eftna^me biefer brei Scanner an, bie fo eben einen 
mörberifd^en Stngriff anf mid^ gemad)t nnb üerfnd^t l^aben, 
biefe 3)ame, bie unter meinem (Bi)ni^t ftel^t, mit &malt ju 
entfül^ren." 

35ie ©pieter maren meift ftart angetrnnfen nnb oI;ne 
333affen. Dlur einige l^atten il^re SKeffer gejogen, bie fie aber 
in einer SBeife fd^mangen, bag il^re greunbe eben fo gut al§ 
ii^re S^inbe baburd^ bebrol^t maren. @g entftanb eine ^aU 
gerei, hti ber Kapitän ^renbergittö unb ber 5D?atrofe mit 
il^ren mäd)tigen Ränften tüchtige $üffe au^tl^eitten. ©o i^atte 
ber ajfatrofe Som unter anberem bem 'ißffanjer einen ©d^lag 
öerfe^t, ber il^n für ben StugenblidE ooßftänbig fampmnfäl^ig 
mad^te. SWitten in biefem SBirrmarr l^atte ^anl eine gün* 
fiige ©elegenl^eit erfel^en unb bie bemugttofe SamiKa über 
bie ©d^ulter genommen unb ben StüdEjug nad^ ber Il^üre an^ 
getreten, ^ier rief er feinen ®ef alerten ju, i^m i^n SRüdEen 



67 



ju bedfen, ma§ biefen benn and) wad) einiger Slnftrengung mit 
i^ren gefdjtüungenen ©äbeln gelang, ©o erreid^ten fie fäm- 
pfenb bie (Stiege unb enblid) bie ^au^tl^ürc. ®er Kapitän 
ber ,,2lmagone" mar fein 9?euling in bem «^anfe unb mit 
bcm ©elieimniffe be§ (5eberfd)(offe§ fel^r mol^t üertraut. (£r 
l^atte be^^alb aui) feine Sd^mierigteit, bie Jl^üre ju ßffnen. 
©inmal auf ber ©tra^e, n?aren ^^aul unb feine greunbe fid)er, 
benn bie ©pieler magten fie nid^t l^ierl^er ju verfolgen, au^ 
j^üxijt, ba§ baburc^ bie ß^iftenj ber gel^eimen ©pietJ^öüe bc- 
fannt merben fönnte, 

3Jad^efd)naubenb unb noll Ingrimm feierte 2luguftug 
t^orton nad^ §aufe jurüd, um ben SKorgen ju erwarten, ber 
il^m mal^rfd^einlid^ einen ^^^if^^^pf ^^f Seben unb Job mit 
J)on Suan 3)toraquito§ bringen mürbe. S^ feiner SJermun- 
berung erl^iett er aber feine 33otfd^aft öon bem ©panier, 
(grft um SKittag l^änbigte il^m fein 35iener jmei Sillette ein. 
S)aö eine trug bie ©d^riftjüge dou Samitia SJforaquitog. 
®ö lautete folgenbermagen: 

;,3!)a t)a^ Seben eine§ getiebten SSater^ §u mertJ^üotl ift, 
um burd^ einen <3tt>^ifflnipf mit einem SIenben, mie ©ie, auf § 
©piel gefegt ju merben, fo mirb 2)on Suan niemals etma§ 
Don ben ©reigniffen ber testen 9?ad^t erfal^ren. 2)a 
6ie ütecl^aupt ju niebrig fmb, um 'Staäjt an ^ijnm 



68 

ju nel^men, fo foll ^l^rc einjigc ©träfe bie SScrad^- 
tung [ein." 

3)er gmeitc S3rief toax noä) fürjer al§ ber üorl^etgel^ettbe. 
@r lautete folgenbermagen: 

„©ie merben mir nod^ 9tebe fteJ^ett für bie Seteibtgung 
berjenigen, bie mir tl^eurer at§ ba§ Seben ift» ,^eute trium= 
pl^iren ©ie, aber ber Züq ber Slbred^nung mirb^ el^e ©te 
fid^'§ »er [eben, erfd^einett. ^6) toaxtc. ^aut gifimon/' 



3)reiunbgtt)anäigpe§ ©apitcl. 
2)et tietl^ängtüpoUe Sag. 

35te Äugelmunbe, meldte ©ilbert 9J?argrat)e im 2BaIbc 
ju ^bctöiffe erl^alten l^atte, mar eine fel^r fd^mere, benii Diele 
Xage unb 9?äd]te lag er in ©eralb ?e§Ue'§ SSiUa in einem 
^uftanbe, ber feint Smegg gefal^rlo^ mar. (£r l^atte aber bie 
befte ärjtlid^e ^ilfe, meldte 9?em = Orleans barbieten fonnte 
unb bie forgfampe, liebeüonfte Pflege, mie fie nur bie 3«- 
neigung ju gemäl^ren vermag, 3;'ag unb ^ad)i mad^ten ©ora 
8e§Iie unb ber 5!WuIatte Z^it) am 23ette be§ SSermunbeten* 
©ic unb nur jte aßein tiernal^men feine fieberl^aften Srrreben. 
©ie maren e§, bie il^n in ber Stnnbe beg Seiben§ berul^igten 
unb tröfteten unb il^n auff)eiterten unb ermutl^igten, a{§ bie 
©efal^r vorüber unb ber erfte ©d)immer ber mieberfel^renben 
©efunbl^eit auf feine 335angen jurüdffel^rte, 

©eralb Seglie mar fern öom ^aufe, 3l(§ iia^ S3oot 
mit ©ilbert SKargraöe, Eora, SJfortimer ^erc^ unb SCob^ 



70 

bei fetner 93iIIa anlangte, mar ber ^.ßflanjer bereite nad^ 
9?em'3)or! abgeretft. 33ater nnb Zoäjiex l^attcn fid^ beg^alb, 
feit ber Qdt, IDO i^m Sora ben SSormnrf gemad^t, ba^ er 
bie Urfad^e be§ 2;obe§ il^rer SMutter fei, nidCjt mel)r gefeiten, 
SSor feiner Slbreife l^atte er für feine Zoi)kx nnr ein paar 
furje 3^il^n änrücEgelaffen, morin er il^r mittl^eilte, bag i^n 
bringenbe ®efd)äfte nad^ bem Sterben riefen. 

2)ie ^tvd 9}fonate, für tt)eld£)e ©ila§ ©raig ben SBed^fel 
üon l^nnberttanfenb 3)oIIar§ verlängert I^atte, n)aren faft ab- 
gelaufen unb mit jebem Sage mürbe bie Sage ©eralb Se§Iie'§ 
beunrul^igenber. Sora l^atte feinen 33egriff üon bem Um^ 
fange biefer ©elbüertegentjeiten. ©ie glaubte, il^r 35ater l^abe 
ba§ §au§ üerlaffen, um i^ren 3?ormürfen au^jumeid^en unb 
fie bereute jegt bitter bie ^rten 2Borte, bie fie gegen il^n 
geäußert, um fo me^r, al§ fie dn\ai), ba§ feine %tl)Ux me^r 
bie 3oIge ber 2Serl)ättniffe, al§> feiner Steigung waren. 

©ilbert SKargraDe mar mieber gefunb, aber er üermeittc 
noc^ immer in ®eralb Se§üe^§ SSilla, benn ber ^flanjer l^attc 
\i)m t>on 9?em^9)orf au§ einen marmen 2)an! bafür au§ge= 
brüdft, bag er fic^ ©ora ritterlid^ angenommen unb i^n gu^ 
gteid^ gebeten, er möge hi^ ju feiner SlüdEtel^r in feinem 
^aufe öermeilen. ©ilbert martete begl^alb, bi§ bie 2ln!unft 
ie§ §errn 8e§lie il^n in ben ©taub (e^en mürbe, btc nötl^igen 



71 

3[5orbcreitungcn für feine 33erbinbung mit ©ora ju treffen, 
J)ag er fie in 9?en?:=Dr(ean§ nid^t f)eirat^en fonnte, mu^te er 
n)j}{)t, aber er mugte and)^ bn^ in (Sngfanb feiner SSerbinbung 
fein .^inbernig entgegenftel^e. 

6§ mar am SSorabenbe be§ 2^age§, an bem ber Der- 
^ngni^üoße SBec^fel fällig mar, al^ ®era(b ?e§Iie jiemüd^ 
fpät in ber Stacht nad^ ber SSiüa gurücffe^rte , ßora l^atte 
fid) bereit jur Siu^e begeben, al§ i^r 35ater anfam, ©ilbert 
9Kargratie aber ging aüein anf ber lerraffe auf unb ab, üon 
ber man ben Slnblicf be^ monbbeglänjten ®ee§ gcnog. ®r 
mar beg^alb ber 6rfte, ber ©ora'g SSatcr begrüßte, aber 
aucb fogleic^ mal^rnal^m, bag eine fd^mere 33ürbe auf feinem 
,^erjen laften muffe. 

,,(Sie merben na^ ^^xtx langen 3leife erntübet fein, 
§err Je^Iie," fagte ©itbert, „id^ fü|Ie mid^ berufen, unter 
3[)rem eigenen '^adjt ben SBirtl^ gu fpielem 93itte, laffen 
©ie un§ in'ö ^an§> ge^en. Xoitj foH 3^nen einige ®r^ 
frifd^ungen öorfe^en." 

„9?ein, mein §err TOargraüe, iäj bebarf nid^tg, ^d) bin 
fo aufgeregt, 'tia^ id) nid^t einmal ber 3?u]^e bebarf. Saffen 
Sie un§ l^ier bleiben, ^ier fönnen mir ungeftört mit einanber 
fpred^en. Sobt} ift ein treuer ^urfd^e, aber er fennt bereite 
ju Diel öon meinem 9}ci^gefd^idf. 2350 ift ©ora?" 



72 

„(Bit \)at fid) jur ^ni)t begeben/' 

,,®a§ ift gut 2Irme§ Äinb, arme§ ^inb!" fagte er 
mit emem tiefen ©eufjer unb oerfiel in ©dimeigen. . 

®ic beiben Scanner gingen einige SKinuten fd^meigenb 
auf unb ah. ©ilbert ^Diargraüe brad) juerft ba§ ©d^meigen. 

,,3Serjeil^en ©ie, ^err ?e§Iie/' fagte er, „aber ic^ fürdjte, 
e§ i^at ©ie irgenb ein 9D?i&gefd)icf betroffen. 33ergcf[en <Sie 
nid^t, mie tl^euer ©ic unb bie S^^i^is^n mir finb. ^egen ©ie 
fein 33ebenfen, mir ^l^r SSertrauen ju fd^enfen unb über 
meine 2)ienfte gu verfügen, ©ie gel^ören ^ijxitn bi§ jum 
Jobe," 

„©ie finb ein ebler 2Kann/' rief ©eralb Seglie, ,,eic 
l^aben ha^ bereite bemiefen. ©ilbert SJcargraDe, id^ bin üoü* 
ftänbig ju (Srunbe gerid^tet SJJeiue Sieife nad^ 9^em^?)orf 
mar frud^tto^. ^d) begab midt) bal^in, um eine ©elbfummc 
auf^unei^men, meldje mid) Don meinen 23er(egen^eiten befreien 
foKte, id^ fanb aber ben ^anbel unb ©etbmarft au§ Slntaß 
beö befürd)teten ^riegeg gmifc^en bem 9loruen unb ©üben in 
einem 3^^^^^^ ^^^ ©rfd^ütterung, ber ben ^vocd meiner Steife 
gänglid^ üereitelt. ^d) i)aU je^t nur nod^ ane Hoffnung, 
2)a§ ^an§> 3iid)arbfon in 9^em^2)ür! l^at mir üerfprodEjen, 
menn mijgüc^, bie ©umme, bereu id) bebarf, mir üoräufd^ie^cm 
2)a^ ®elb mürbe mit bem näd^ften 2)am^)fer eintreffen. 2lber 



73 



fetbft ba§ ift nur eine fel^r fd^n?ad^e .^offnung, benn at§ id) 
9?em^2)ort »erlief, ging bereite ia^ ©erüd^t, bag biefe§ J^au§ 
faüirt ]^a6e. 2Benn bie§ begrünbet ift, fo bin id} verloren. 
Sd) tüerbe bi§ gnm leisten Slugenbtid gegen mein Ungtüd an^ 
fämpfen, aber id| irerbe e§ allein tt)un. ©agen ®ie mir 
nun, ^err 9)fargrat)e, mad|en ©ie nod) immer Slnfpruc^ auf 
bie §anb meiner Zodjkx?" 

„können ©ie baran gmeifetn?" 

„93ebenfen ©ie, ba§ fie ba§ Äinb meiner ©ctaüin, ba§ 
fie fetbft eine ©daüin ift.'' 

„^d) benfe an nid^tg, at§ ha^ id) fie liebe, ^d) tüünfd^c 
fie and) nid)t anber§, al§ mie fie ift." 

„^d) i)aU midj nidjt in ^l)nm getäufd^t, §err SJfar^* 
graöe/' entgegnete ^err ?e§lie gerül^rt. „©ie finb ein SJJann 
t)on ßl^re, unb ^l^rer @^re üertraue ic^ fie an. ©ie muffen 
fid^ mit Sora f(üd£)ten. äBir bürfen fie nid^t ber SButl^ be§ 
53oIfe§ augfe^en, n?eld)e§ gegen fie eingenommen ift, weil fie 
eine ©ctaüin ift. ©iefeg äßort flögt S^nen nid}t ben 2lb^ 
fd^eu ein, mie mir unb bod^ n)erben ©ie n^iffen, bag ba§ 
Äinb mit ber SWutter ba§ gleid^e ©^idfal l^at," 

„3lber tüarum motten ©ie il^r nid^t bie 3^rei[}eit geben?" 

„2)ie 3^reil;eit geben?" rief Se^lie. „SBürbe e§ mir ba§ 
®e)e^ geftatten? 9?ein, id^ fann fie nid^t freitaffen, beoor fie 



74 

ba§ brcigtgflc ^df)x crrcid)t l)at, iä) mügtc benn üor bcr 33c^ 
l)Qx\)t fo triftige (Srünbe angeben !önnen, ia^ fie üon 2)ret' 
viertel einer 3«^^ gebilligt mürben. Unb gtanben Sie, ia^ 
iä) einen foldt^en ^n^^pxni) jn einer S^xt erlangen fönnte, wo 
bie öffenttid^e äWeinnng gegen aüe biejenigen erbittert ift, 
njel^e bie SSanbe ber ©cfaüerei gn lodern üerfnc^en. ©ic 
fd)anbern bei bem ©ebanfen, ba^ bie ?iebe eine§ 55ater§ 
mad)ilo^ ift gegen bie ©efe^e eine§ ?anbe§. 3ft "^'^^^ tti^t 
fc^redlic^?" 

,,(£§ ift fdiänbli*/' rief (Sitbert, ,,aber ma§ ift 
gn tl^nn?" 

^^Sie muffen 33eibe Sonifiana öerlaffen. ^l^re ^eiratl^ 
!ann nnr in einem freien Staate ftattfinben^ benn ^ier fönnen 
©ie ßora nnr l^eiratl^en, menn ©ie fd^mören, ia'^ Sie Sieger- 
bint in ^^xm Slbern l^aben, Segeben ©ie fid^ gnm engtifd^en 
(Jonfnt unb erfnd)en ®ie il^n, ^^nm feinen ®d)n^ angebeil^en 
gu faffen nnb Gora eine ^i^P^^^t in feinem §anfe gu gemäl^^ 
ren, bi§ 2lIIe§ jur 2lbreife in Sereitfc^aft ift. Sie fönnen 
fie morgen bei 2age§anbrud^ bal^in begleiten. 3)id^t oer- 
fd^Ieiert n?irb fie in fo frül^er ©tnnbe feinen SSerbad^t erregen. 
2ln ^\)mn ift e§, fie auf biefen ©d^ritt oorjubereiten, benn 
fte liebt ©ie unb fie mirb Jouifiana ol^ne eine ^Regung be§ 
S3ebauern§ t>er(affen." 



75 

,,9?em, §err Se§tic, Sie tl^un il^r Unre(^t. — ©faubcn 
(Sit mir — " 

©cratb ?e§tic ntacf)te eine abmel^renbe ©eberbc» „Um*§ 
t^imme(§ tniüen fein 2Bort metter/' fagte er, „@rft in fpä-- 
teren Jagen, menn bie Sitterfeit all biefe§ ?eiben§ nur nod^ 
eine Erinnerung an bie SSergangenl^eit ift, menn fie il^n in 
iijum ©lud faft üergeffen Ijat, bann rufen ©ie il;r ben 9k' 
men i^reg $ater§ in'§ ©ebäd^tnig gurüd unb fagen ©ie il^r, 
ba^ iä) fie geliebt l^abe. 3e§t mirb e§ beffer für un§ beibe 
fein, tt?enn un§ ber ©d^merj be§ 2lbfci^ieb§ erf^^art mirb, ^ä) 
mU fie be^l^alb mäjt mef)r feigen, obfc^on xl^x 5SerIu|t mir 
an'§ ?eben gel)t ©ie werben mir bod) fdjreiben, (Gilbert?" 

„3^/ i^/ tl^eurer ^err/' rief 2)?argraüe, feine ,^anb er^ 
greifenb. 

„©0 leben ©ie benn mo^f, ©itbert, mein ©ol^n. ©eicn 
©ie gütig unb üebeDoü gegen fie um meinetmiHen» Seben 
©ie tt)ol)L" 

9Mit biefen 9Borten brüdte er bem jungen Spanne nod^ 
einmal bie ^anb unb ftürjte bann in ba§ ^an^. ©ilbert 
SKargraüe folgte il^m unb begab fid^ in fein <3i^ttier, tt)0 er 
bie nötl)igen SSorbereitungen jur 2lbreife traf» Slt^ ber 2^ag 
ju grauen begann, rief er ben SKuIatten Zoitj unb fenbete 
i^n mit ber Sitte an ©ora, bag fie fid^ ol^ne SSergug im 



76 

©arten einfinben möd^te, ba er il^r eine mdjtiqt SJfittl^eihmg 
jn mad^en l^abe. ®ie lie^ md)t lange auf fidEi harten, benn 
jel^n SJfinuten barauf traf fie mit if)m auf ber S^erfaffe ju- 
fammen. ©ie fal; bleid^ unb angegriffen au§ unb njartete 
!aum bie üblid^e Segrü^ung ab. 

,,2)?ein 5Sater ift in ber üorigen ^adjt angefomnren/' 
fagte fie, ,,]^aben ©ie unb er mit einanber gefprod^en?" 

,,3a, Eora." 

,,(Bo fagen ©ie mir, ma§ gmifdien S^nen norgegan^ 
gen ift." 

„Sr tl^eilte mir traurige ??acf)rid)ten mit. Ü^aufenb ®e^ 
fahren bebro^en un§. (£r gittert für ®ie unb i^erlangt, ha% 
mx fo fd^neß at§ mögüd} Souifiana üerlaffen. 2)ie§ ift ber 
©runb, meßl^alb id^ ©ie fo frül^äeitig ju mir entbieten lie§, 
äßir ir»erben um fünf Ul^r abreifen." 

,,Souifiana öerlaffen unb ol^ne il^n?" 

„3a, ol^ne il|n. @r ift entfd^Ioffen, bi§ auf§ Sleußerfte 
au§äul^arren unb gegen ben brol^enben 9?uin ^n fämpfen, aber 
er mü nid^t, ba^ ©ie feine ®efa^r tl^eilen. 2)er 2Bagen ift be* 
reit xmb aüe SSorbereitungen finb getroffen, ^d) n^erbe ©ie in 
ba§ .pau§ be^ engUfd^en ©onfui» bringen unb oon bort in 
einen freien Qtaat, mo ung ^a^ 93anb ber ®I}e für immer 
vereinigen mirb." 



77 

„%htx marum lägt mein 53ater mic^ auf biefe 2Beife 
öon fid^ fd^ciben, o^ne cht 2Bort ber IHebe unb bey 2lb= 
fd^ieb§?" 

,,9}?ad)en ©tc i^m begl^alb feine SSormürfe, Sota/' er* 
tüiberte ®itbert 5Ißargrat)e. ,,(3eine festen 2Borte maren 
SBorte ber Siebe, unterbrochen burd) ©eufjer unb ©tonnen/' 

,,Unb Sie fagten il^m, bag iäj meine ^i^Pi^ttmung baju 
ertl^eilen merbc, il^n ju üerlaffen?" 

,,3a, 6ora." 

,,0, ©ilbert, fonnten ©ie mid^ für fo felbftfüd^tig i)aU 
ten? 33in ic^ nid^t öon (Snglanb l^ierl^er getommen, um bie 
Reiben meinet 3Saterö ju tl^eilen? Unb tann er mid^ für eine 
fold^e SRemme l^alten, ba§ ic^ il;n in ber Stunbe ber ©efal^r 
aüein laffen foßte? 9?ein, nein, fo lange er bleibt, mirb feine 
2^od^ter an feiner ©eite oertoeiten, n^enn er ftiel^t, tt)irb fie il^n 
begfeiten." 

„Eora, Sora, ]^errlid^e§ 5I)?äbdf|en, S)ein 2Biffe foH ge* 
fd^el^en. ^äj toerbe 2)ir gel^ord^en/' rief ©iltert. 

,,©agen (Sie mir, ©ilbert, warum tooHten Sie ju 
Sl^rem Eonfut gelten?'' 

„Um ^inberniffe ju entfernen, bie fid^ unferer 2(breife 
entgegen fteßen fonnten unb ©tc feiner ©aftfreunbfd^aft anju^ 
vertrauen." 



78 

,,®o gelten ®tc benn/ fagtc ßora, „aber gelten Sie 
ol^ne mid^. 3}?ietf)en ®ie ung ^läfee auf einem englifd^en 
©d^iffe. 2öir motten Souifiana üerlaffen, aber mit meinem 
SSater. ^eute 2lbcnb längfteng !önnen ©ie un§ ben ©rfolg 
^i)xtx 33emü]^ung mittl^eilen." 

„3lber menn mittlermeile —" 

„2Ba§ fönnen Sie fürchten? (£§ finb nur einige ©tunben 
unb biefen 3lbenb merben mir ung Dereinigen, um nimmer 
üon einanber gu fd^eiben. ©el^en ©ie, ba fommt STob^, um 
un§ ju fagen, bag Sitten in Orbnung ift.'' 

Sora begleitete ©ilbert hi^ an ben SBagen, bort brücfte 
er [te an bie 33ruft, „i^eben ©ie moi^I/' fagte er mit tiefer 
33emegung, „felbft biefeö für je ©d^eiben bereitet mir ©orge 
unb ©dt^merä» 9}?öge ber §immel ©ie in feinen ©d^u^ nel^men." 

S)ic Unterrebung jmifdE^en SKargraüe unb ©ora l^atte 
einen ftiöen 33eobad^ter. ©eralb Seglie ftanb in feinem 3ini' 
mer l^inter ben S^towfi^n eine§ ?5enfter§, meldf|e§ bie 2luöfid^t 
auf bie Jerraffe i^atte, 2?on ba fal§ er feine 2^od^ter unb il^ren 
©etiebten bie Jireppe i^inabfteigen unb fd^tog baraug, ba§ 
©ora fid) bereitmiüig jur 2(breifc oerftanben l^abe, @r l^örtc 
ben SBagen baoon fal^ren unb ein bitteres ©efül^l übermal^ 
tigte il^n. ,,©ie ift» abgereist/' rief er au§, „abgereift ol^ne 
ani) nur einen 33fidE auf ba§ $au§ ju merfen, bag fie öer^ 



1^ 

lä^t. ©ie ift froi^, ha^ fie mit bem 9}fanne, ben fie liebt, ent^ 
fliel^en tann, Unbanfbareg Äinb! 2(bcr mar eg brum nid^t 
mein eigener 2Bunfdt)? Sie ift n?enigflen§ gerettet. S)em 
^imniel fei 3)anf bafür. ®ie ift gerettet nnb ic^ bin aHein. 
Sd^ merbe mein Äinb nid)t mel^r feigen." 

Uebermöltigt Don feinem ©d^merg, fan! er anf einen 
8tn[}t nnb begrnb fein ©efid^t in feinen ^änben. @r i^atte 
fid) auf biefe SBeife einige SWinuten üerl^alten, al§ bie 21^ ur 
l^inter il)m fid^ öffnete nnb ein leifer Stritt fid£) il^m näl^erte. 
®r erl^ob ben ^opf nnb fal^ feine S^od^ter jn feinen ^ügen !nieen« 

„Sora, ©ora, bift !Du e§?" rief ex gerührt au§ nnb 
brndfte fie an^§ ^erj. 

,,?iebftcr SSater, njie fonnten ®ie benfen, bag ^l^re JodE)ter 
ol^ne ®ie abreifen mürbe?" 

,,Seiber, leiber, bift S)n geblieben, mein ungIüdtIidE)e§ 
Äinb/' fagte ©eralb ?e§Iie. 

^.Slber mein SSater, marum biefer ©d^redfen? SBarnm 
biefe Unrul^e? 2öa§ fönnen ®ie ju befürd^ten l^aben?" 

,,9?idE)t§, ®ora, nidE)tg. 33in ii) nid^t ba, um über !Dic^ 
in mad)en nnb !J)id^ jn retten? SKeine ®ora, mein Siebling,, 
!Dn liebft mid) alfo, !Dn öergeil^ft mir?" 

n^ijnm öerjeil^en? ^ä) felbft l^abe ©te um S?erjeif)ung 
ju bitten." 



80 

2Bieber brüdte fie ber ^ftanjer an'ö §erj. ,,!Dicfcr 
Slugenbücf f)ält micti für*2lKe§, ma0 id^ gelitten l&abe, fc^ablo§. 
£) §tmmel, ii) bin ganj glüdlid^." 2)ann, mit bem 2ln§brucf 
be§ ®d^re(fen§ fid^ erl^ebenb, rief er ou§: „&lndüä), fagte 
id^? ©lücflid^, menn — l^ord^/' 

2)ie ©timmen mefirerer M'dnntx liegen fid^ in biefem 
3lngenblicfe t>on Unten tiernel^nten, nnb auf ber ©tiege l^örte 
man eilenbe gugtritte, Zobtj ftürjte atf)em(o§ in'§ ©emad^» 

„O SJfaffa, 93?affa, ber fd^recEIid^e Sag ip enblid^ ge= 
fottimen, §err Eraig ift unten mit ben ®I)erief§, um Don 
ber ^flanjimg unb Don 3tllem 33efi§ ju ergreifen." 

„(Sd^on fo balb?" rief ©eralb Seilte, ,,bann fmb mir 
verloren." 

2)ie 2lufregung be§ 9Kcirgen§ rcar ju Diel für (£ora> 
3)iefer le^te ©d^Iag marf fie DoÜftänbig nieber unb ol^nmä^* 
tig fan! fte il^rem 35ater in bie Slrme! 

„5D?eine 3:od^ter!" rief ©eralb, mein^inb! .^^Tobt^, giebt 
e§ feinen Sßeg jur 3^Iud^t, fein SJIittel, fid^ ju retten?" 

2)er 9)futatte rang in ftiüer 2lngft bie §änbe. 3)ann, 
mäl^renb ein (Schimmer üon Hoffnung feine bunflen 3ügc 
erleud^tete, rief er plö^Iid^ an^: ,,2Barten ©ie, 9Jfaffa, ber 
©arten ftef)t mit ber ^flanjung in SSerbinbung. könnten 
irir biefe erreid^en, fo mürben fie un§ nid^t finben tonnen. 



81 

Qit finb alle in bcm $au§f{ur unten. Sßartcn <Bk, 
»arten ©te.'' 

(5r [türmte au§ bem ©entad^, ©eralb SeSlie in gänjtid^er 
Unmtffenl^eit barüber laffenb, toa^ er tl^un moüte, aber brci 
SKinuten baranf erfcfiien er auf ber ®pi|e einer Leiter am 
offenen genfter be§ ©emad^e^. 

„©el^cn ©ie, Wta^\a/' rief er, ,,mirtt)oIIen Sie je^t retten. 
?egen ©ie mir Eora in ben 3lrm unb id) miü fie retten, 
ujenn iä) ani} mit meinem eigenen ?eben bafür bejal^ten mu§." 

@§ toax aber bereite gu fpät. 21I§ ber treue SKutatte 
feine 3trme auSftredte, um bie o{)nmäd£)tige ©eftalt ber Octrone 
ju ergreifen, lieg fid^ eine raul^e ©timme Don Unten üer^ 
nel^men : 

„2Ba§ tl^uft 2)u ba oben, 2)u üerbammter 9?igger? 2Benn 
3)u nid^t augenblicfUdE) l^erunter fommft, fo n)erbe id^ 3)ir eine 
Äugel l^inauffenben, bie S)id^ fd^neüer l^erunter bringen toirb, 
al§ 3)u l^eraufgefommen bift." 

5)er ©pred^er mar einer Don ben Seuten be§ ©l^erief^, 
ber um ba§ ^an^ 1^ erumgegangen, um ju feigen, ob !etn 
^enfter ober feine Jl^ür oorl^anben fei, burd) bie ettoaö oon 
bem lebenben ^nöentar entfommen fönnte. 

Unter bem lebenben ^noentar finb auf ben ^ftanjungen 
anij bie ©claüen inbegriffen unb in ben öffentlid^en 9Ser^ 

e. Saöceße^, 2)ie Octrone. II. 6 



82 



fteigerungcn mxi jirifc^en il^nen unb beut 9?u^t)ie]^ fein 
Unterfc^ieb gemad)t, ^i^^t lebenben Snöentar gel^örte and) 
Sota, bie Iteben§mürbigc imb gebilbete Zoijttx ©eralb Se§Iie'§, 
bie 33raut t>on ©itbert SRargraüc. 



SSierunbjman^igfteg Sapitet. 
2)ic Trennung. 

Sitte Hoffnung jur gtud^t mar nun Dovüber. 3)er 9J?uIatte 
ftieg langfam bie Leiter j^inab, tnbem er ju beut SOfanne unten 
fagte, er l)aU tttva^ an ben genfterläben au^jubeffern gel^abt. 
?ll§ Kora ?e§tie bie 2lugen roieber öffnete, erblidte fte, über 
xf)x gebeugt, ba§ geifterblaffe ©efid^t i^re§ SSater§, 6r^ 
fd^rocfen über fein entfteUte§ Stuäfel^en, fragte fte, mit ber 
§anb über bie (Stirne ftreid^enb: „3ft bie§ 3ltte§ ein S:raum? 
®predE)en ®ie, tl^euerfter 5Sater, mag l^at fid^ jugetragen?" 

„^d) bin gu ©runbe gerid^tet, ©ora/' antwortete ©eralb 
Seglie. „9J(ag aber ba§ ©d^Iimnifte eintreten, mir lieben 
menigften§ einanber, unb e§ befielet jmif(f)en un§ feine fd}marje 
SBoIfe ntef)r, bie un§ üon einanber fd^eibet." 

2)er ?efer niu§ miffen, ba^ ßora ben ganjen Umfang 

il^rer ungIüdtIidE)en ?age nod^ nid^t fannte. ©rjogen in ©ng- 

(anb, mo man nidt)t§ t>on ber (gclaüerei meig, mie fonnte fie 

6* 



84 

fid^ träumen, bag ftc, btc im ©d^oogc bc§ ®lücle§ aufgcmad^fett 
uttb järtItdE) gcticbt tüar, tvit bie anbern Söertl^gegenftänbe auf 
bcr "ißftanäuttg üertauft merben mürbe, meit il^r 33ater feine 
3a^tung§üerbinblici^feiten nid^t erfüllen !onnte/' 

„9}Jöge ba§ ®d)Iimmfte fommen, tl^euerfter SSater/' fagte 
fie, ,,tt>ir tvoUm un§ nie mel^r trennen." ®eralb Se§Iie 
fdf)mieg, meit er nid)t§ Jröfttid^e§ ju fagen l^atte» Sr nal^m- 
feine S^od^ter bei ber §anb unb fül^rte fte bie ©ttege l^inab 
in ba§ größte ©emacf) ber SSilla, mo ®ila§ ©raig mit bem 
©^erief unb feinen Seuten üerfammett toax. 3)a§ ^rtefte §erj 
f)'ditt ertüeid)t merben muffen, al§ 5Sater unb S^od^ter mit ein- 
anber eintraten. Sora blag unb jitternb, aber fd^ön in i^rer 
33täffe, in 2Bei§ gefleibet unb anmut^ig mie bie Silien, meldte 
ia^ befte ©innbilb für il^re garte ©d^önl^eit abgaben. ®eralb 
8e§Iie ftolj unb ungebeugt, obfd}on bie 3?erätrieif(ung an^ je^ 
bem feiner ^ix^c fprad^. Stber bie rol^e 9?atur üon ©ilag 
©raig !annte fein SWitleib. Sr fül^Ite bIo§ eine teuffifd^e 
(Sd^abenfreube über bie ®emütl^igung be§ 5D?anne§, ber il^n 
ftet§ öerad^tet l^atte. 

„3dE) ertüartete ©ie ju feigen, §err ©ratg," fagte ©eralb 
in faltem Xom, „aber id^ Qlauhk, ®ie njürben allein fommen. 
2)arf id^ ©ie fragen, n^egl^alb ©ie biefe ?eute mitgebrad^t 
l^aben?" 



85 

,,SIo§ au§ Borfic^t," antwortete ©rmg, „i^ smeifle 
nid^t baran, bag bie Slnmefenl^eit biefer ^erren überflüffig fein 
mxh, benn ®ie werben tioai)x\d)dnlid) int ©tanbe fein, ^^i^^n 
3Serbinb(id)feiten nad^jufommen. ®ie werben nid^t oergeffen 
i^aben, bag bieg ber Jag ift, wo S^t- 2Bed^feI oon l^nnbert^ 
taufenb J)oIIar§ fällig geworben, §err ,^orton l)at mir 
^SoUmad^t gegeben, aud) in feinem 9?amen m l^anbetn. ^aben 
®ie ba§ ®elb in Sereitfd^aft, mein lieber §err 8e§üe?" 

Der fpöttifd^e 2:on, mit bem biefe äöorte gefprod^en wnr- 
ben, tonnten bem ^flanjer nid^t entgef/en, „Sdt) l^abe ba§ 
@e(b nod^ nid^t bereit," antwortete er, aber id^ l^abe aßen 
©runb anjnnel^men, bag ber 9?eW'9)orter 2)ampfer bie nöt{)ige 
Snmme nod^ öor Slbenb mitbringen wirb." 

„®ie erwarten, wie id) glanbe, t»om ^anfe 3iid^arbfon 
ba§ ©elb?" fragte Eraig. 

„®o ift e^/' 

„Sn biefem Stalle mn^ id] ^^mn leiber mittl^eiten, baß 
l^eute 9Korgen ein !lelegramui in 9ZeW^DrIean§ eingetroffen 
ift, weld^eS ben galt biefeg .^aufeg gemelbet l^at/' 

®eralb ?e§Iie faltete fd^weigenb bie §änbe. 

„9Bar bieg ^l^re einzige .gülfgqnelle?" fragte ©raig. 

Der ^flanjer antwortete nod} nid^t. 

„Sie feigen alfo," fnl^r ber 2lbtoo!at fort, „baß bie 3ln* 



86 

mcfenl^ett btefer .^erren ioä) niä)i ganj nu^Io§ ijl» @tc fönnctt 
[ogtetdE) ju S^^^nt ®efd)äfte )cf)reiten/' fe^te er gegen [eine 
93egleiter gemenbet l^injn. 

©ora mnnberte ]iä) über bte ftilIf(i)meigenbe3Serän)eif(nng il^reg 
33ater§. „SBarnm beugen ®ir ^l^r ^aupt, tl^euerfter 3Sater?'' 
fagte [te. „^l^r 9tuin tt)irft feinen Rieden auf ^'f)xt Sl^re. 
äBir fürd^ten bie 3lrmutl^ nidjt. Saffen ®ie un§ gelten," 

©raig fal^ bie Octrone mit fpöttifd^em Säd^etn an, 

,,^i) i)äüt fe^r gemünfd^t/' fagte er, ,,ba§ 3§r SSater 
®ie barüber aufgeflärt l^ätte, n^arum Sie i^m nid^t üon l^ier 
tt>eg folgen tonnen, Wi^ ?e§Iie, benn für mid^ tt>irb e§ fel^r 
fd^merjlid^ fein, ^l)mn biefe (Snt^üHung ju machen." 

„S53a§, mein §err?" rief ©ora, balb ben 2lbt)ofaten, batb 
tl^ren 3Sater anblicfenb. 

©eralb 8e§Iie umfd^Iang feine Jod^ter, „Steine lod^ter 
ift in (Snglanb geboren, ^err (Sraig» (Sie l^at nid^t§ mit 
biefer ©ad^c ju fd^affen/' 

„31^t ®ebäd)tni^ üertägt ®ie biefen 9)?orgen, ^err ?e§Ke," 
anttrortete Sila§. „^l^re Zoäjkx ift auf biefer 'ißftanjung 
geboren unb ba§ ^inb einer ©claoin, einer Ouabrone 9?amen§ 
g^rancillta. ®ie 33etrieife bafür befinben fid^ in meiner 
^anb," 

„SBoju foK ba§?" fragte ©ora. „2Ba§ !ann e§ für einen 



87 

Unterfd^ieb mad^en, ob ii) in ©ngtanb ober Souifiana geboren 
bin?" 

!Der 5lbüofat jog ein ^nd} an§ feiner Jafdie» ,,3?a 
®ie ^i)x SSater nid)t anfflären mill, 9)?ig 8e§Iie/' fagte er, 
„fo mng e§ ba§ ®efe<5 t^un» hiermit öffnete er ia§> S3uc^ 
unb Ia§ folgenbe ©teile baran^ oor: 

,,35ie Äinber ber ©claüen gel^ören ben ©igentl^ümern tl^rcr 
9}?ütter/' mit anberen 2öorten," feilte er i^injn, mäl^renb er 
ha^ 33nd^ mieber einftecfte, ,,§err Se^Iie ift ebenfo gut ^f)x 
^err al§ ^^x SSater. ©ie finb be^l^Ib fein (Sigentl^um, ober 
ba§ feiner ©laubiger." 

,,3Sater/' rief Sora, ,,l^ören ®ie, tioa^ biefer SWonn fagt? 
«Siefd^meigen? D§imniel,ifte§benntt?irtlid^ma]^r, n?a§erfagt.'' 

©tuen Slugenblid übermälttgtc fie bie 2Ingft, bann ftd^ an 
©raig menbenb, fragte fie : ,,SBa§ n)oäen ®ie benn aber mit 
mir anfangen?" 

,,?eiber, mein arme§ Äinb/' fagte er mit J^eud^Ierifdjem 
SKitgefül^I, ,,n)irb man fie mit ben 3lnberen üerfaufen." 
^ 9)fit einem ©^rei be§ @ntfefeen§ barg bie Octrone il^r 
@efid)t an bie Sruft i^re§ »atcr§. „5Sertauft!" rief fie in 
l^erjäerreigenbem STone, „üerfauft!" 

3)er 5DtuIatte Job^ ftanb in ber 9?äl^e unb betrad^tete 
bie ©cene mit ftummer 35erätt)eiffung. 



88 

,,^crr Sratg/' fagtc (Scralb Se^lie, „noixi mein ganje§ 
33c[t^t^um nid^t ol^nebie§ fd^on ^l^re gange Sdjnlb beden? 
SOSojn biefe nnnül^e ©raufamf eit ? ©oUte, ma§ ni(f)t maf)r= 
fd^einüd^, ber 3Serfanf aüe^ beffen, tva^ iä) befifee, ©te nic^t 
üoUftänbig befriebigen, |o tDiü id), ii) fdimöre e§, bie lefete 
©tunbe meines Seben§ bajn tiermenben, ^i)mn ben letzten 
Pfennig abzutragen, SBenn bepalb nod^ ein ©efül^l üon 
9}fit{eib in S^rem ^erjen 9iaum f^at, fo berauben (Bit mxä) 
nid^t meinet ^inbeS." 

,,§err SeSlie/' fagte ©ila§, ,,ba§ ©efefe i[t unerbitt^ 
lid^. 2ltleg mu§ oerfauft werben/' 

„9?ein, nein, mer !önnte 3^r 9ted^t, in biefer 9{ngelegen= 
i^eit nad^ S^l^^nt ©efaHen ju Derfafjren, in ^rage fteflen?" 

„®ie t>ergeffen bie fünfjigtaufenb ©oüarg, bie ©ie bem 
^errn 3luguftu§ Horton fd^utben. ^d) i)ait l^ier eben fo gut 
feine al§ meine Sntereffen ju vertreten." 

,,2luguftu§ ,^orton/' rief ©ora, ,,©ie l^ören SSater. Sie 
tüoUm xtdäj üon ^^nm trennen, um mid) il^m ju über:= 
liefern/' 

„Serul^igen ®ie fid^, ä)?i§ Se§Iie," fagte ®i(ag Sraig. 
„2)a§ ®efe^ verlangt, bag bei einem ©anttierfal^ren bie ©claoen 
gleid^ bem anbern Sigent^um in öffentlid^er 3Serfteigerung Der- 
lauft merben. 2)iefe 35erfteigerung mirb morgen S)tittag ftatt* 



89 

finben, .I^crt SeSüe braud^t ©ie ja nur mieber ju taufen — 
menn er bic Witki bagu l^at." 

3l6er Sora l^örte il^n nic^t. !Der D^ame üon Sluguftu^ 
Horton ermedEte äffe il^re ^Jurd^t öor ber SSerfoIgung eine§ 
niebrigen unb l^erjlofen 2[BüftUng§. ©ie glaubte )dt)on in 
feiner ©eroatt, feine ©ctaüin unb miüenlo^ feinen $?aunen 
preisgegeben ju fein. 

Singer fid^ Dor ©d^redfen ttammerte fie [ic^ frampf^aft 
an il^ren 3?ater an. 

„Stein, nein!" fdE)rie fie, ,,t>erlag mid^ nid^t. ^i) tvexit 
fonft fterben, id^ merbe mal^nfinnig merben. SSergeffen ©ie, 
bag biefer S)?ann ba, ber 3)Wrber meiner 9Jtutter n^ar?" 

,,©tiff, ftiff!" flüfterte ©eralb, ,,ungIüdElid^e§ 3Ääbd}en, 
bringe il^n nid^t auf." 

,,3d^ l^offe, §err SeSlie," fagte ©raig, al§ Sora [id^ nod^ 
immer an i{)ren 3Sater anftammerte, ,,bag ©ie unS nid^t 
nötl^igen merben, ©emalt ju gebraud^en." 

,,!Jöbten ©ie miif), tobten ©ie micfi lieber, al§ ba§ ©ie mid^ 
biefem SJJanne auSüefern/' rief ßora. 

35er 50Ju(atte ^^og ein 9)?effer au§ ber Za]d)c unb 
), retd^te e§ bcm üerämeifeinben 5Sater. „33effer, ©ie tobten fie, 
aWaffa, pfterte er, al§ ba§ fie ba§ ©d^idfal i^rer 2Kutter 
trifft." 



90 

©eralb gc§Ite ftieg bcn ©ctaüett mit einer ©eberbe be§ 
?rbfd§eue§ jurücf. „9?ein, nein/' rief er, „atte §offnnng ift 
nod^ nid^t Dertoren. ^mifd^en l^eute unb morgen !ann gemig 
noc^ eitoa^ getl^an toerben. ^d) tütü ©ilbert auffnd^en, 2)n 
n)irft gerettet toerben, mein geliebte^ Äinb, 2)n mirft gerettet 
n^erben/' 

3tt)ei öon ben Scannern be§ ©l^erief§ näl^erten fid^ je^t 
bem 3Sater nnb ber S^od^ter, nm bie Octrone fortänfül^ren. 
?lber Eora !(ammerte fidt) nur um fo fefter an il^ren 
SSater an. 

,,SSater, SSater!" fd^rie fie. 

9luf ein S^^^^^ ^on ©raig ergriffen fie ba§ SÄäbd^en 
unb fd^feppten e§ fort. ©lüdtlid^er Slßeife öerlor fie ia§f 23e* 
tougtfein unb fan! ol^nmäd^tig in bie 3lrme ber 9Wänner, bie 
fie fül^rten, äufammen. 

®ita§ betrad^tete biefe l^eräjerreigenbe ®cene mit fd&aben^ 
frol^em i^äi^eln. 

„Seit Salären, ®eralb ?e§Iie/' fagte er, l^aben ®ie unb 
3l^re§ (gleid^en, ]^od£)mütI)ig unb t>eradf)ttid^ auf mid^ l^erab- 
gefd^aut. Slber bie 9iei^e ift, mie id^ glaube, enbtid^ aud) an 
mid) gefommen. @§ ift eine l^arte Badjc für einen 5D?ann, 
tt}enn er fo arm ift, ia^ er feine SiebIing§tod^ter üerfaufen 
mug." 



91 



,,@(enber," rief bcr befümmertc SSater. ,,t!^cute triumpl^irft 
!j)u, iodj miffc, bag ber ^tmmel sutneilen fold^e, wie iDu 
bift, eine ^dt lang begünftigt, um fie fpäter befto fidEierer 
mit ber mol^Ioerbienten (Strafe ju treffen. ®er 2^ag trirb 
meIIeidE)t fommen, n)o 5)u t>or mir im ©taube friec^en unb 
meine SSerjei^ung auffeilen ttiirft/' 



fJünfunbämanjtgfteS ©apitet, 
Sie @ef^i^te Hon ^auUne ßotft. 

2luf ber SSiüa 9Woraqutto§ ging SlHeg fo vul^tg feinen 
®ang, a(§ ob nid)t§ 3ln^ergen?öl^nlid^e§ üorgefaKen märe, 
®er ©panier legte nad) mie üor bie größte 3^^tli^f'^it \^^ 
feine !£oc^ter an ben !Jag, aber nid^t§ beftomeniger gab er 
il^r fnrj nad^ ber ®cene in bem ©piell^anfe feine 3lbfi(^t 
fnnb, ^anline ßorfi jn l^eiratl^en, S)a§ ©rftannen be§ jungen 
SRäbd^en^ bei biefer ^aijxidjt fannte feine ©renken, Sie 
9WögIid^!eit , ba§ il^r SSater eine jn^eite (Sl^e eingel^en fönnte, 
mar il^r niemals in ben (Sinn gefommen, ®ie fannte feine 
Siebe jn il^rer SJfutter, fie mngte, meldten ©d^merj il^m i^r 
Job bereitet l)aiU unb bie Slnfünbignng, ba§ er bie junge 
leid^tfertige S^ranjöfin l^eiratl^en merbe, mad^te fie begl^alb 
ganj »ermirrt, 

!J)ie§ alfo mar bie (Srfüßung ber el^rgeijigen Hoffnungen, 
auf me{d)e ^online angefpieft l^atte. 



93 



!J)a Gamttta mebcr §abfud|t nod^ ®eij fanntc, fo öer^ 
nx\ai)tt i^r bie 9?ad^rid)t Dort ber §ciratl^ tf)rc§ 33ater§ feinen 
Äummer. ®te mar im ©egentl^eil erfreut barüber, bag il^r 
S3ater für feine alten Xa^t eine SebenSgefä^rttn gefunben 
l^abe unb fie münfd^te nur, bag "ipauline [tc^ feiner ^itneigung 
tüürbig ermeifen unb il^n gtüdlid^ nta^en möd^te. 2)ag ein 
fd^redüd^eg ©el^eintnig bei biefer ^eiratl^ bie .^auptrolle fpielte^ 
fonnte fie am menigften »ermutigen, ?luf.ber anbern ©eite 
mar anä:} ber (Sebanfe, iia^ burd^ eine SSerminberung i^re§ 
3Sermögen§ auc^ bie ^inberniffe, meldte i^rer 33erbinbung mit 
^au( entgegen ftanben, verringert mürben, gang geeignet, fie 
mit neuen Hoffnungen für bie ^iJ^i^^ft S^ erfüllen. 

3)od^ mir muffen je^t in unferer ©rjäl^Iung einen ©d^ritt 
jurücftl^un, um für ba§ red^tjeitige Srfd^einen üon ^aut 2u 
fimon, Eapitain ^renbergit(§ unb bemSWatrofen ^ot in bem 
gel^eimen ®pietf)aufe eine (S^tfärung ju geben. 9}?an mirb 
fid) erinnern, ba^ ©amißa 9)foraquito§ ba§ braune ©eftd^t 
be§ 5)J?atrofen im "i^arterre be§ Dpern]^aufe§ erfannt l^atte. 
2tud^ ber ef)rlid^e 3oe l^atte bie 3)ame mieber erfannt, bie il^n 
an biefem 3)?orgen fo freigebig belol^nt l^atte. 3)ie ,,2lma^ 
Jone'' lag im $afen üon 9?em-DrIean§ üor 3lnfer unb ^ot 
ijattt öon ^aul gifimon ben 3luftrag empfangen, feinen 33rief 
an ©amiüa ju überbringen, jugleid^ aber aud^ üom Kapitän 



94 

bi§ jum nädiften 9Korgen Urtaub erl^alten. iD?it bem ®elt)e 
ber ®ame in ber 2^afd)e, befd^Io^ ber SWatrofe fid^ emen 
guten 2^ag gu mad^en, Stngegogen Don ber glänjenben 33e= 
leud^tung unb bem ^iuäuftrömen ber 9Jf enge, mar er bei fei= 
neu SBanberungen burd) bie ©trafen in'§ ST^eater geratl^en. 
2)a aber l^ier bag ®tücf nic^t nad^ feinem ®efd^macfe mar, 
fo fud^te er fid^ bie ^angemeile baburd) ju Dertreiben, ba§ er 
]id) bie gtänsenbe ©efeUfd^aft in ben ?ogen dtoa^ nöl^er 
befai^, 

©0 fielen feine 33Iidte anä) auf Samiöa S)?oraquito§. 
3Son bem SlugenblidEe an, mo er fie erfannt l^atte, üermenbete 
er fein Singe mel^r üon il^rer Soge. 2Bar fie nic^t bie ®e= 
liebte be§ nunme Irrigen erften Offi^ier^ ber Slmagone, be§ 
intimen 3^reunbe§ feinet ©apitän§ unb mar e§ be§l^alb nid^t 
feine ^:]3flid^t auf fie ju feigen? 31I§ er 3luguftu§ ^orton fid^ 
über ©amilla^g ©tul^I {eignen fal^, fo fam if)m fogleid^ ber 
©ebanfe, ba§ er ein 23emunberer ber 3)ame unb ein 9?eben= 
bul^ter ^aul Sifimon'S fein möd^te, ©ntfd) (offen, bie beiben 
^erfonen, bie fein ^ntereffe erregt l^atten, genau ^u beobad^- 
ten, brängte er fid^ fogteid^ ]^inau§, al§ er fal^, bag ber 
^ftanjer mit ©amilla bie Soge »erlieg. 6r fam gerabe noc^ 
jur redeten Qeit oor bem 2^1^eater an, um ju feigen, mie 
3luguftu§ bie ©ame in ben SBagen l^ob. 2lud^ il^r furjeg 



95 



Ocfpräi^ am 2[öagenfc{)(age l^örte er mit an, 2Bar feine 9?en:^ 
gierbe inxi) ba§, mag er bi§]^er wahrgenommen, fdf)on kii)a\t 
genug erregt, fo tannten fein Srftannen unb feine Sntrüftung 
feine ©renjen mel^r, a(§ er fal^, ba§ 3lugnftu§ ^orton in bem 
SBagen neben Samiüa "Jßlai^ ^aijxih ®r i^ielt ben ?5reunb 
feinet Sapitän§ für üerratl^en uub befd)(o^ augenbücflic^ ber 
®aii)c auf bie ®pur }^n fommen. 2)a ber äßagen, al§ er 
baüon ful)r, wegen be§ ®ebränge§ juerft langfam fal^ren 
mugte, fo gelang e§ il^m ju folgen unb l^intenauf ju fpringen. 
Sr war f)in(änglid^ befannt in ber (Btait, um ben S^i^eil ber^ 
felben, burd^ ben fie je^t ful^ren, wieber ju erfennen, 31I§ 
ber äöagen auffielt, fprang er geräufd^Iog t>on feinem ©i^e 
unb oerbarg fid^ in bem Zijoxme^ eine§ gegenüberliegenben 
§aufe§. ^ier fal) er genug, um fid^ ju überzeugen, ba^ nid^t 
3lIIe§ mit redeten S)ingen juging, unb bag jebenfaH^ $aut 
Sifimon'g &lnd in ©efa^r ftel^e, 

21I§ ber 2Bagen weiter fuljr, l^atte ber SKatrofe 3eit ge^^ 
nug, fid^ ba§ §au§ unb bie Umgebung nä^er anjufel^en. @o 
fanb er l^erauS, bag e§ bie Solumbiaftra^e war, Sann lief 
er ol^ne SSerjug nad^ bem §afen, nal^m ein 33oot unb ful;r 
an S3orb ber Slmagone. 

Obfd^on eg fd^on fpöt lüar, fo fanb er ben Sapitän unb 
"ßaut gifimon bod) in ber Sajütte beifammen, ba ber erftere 



96 

öor !aum einer SSiettelftunbe t>on einem 33e[ncl)e in ber ©tabt 
jurücf gelehrt mar, ^oe er jaulte ol^ne Umfd^tüeife, xt)a§> er 
gefe^en, unb jel^n SWinnten barauf befanben [ic^ ^ani nnb 
ber ©apitän am Ufer. S)er le^tere fannte ba§ ^an^ in ber 
©olumbiaftra^e fel^r tt3ol|L 

„^tijx al§ einen !l)olIar l^abe 16) in feinen üerftnc^ten 
5Dtanern üerloren/' fagte er, al§ fie bnrd) bie ftißen ©tragen 
ber ©tabt eilten, „aber ba§ mirb un§ jefet jn gnt !ommen, 
benn bie Sente im §anfe !ennen micf) nnb iä) felbft !enne 
ben ^niff mit bem geberfd^toffe an ber §an§tl^üre nnb fo 
fönnen mtr leidet in ba§ §ößenneft gelangen. (Sinmat barin, 
merben mir balb anSfinbig mad^en, mo ia% 2ltte§ l^inang miK, 
nnb ob S)on 3nan'§ Jod^ter ®ie betrügt." 

,,®ie mid) betrügen!'' rief "ißanl nnmittig, „fie ift bie 
Cantere Srene nnb SBal^rl^eit. 2öenn aber ber 2Kann, ber 
ftd^ bei il^r befinbet, derjenige ift, ben id^ üermnt^e, fo ift fie 
eim fo gnt ba§ Dpfer eine§ nid^t§mürbigen SSerrat^^ gemor^ 
ben, mie id^ e§ bin.'' 

Sn fjolge ber genancn Ort§!enntni§ be§ ©apitänö 
^renbergitt§ l^atten fie leine ©d^mierigfeit in ba§ gel^eimnig^ 
öoÜc §an§ jn gelangen. 9ln ber ©tiege fam il^nen an§ 
^inem üeinen ^i^^^^ ^i^ SWann entgegen, ber fie, al§ er 
men alten 33efannten üor ftdt) fa^, ol^ne Umftänbe paffiren 



97 

üeg. Äaum aber lüaren [ic oben an ber ©tiege angelangt^ 
al§ ber ^ilfernf Don eamilla 9Koraqmto§ jn il^ren Dl^ren 
brang. @r tarn an§ einem langen ®ange ju il^rer ginfen, 
21I§ fie benfelben l^innnter eilten, lieg fid& ein gmeiter 9tuf 
üernel^men, ber il^nen bie 2:^ür be§ 3'^^^^^ anä^igte, bie fie 
fofort einfprengten. ®a§ Uebrige ift ben Jefetn bereite bt^ 
tannt 

3)er 33rief, bnrd^ meldten @ila§ ©raig ben SSater (^a^ 
ntiHa^^ an§ ber ^El^eaterloge meglodte, bilbete einen 2^l^eil beS 
ßomplote^, n^etd^e^ ber ^flanjer nnb ber Slböofat miteinan- 
ber an§ge!oc^t l^atten. 

3)ie ©efd^äfte, meldte J)on ;3nan mit @ila§ Eraig l^atte, 
maren fef)r öermicfelter 2lrt unb fo gelang e§ bem legteren^ 
feinen Klienten bi§ lange nad^ SJJitternad^t anfjnl^alten. 

2ln bem 2^age, mo ©ita§ ©ratg in ^Begleitung be§ @l§e* 
rief§ unb feiner Seute in ba§ §au§ üon ©eralb ?e§Iie ein- 
brang, fagen Kantine Eorfi unb ©amiöa 9)?oraquito§ lieber 
in bem 33ouboir ber (enteren beifammen. 3)ie „?lmagone" 
mar üon 9?en)^OrIean§ abgefegett, ^aul ?ifimon ber ©efal^r 
ber SSerl^aftung entrüdfenb, aber il^n anä) Don 2)erienigen ent=^ 
fernenb, bie er liebte. 

3)ie 3)inge näl^erten fid^ offenbar einer ^rifi§. ^n tot^ 

(5. SaöceÜc«, SDie Octrone. IT. 7 



98 

nigcn 2^agen foüte bie franjöfifd^e ©ouDcrnantc btc ?5rau be§ 
3)ün ^nan 2)?oraqmto§ werben, aber bcr reid)e (S^?amcr 
i^atte nid^t ba§ 2lu§fe^en cineö glücfüd^en ^Sräutigam^. @r 
bcfud^tc ]|e|t nur feiten bte ©emäd^er feiner STod^ter, mo er 
^aulina treffen tonnte, fonbern üerbrad^te bie Jage in büfte- 
rem ©innen in feinem ©tubir^immer, mo 5yjiemanb jngelaffen 
tt)urbe, Samiüa n^ar über biefe 5Seränberung untröftlid^* 
©ie magte aber il^ren SSater nid^t xiad) bem ©runbe berfelben 
gu fragen, 3^^^^^^^ bilbete fie fid^ ein, er mad^e fid^ 33or^ 
mürfe megen feiner jmeiten ^eiratl^, moburd^ i^r SSermögen 
tjerfürjt trerbe. 

„Söenn er mügte, tük menig 16) mir au^ bem ®elbe 
mad)e, ba§ 2lnbere fo fel^r fd^ä^en," badete fie, „trenn er 
tt)ü§te, tüie glücEIid^ id^ in bem üeinften §aufe fein fönnte, 
n)enn id) e§ mit ©enjenigen, bie id^ tiebe, tl^eiten bürfte, fo 
Äiürbe er feine 23eforgniffe barüber liegen, ba§ er mir einige 
Jaufenb entfrembet." 

3)a§ SSertranen, tt)eld^e§ jmifd^en ©amilla unb ^auline 
an bem Xage, tno 2luguftu§ §orton in feiner Semerbung ab^ 
gen)iefen n)urbe, begonnen l^atte, bauerte auc^ je^t ungefd^mäd^t 
fort unb Samiüa fud^te nun ganj aüein bei ber ^ranjöfin 
2;roj^ unb Hoffnung. 

Unerflärli^eg Siätl^fet ber menfd^Iid^en 9?atur! S)a§ 



99 



cl;rgeiäige iinb (eid)tfertige 333efen, ba§ fein 33ebenten trug, 
ftd^ burcf) ein üerbred^erifd^e^ ©el^eimniß einen reidjen Tlann 
ju erlaufen, mar nidit ganj o^ne beffere (äefül^Ie. ^auline 
liebte il^re (S(J|ü(erin, fie liebte [ie jmar nur mit ber leidsten 
?iebe einer felbftfüd^tigen Statur, aber e§ ift bod^ fd)on etma^, 
ba^ überhaupt nod) ein g^unfen oon Zuneigung in il)rem 
^er^en 5Raum fanb. 

„®ie finb traurig, Samiöa?'' fagte fie, üon i^rem 
©ticfral^men aufblicfenb unb ha§> gebanfentioUe ®efid^t be§ 
jungen 9Käbd}en§ betrad)tenb, 

Eamißa ful^r au§ il^ren Träumereien empor, 

,,Äann id) anber§ al§ traurig fein," fagte fie, „menn id) 
an il^n benfe? 2©enn ii) beute, bag er fern ift, iij tvd^ 
md)t mo, fein 9?ame mit ^ijmad) gebranbmarft, er felbft ein 
3?erbannter unb ^Jlüc^tling." 

,,2I;örid^te§ Äinb, l^abe ii) ^ijxim nid^t bereite g^^gt, 
ia^ ber ^iTag, ber meine el^rgeijigen äßünfd^e erfütten totrb, 
aui) ^i)xc Siebe frönen foK?" 

„2ßßnn id^ 3^nen nur ©lauben fd^enfen bürfte, ^auline," 
feufjte Samitta. 

,,Unb ttjarum fönnen ©ie mir nid^t glauben? @el^e id^ 

au§ mie eine, bie nid^t ben SBißen befi^t, il^re SBünfd^e burd^= 

jufe^en? Selben ©ie in mein ®efid)t unb fagen (Sie mir, 

7* 



100 

o6 bort ein einjiger 3"9 'P^ ^^^ melc^cm <Säjtüdä)t 
fpric^t?" 

SamiEa betrachtete ba§ (Scfid^t i^rer früheren ©ouDer^^ 
nante mit forfd^enbem 33U(fc. ®o iugenbttd^ baffelbe au§fal^^ 
fo gart bie 3wge, fo Ilar unb glänjenb bie blauen 2lugen 
maren, fo lag bod^ jugtetd^ ein 2Iu§brutf üon ®ntfd^iebenl^eit 
unb (Sntfc^Ioffenl^eit barin, mie man il^n feiten in ben &t- 
ftd^tern [tarier SJJänner finbet. 

,,^ultne/' rief ©amiöa, „Sie fmb ein toa^re^ 
aiät^feL" 

,,9?ein/' antwortete bie ©ouüernante, mä^renb ftd^ tl^re 
Haren 3lugen au§bel^nten unb il^re Sippen üon unterbrüdter 
SSewegung jitterten, ,,nein, ©amilla, id) bin ein ge!rän!te§ 
SBeib!'' 

,,@e!rän!t?'' 

„^a. ©ie, bereu Seben fo rul^ig bal^in f[o&^ mie jener 
(Strom, beffen Sufen bie ©tral^ten ber ©onnc Dergotbcn, 
(Sie ^ben niemals getüu§t, rva% e§ ifi, fein ganjeS 2)afeitt 
burd^ frembe SSerbred^en oergiftet gu feigen. (S§ gibt Unge- 
red)tigfeiten im Seben, »eld^e einen Snget in einen S^eufel 
Dermanbetn fonnen. ©eßl^alb munbern (Sie ftd^ nid^t, toenn 
©ie mid^ falt, ]^erjIo§, el^rgeijig unb ränfeüoll feigen» Wtdn 
©emütl^ ift burc^ bie ©reigniffe meiner Sugenb üerfel^rt »or- 



101 

bcn. ^d) fagte, bag idj .^^nen eineö Sage§ meine gebeng^ 
gefd^i^te erjäl^Ien merbe« ©oü id) [ie ^I^nen jefet er^ 
jäl^Ien?^' 

„3a, ^auline, ja, menn e§ S^nen ntc^t ju fd^merj* 
Ixä) x\V' 

„@§ i[t jmar fd^mer^Iid^, aber id) fül^le ein milbeS SJer- 
gnügen in bem ©d^merge. $Jd^ fnirfd^e bie 3^^^^ bei ber 
©rinnerung an ba§ atte bittere Unred^t, aber id^ rufe e§ gerne 
jurüdE, n)eit ber ©ebanfe baran mii) ftarf mad^t, ;3c^ mar 
unter einem fürftlic^en !J)ad)e geboren unb meine äBiege [tanb 
in einem ^alaft S)er SKann, ben id^ meinen 2?ater nannte, 
war ein §erjog, bie 3fau, beren gtänjenbe ©d^önl^eit meine 
Äinbl^eit anläd^elte, eine ^erjogim" 

„©ie tüaren atfo S^re ©Item?" fragte SanüKa. 

„®o mugte id^ benfen, ©ie maren ^jtaüener unb ftamm^ 
ten Don ben mädt)tigften gamilien be§ Sübeng ah. ©ie 
»aren fd^on mel^rere ^ai)xt üerl^eiratl^et unb Ijatten bereits 
bie Hoffnung aufgegeben, einen ©rben il^re§ alten 9?amen§ 
ju erl^alten, meld^er mit il^nen ertöfd^en foßte. ©er ®e^ 
banfe baran l^atte ben .J^erjog gleid^gültig gegen fein fd^öneS 
SBeib gemadE)t, ^a, e§ mar mel^r alS ©leid^güttigfeit, eg mar 
eine mirflid^e Slbneigung, bie er gegen fie fül^Ite unb tro^ 
aller 5IKü]^e nid^t gang Derbergen fonnte, ®ie t^ergogin mar 



102 

eine ftoläe unb gcbtetevtfd^c 'Sran imb bte SSeränberung , btc 
mit tl)rem ®ema^I üorgegangen, blieb il^r ni^t lange oer^ 
borgen» 3l(§ fie bie (gntbecfung mad^te, ba§ fte in ber Slütl^c 
tl^rer i^ugenb unb ©d^ön^eit i}on il^rem ©emal^I üernad^täffigt 
fei, ging in il^rem 2Befen eine üoüftänbige SSerönbernng üor. 
Seben 2^ag mürbe fie l^od^mütl^iger, !ri(f(id^er unb launiger. 
©te fc^IoB fid^ gegen bie fröJ^Ud^e SBelt, in ber man fie be^ 
tounbert l^atte, ab unb gab fid^ einer ftummen ÜTrauer i^in. 
®abei Der^ärtete il^r ©emütl^ immer mel^r. :3l^r eigene^ 
UngtüdE madite fie nur mitleiblofer gegen frembe§/' 

,,2)er t^erjog bemerfte biefe§ bumpfe ©d^meigen, biefc 
büftere 3?erämeif(ung» ®r fonnte il^r nid^t jene 9leigung 
äuriidfgeben, bie er nid^t mel^r für fie fül)lte, aber er fud^te 
fie burd^ eine Ort^Deränberung unb burd^ jene feidtjten 25er:= 
gnügungen, in benen fid^ bie Dornel^me 2BeIt gefättt, ju jcr* 
ftreuen. (£r nal^m fie mit fie? na^ *ißari§, mo fie bie ij'dn^^ 
üd^en ©orgen in bem ©trübet ber raufd^enben 33ergnügungen 
üergcffen fottte. 2lber bie ^erjogin meigerte fid), an benfelben 
Z^dl JU nel^men unb fc^Io^ fid^ bel^arrtid^ in i^ren ©emäd^ern 
ein. ®rei 5)J?onate nad^ if|rer 3)[n!unft trug fid^ ein ©reignig 
gu, n}eld)eg il^ren gangen 8eben§gang t>eränt)erte. 3)ur^ ia§^ 
©eptauber il^rer Kammerfrau liefe fid^ bie ^erjogin üerleiten, 
eine alte SBal^rfagerin, n}eldf)e bamal§ in ^art^ einiget 2luf^ 



103 

fe^Ctt erregte, ju fic^ entbieten ju laffen. (£§ it>ar faft 9)2it= 
ternad^t, al§ :3eattette ba§ SIBeib burd^ eine ©eitent^ür ein= 
fixierte. 2)a§ 9Ääbci^en ^atte ol)ne 3^^if^I öÖ^ ©e^eimniffe 
i^rer ©ebieterin ber 2Ba£)rfagerin erjä^It unb biefe üerftanb 
e§, bie fo erlangte Ifenntni^ auf§ 33efte >^u öermertl^en, 
9?ad^bem fie ber §erjogin tl^r ganje§ vergangenem ?eben, i^re 
Seiben unb Sorgen vorgeführt l^atte, prop]^ejeif)te fie i^r, 
ia^ fie noc^ oor 2lb(auf be§ 3al)reö ben ^ergog mit einem 
Äinbe befd)enfen merbe. 93ei biefer 9Zad^rid^t geriet)^ bie 
.^er^ogin faft auger fxif vor (Sntjücfen. (Sine SBod^e f^jöter 
fam bie SBal^rfagerin mieber. Xk^mal ttiurbe fie von ber 
^erjogin allein empfangen unb bie Unterrebung bauerte fo 
lange, ia^ 3^^nette neugierig lourbe unb SRittel fanb ju 

„©ie ^erjogin erfd}ien je^t auf einmal n?ie umgeman* 
belt. ©ie fd)to§ fid^ nid^t länger von ber SBelt ab. 3Son 
©d^önl^eit unb ?5reube ftral^tenb, trat fie tt)ieber in bie ®e^ 
feßfd^aft unb n^enige Ttonak barauf tourbe ber ^erjog be^ 
nad^rid^tigt, bag er in turjer S^^^ 3Saterfreuben genießen 
merbe, 2l(§ er bie§ l^örte, brang er auf fd^Ieunige 8tüdffe]^r 
na^ Italien, bamit ha§, ^inb auf bem ®runb unb 33oben 
geboren »erbe, ber i^m einft al§ ©rbt^eil jufalten foüte, 
5lber in bicfem fünfte l^atte bie ^erjogin eine eigentl^ümlid^c 



104 

Saune, ©ic mar entf d^toffen , *^ari§ niiji ju üerlaffcn mh 
bcr ^erjog fonnte e§ nid^t über fid^ gemtnnen, [id^ in biefer 
3eit ii^ren Sßünf^en ju miberfelen." 

,,3^ölf aWonate nad^ bem erften 33efu^e ber SBal^r:^ 
fagerln mürbe ein Äinb geboren unb in bem ^aufe be§ ^er== 
gog§ erjogen. !Diefe§ Äinb mar id^. 3Son ber frül^eften 
^inbl^eit an gel^ätfdE^elt unb Derpgen, Don ©lanj unb Supi^ 
umgeben, mar id^ glücflid), benn id^ l^atte nie! oon ber leidet- 
finnigen ^Watur meiner ^arifer S3aterftabt an mir; aber, ob- 
fd^on nod^ Äinb, mugte id^ bod^ fd^on, bag man mid^ 
nid^t liebte, ^ä) fal), mie anbere grauen i^re Äinber an? 
blidEten unb fül^Ite mol^I, ba^ foWje 33Iicfe mütterlid)er ^ärt^^ 
lic^feit niemals auf mir mieten. ®er ^erjog überl^äufte mid^ 
mit ®ef dienten, aber er tiebfofte mid^ niemals, mie anbere 
SSäter il^re Äinber, unb id) füllte nur ju balb, bag mir ju 
meinem ©lüdte etmag fel^Ite. Saläre gingen bal^in, ba^ Äinb 
reifte gur Jungfrau i^eran unb jum erften dJlak empfanb id^ 
je^t, ma§ Siebe fei. ©in junger Äünftler, meIdE)er mein ^or? 
trait malen foHte, »ertiebte fid) in mid^, unb feine Siebe fanb 
©rmieberung. 3wnt erften unb einzigen 9KaIe in meinem 
Seben liebte id^, unb biefe Siebe mar zicn fo innig at^ ftanbl^aft." 

„S)er 2Jfater, obfd|on l^übfd^, el^renmert^), ]^od)ftrebenb 
Hnb auggejeidE^net, mürbe mit ©d^impf unb ©d^anbe an^ bem 



\ 



105 

l^eväoglic^en §aufe getrieben. 333a^ i^ätte er für ein grö^c* . 
rc§ SSerbred^en begel^en fönnen, al§ bie Joc^ter eine^ ber 
ftoCjeften italieni[d)en @ef^led)te^ ju lieben?" 

,,S)ie§ mar bie erfte bittere @rfal)rnng meinet i^ebcnS. 
9)fein ©eliebter fc^rieb mir einen tierjn^eifelten 3(bfcf)ieb§brief 
unb iüanberte naäj ^Imerifa an§. 23iö je^t f)abc id} txoi^ 
aücx Ttüijc nod) niä)t erfal^ren fönnen, in meieren S^^eil bie^^ 
fe§ grogen Kontinente er [i^ begeben ijat" 

,, Sinne ^anüne!" 

„3n)ö(f dJtomte baranf mürbe Jeanette, bie Kammerfrau 
ber ^erjogin, gefä^rlid) franf. 2luf il^rem 2^obtenbette fie§ 
fie ben .^erjog ^oten nnb üertrante il^m ein fd)rec!lid^e§ &t^ 
l^eimni^ an, ^ä) mar nid)t bie 2^od|ter ber §erjogin, fon- 
bern ein nntergefd^obene^ Kinb, ba§, bon armen ©Item ab^ 
ftammenb, öon ber alten ^^arifer SSJal^rfagerin in t)a§^ ^erjog^ 
lid^e ^an§> eingefc^mnggelt morben mar." 

r,£) ^immel, mie f^recfüc^!'' 

„®§ mar in ber Zi)at fd^redüd^. 2)er S^xn be§ ^er^^ 
jog§ fannte feine ©renken. @r mar ein ftoljer 9)?ann unb 
fonnte e§ nid^t üerminben, ha^ er fiebjel^n S^l^re lang burd^ 
ia§> unterfd^obenc Äinb einer niebrig gebornen gi^anjöfin be- 
trogen unb jum 33eften gel^atten mürbe, burd^ ba§ Äinb, t)a^ 
er in bie erften ©efeüfd^aften be§ 8anbe§ eingeführt unb bef= 



106 

fcn ©c^ön^eit, Silbung unb fcine§ Scnel^men fein größter 
©tolj marctt. ©ein 3ont toax fogar niel^r gegen ntid^^ ba§ 
unfd^ulbige 2Ber!jeug^ aU gegen bie fc^ulbige ^erjogin ge^ 
xiäfttt 99?it 93era(i^tung trieb er mid^ au§ bem §aufe, nnb 
iä), bie Derjogene (Srbin, tüanberte al§> SSerbannte unb arm 
h}ie eine SSettterin burd) bie ©tragen üon ©enua. 2?et»or 16) bie 
Qtait üerlieg, ^otte mid} ber 2Sern}atter be§ «^erjogg ein unb 
übergab mir Don feinem §errn eine Srieftafd^e, meldte fünf^ 
unbjmanäigtaufenb ^ranc^ entlieft. S)feine erfte 3tegung mar, 
bie 33rieftafd)e bem Ueberbringer üor bie ^üge ju merfen 
unb il^m ju fagen, er möge feinen §errn baüon benad^rid^ti- 
gen, n?ie ic^ fein ©efd^en! be^anbelt l^abe. Slber plöt^Iid^ fam 
mir ein anberer ®eban!e. 2)iefe Summe mürbe niid^ in ben 
©tanb fe^en, gu gelten, mol^in e§ mir beliebte» ©o fonnte 
iä) a\xä) nad^ 3lmeri!a reifen unb benjenigen auffud^en, ben 
iä) liebte, ^mei SWonate barauf lanbete i^ in 9^em=?)ort 
3d^ reifte üon ©tabt ju ©tabt, aber nirgenb§ fonnte id^ 
etma§ i^on bem ©efud^ten in (Srfal^rung bringen, ©rmübet 
burd^ biefe frud^tlofen 5Serfud^e !am id^ enb(id) nad^ 9?em^ 
Dxkan§>, unb ba meine Saarfd^aft burd^ bie foftfpietigen 
Steifen beinal^c erfd^öpft mar, fo nal^m id^ bie ©teüe einer 
©ouDernante in 3^rem $aufe an. 3)a§ Uebrige ifi Sinnen 
befannt/' 



(3cci^§unbjn?attjigftc§ SapttcL 
^it Sciatientierftetgenmg. 

Um s^ölf U^r am Zaqt, tüeld^er ber ^^rennung ®cratb 
Sc§üc'§ unb feiner Jodjter folgte, fanb bie ®daöcnDerfteige== 
rung in einem öffenttid^en ?o!aIe ju 9?ett>=Ortean§ ftatt. 3?er 
baju beftimmte (Baal tvax fo geräumig, 'tia^ er gegen l^unbert 
*ißerfonen fagte, 3In bem einen ®nbe beffelben ftanb bie 
33ü^ne für ben 2lu§rufer, unb unmittelbar barunter befanb 
fid^ ein großer runber 2^ifd^, auf melc^em bie ©ctatien, einer 
nadcj bem anbern, fid^ auffteKten, iräf)renb ber 2lu§rufer i^rc 
guten @igenfdE)aften prie§. Um biefcn Jifc^ l^erum ftanben 
33änfe, auf benen bie Käufer unb 3i^f^<3i^^^* ^^'^^ naf^men. 

!iDie 5trbeiter auf ber ^flanjung ttjurben guerft t)tx\ku 
gert, unb ber 35er!auf bauerte bereite mel^rere ©tunben, af§ 
Zoitj, ber DJJulatte, langfam auf ben S^ifd^ flieg unb fid^ 
jum Sefd^auen au^fteüte» 

2)a§ 3lu§fe]^en be§ ©claüen mar traurig unb forgen- 



108 

üott unb al§ er auf bcm S^tfd^e ftanb, fd^aute er fxd) ängjl^ 
lic^ um, atö ob er uuter ber SJerfammlung Semanb ju feigen 
l^offte. (£r mar aber augenfd^einUd^ in feiner ©rmartung ge- 
täufd^t, benn nad^bem er bie Derfammelte 3Wenge forgfättig 
gemuftert l^atte, ftie§ er einen tiefen ©eufjer au§ unb lieg 
fein §aupt mit einer ©eberbe ber SSergmeiffung auf bie 33rujl 
finfen, Da§ Sieten auf Xohtj bauerte einige ^üt unb ber 
eifrigfte ©teigerer mar ®ila§ Eraig felbft, ber auf einer 93anf 
nal^e an bem !Iifd^e fag unb fid^ bamit unterhielt, ba§ er mit 
feinem Somiemeffer an einem ©tüdfd^en ^olj fdtini^elte. 
(Sin Käufer nad^ bem anbern [teilte ba§ 33ieten ein, unb ber 
ä^futatte mürbe bem 3lbüofaten jugefd^Iagen. %{^ ber Jam- 
mer be§ 3lu§rufer§ auf ben Xi\i) nieberfiel unb fo ber ^auf 
aB abgefd^Ioffen erHärt mürbe, geigte \\ij ein 9lu§brudE Don 
$a§ unb Jriumpf) in bem ©efid^te beg ScIaDen STob^, unb 
aU er Dom SifdEje l^erabftieg, fud^te feine ^anb med£)anifd^ 
etma§ in ber 33rufttafd^e feiner ^adc. 35iefe§ (£tma§ mar 
ia^ ajfeffer, mit bem fidEi Standßia getöbtet unb ba§ ber 
5D?utatte am Jage Dorl^er feinem §errn ©eralb Se§Iie ange- 
boten i^atte. !Jobt) jog fid| langfam in eine Sdfe be§ ©aalj^ 
gurüdf, mo mel^rere anbere oon ©ilag gefaufte ©ctaoen [tan? 
ben, ba§ (£nbe ber SSerfteigerung abmartenb, 

®§ mar je^t eine furje ^aufe eingetreten. SKel^rere an^ 



109 

bcr 33erfammtung fragten taut, n)a§ junäd^ft aufgeboten mer- 
ben foQe, 3)er 3lu§rufer antmortetc barauf : „3)a§ Octronen^ 
üWäbc^en eora." 

SBieber trat eine ^aufe ein» 3)en metften ?lnmefcnbett 
ttjar bie ©efd^td^te üon ©eratb Seilte unb fetner Sod^ter be- 
fannt unb bie aÜgemeine (Spannung l^atte be^^alb einen ^of)en 
®rab erreid^t, al§ bie Octrone au§ einer ®ruppe üon ©cta- 
üen, ^inter benen fie fid^ üerborgen l^atte, l^erüorfam unb 
tangfam auf ben 2ifc^ ftieg» 

9?iental§ in tl;rett glücfüd^ften S^agen, niemals at§ fie 
nod^ Don "iprun! unb ?u^u§ umgeben mar, l^atte ßora fo rei= 
jenb ausgefel^en, aU in biefem 3lugenbtiife. 3^r ©efic^t ttjar 
toeiger aU SRarntor. 3^re großen fd^margcn 3lugen bargen 
fid^ unter ben mit langen feibenen ^ranjen befefeten Sibern» 
ÜDie reid^e gülle il^reS rabenfd^marjen ,^aare§ n^ar oon ber 
rollen §anb eine§ 3luffe]^er§ gelöft loorben unb fiel jefet in 
fd^meren Sltaffen über i^re Jaille l^erab. S^re fd^lanfe, aber 
abgerunbete ^orm trat in bem einfad^en 33attiftfletbe auf ba^ 
3Sortl^eitl^aftefte l^erüor unb il^re entblößten 2lrme unb ©d^ul^ 
ter l^ätten jebem Silbl^auer al^ SRobell bienen !önnen, 

ein ©emurmel ber Semunberung burd^lief ik 3Serfamm= 
lung, aU bie Octrone il^ren ^lafe auf bem lifd^e einnal^m. 
?l(le l^atten Don i^rer ©c^ön^eit gel^ört, aber SBenige l^atten 



110 

geglaubt, ba§ fie mirüid^ fo reijenb fei» ©läfer mtb Sorgnet* 
ten unb Stide fredier 33emunberer tcaren auf ba§ unglüd^ 
lid^e SWäbd^en gerichtet, 3lber fie fal^ fie nid^t. @ie l^atte 
!aum einen 33egriff baüon, mag fie au^suftefien l^atte. ^l^r 
ganjeg iBemugtfein ging nur in bem einen ®eban!en auf, oh 
ii)x SSater erfd^einen unb fie befreien merbe, 21I§ fie eine« 
3lugenbli(f il^re 3lugen erl^ob, fd^tpammen il^r bie ©egenftänbe 
unb bie ®efid)ter ber 2lnn)efenben tt)ie 9?ebel cor ben Singen^ 
n)ä]^renb ber Jon ber öielen (Stimmen mie ein t}ern)irrte^ 
©emurmel an ii^r Dl)x fdtilug, ©ie i^orc^te nur nad^ ber 
einen Stimme, meldte if|r melben mürbe, baß §ülfe naf)e fei 
9lber biefe (Stimme lieg fid^ nid^t üernel^men unb fie l^örte 
ftatt berfelben nur bie fd^ritten Jone be§ 3lugrufer§, meld^er^ 
il^re 9teije pxk^, bie bem l^ödEiften SSieter jugefd^Iagen »erben 
foßten. 

3n biefem 2lugenbIidEe traten jmei aKänner burd^ Der* 
fd^iebene Spüren in ben (Saal; ber eine mar Sluguftu^ ^or* 
ton, ber anbere ©ilbert SWargraoe, 

©eralb Seglie unb ber Ingenieur l^atten ben 2)?orgen in 
oerjmeifeinber Sroftlofigfeit gugebrad^t. 2ltte§ &dh, morüber 
ber gu ©runbe geridEitete ^flanjer oerfügen fonnte, beftanb 
au§ einigen taufenb ©oßar^, unb SJfargraüe i)atU nur ben 
33ebarf für feine Steife mit fid^ gebrad^t. @r befaß jmar 



111 

ani) ©rebitbriefe auf ein 9?cn)'?)or!er 33anf]^au§, er mußte 
aber tooljt, baß nur baare^ ®elb ©ora üon il^ren SSerfoIgern 
retten fonnte. %nd) betrug bie ganje ©umme, über bie 
er verfügen fonnte, njenig mel)r at§ jmanäigtaufenb 
3)oC(ar§, 

©ilbert 9D?argraüf mar ber erfle, ber ein @ebot tf|at 

,,Sünftaufeub Dollar^/' 

„©ed^gtaufenb/' rief 2luguftu§ ^orton. • 

Unter ber ^erfammlung ließ [xd) ein Äid)ern nernel^men. 
„^d) benfe, grember, ©ie ^aben etmag ju niebrig angefangen/ 
fagte ein ^flanjer in feiner Ställe, 

„©iebentaufenb," 

„3e^n!" rief 5lugujlu§, 

„^i) benfe, mir motten S^nen geigen, ma§ ein ©ctaüen- 
oerfauf ift, grember," fagte ein anberer "^Pflanger, inbem er 
ein ©tücf Sabaf abfd)nitt unb in ben SWunb fd^ob. 

(Silbert 5D?argrat)e mürbe bteid^. (£r fül^tte, baß ber 
DWann, mit beut er e§ ju tl^un l^atte, fid^ nid^t fo leidet an^ 
bem Selbe fd^Iagen ließ, 

,,3ii?ölftaufenb ! — fünfjel^n! — ä^anjig!'' 

^ier trat eine augenblidtttd^e "ipaufe ein. ©ilbert atl^mete 
auf. er badete fd^on, baß ^orton'0 Saune minber ftarf fei, 
at§ feine Siebe jum (Selbe. (£r fannte nid^t bie entfd^loffene 



112 

?eibenf^aft bc^ ^flanjer^, beffen ©tülj fd^on bcn (Scbanfcn 
an ein 3i^^ii^^^ten nid)t auftommcn Ue§, 

.^^ünfunbjmanäigtaufenb ©oHar^/' rief Horton. 

©ilbert mar ftiff. SBäl^renb biefer ganjen ©cene l^atte 
bie Octrone il^re 2lugen niemals üom 33oben erl^ofcen, aber 
bei biefem Derl^ängnigüoIIen ©d^tneigen^fi^Iug fie biefelben auf 
unb fal^ i^ren ©etiebten flel^entlid^ an. (Sin 33 lief ber 3Ser= 
jmeiflung begegnete bem irrigen. SlQe .^offnung mar vorüber, 

2)a§ SSieten bauerte fort. Sieben 2lnguftu§ ^orton lie- 
gen fid^ nod^ brei bi§ üier ©tintmen üernel^nien. 2)ie ©cene 
mar Doöer Slufregung. „3)rei§ig, fünfunbbrei§ig^ öierjigtauÄ 
fenb 35onar§ mürben geboten; fünfunbüierjig, fünfäigtaufenb.'' 

S)a§ le^te ©ebot tarn Don 2luguftu§ §orton, unb ber 
Jammer beä 2lugrufer§ fiel mit einem üerl^ängni^üollen ©daläge 
nieber. 

®ora gel^örte il^m. 

(Gilbert SKargraoe fprang üor, al§ ob er ben ^flanjer 
fd^tagen moHte, aber eine freunbtid^e ^anb legte fid^ auf feine 
©d^ulter unb eine ©ruppe oon Slmerifanern fud^te il^n jurüdt^ 
jul^alten. 

,,©ie merben beffer bar an tl^un, ^l)xm Slerger ju unter- 
brüdfen, grember/' pfterte il^m ©iner in'§ Ol^r. ,,Unfer 
33ol! ift gerabe |e|t nid^t fel^r txhani über ^"ijxt SanbSleute, 



113 

uttb e^ gibt l^ier Scutc genug, iüc \id) nid^t lange bcfinnen 
»ürben, i^re öomiemeffer ju jicl^en, i?af[en Sic iJ^nt Da^ 
SWabd^cn. §at man jemals gehört, bag folc^ ein i^ärm me^ 
gen einer J^übfd^en ©ctaüin mar?'* 

3tnguftu§ .^orton näherte iiä) jefet bem "ißfa^e, mo Gil- 
bert ftanb. „,perr 9Wargraüe/' fagte er, „iii Ijobt ®te fra== 
l^er fc^on gefc^ tagen unb id} benfe, bag td^ ^eute ba§ Ser^ 
gnügen gel^abt, 3^nen einen jmeiten ®d^Iag ju üerfegen." 

SBieber mürbe 9Jiargraüe auf t^n eingefprungen [ein, 
aber mteber mürbe er Don benen, bie tl&n umgaben, jurttrf^ 
gel^atten. 

„2Bir ^aben nod^ ein jmeite^ J)uett au^ juf editen , e^err 
Horton," fagte er, „unb in btefem merben ©ie oieHeid^t nid^t 
fo gut batjon fommen." 

„3Bir 33ürger Don ^Jem-Ortean^ fd^Iagen un^ nid^t me* 
gen farbiger Ü){öbd^en," antmortete ^orton, fid^ öerdc^ttid^ 
abmenbenb unb auf ben ^ta^ jugel^enD, mo ©ora mit Xohtf 
unb ben anbern Sciaüen ftanb. 

®it6ert ä)targraüe maäjtc fii) aug ben Slrmen berjient:^ 
gen, bie il^n l^ietten, frei, „^d^ mug il^m folgen," fagte er, 
„td^ mu§ mit iijm fpredtjen. ^d) gebe ^l^nen mein SJ^ren- 
mort, ba§ iä) feine ®emaltt^ätigfeit im ©inne l^abe, aber id) 
mu^ mit i^m fpred^en. ?e6en unb Zoi ij'dnQt baöon ab. 

S. ^aöceöc^, 2)ie Octroue. ir. 8 



114 

SBie !ann xä) ju (äeralb ?€§Iie jurücf feieren , um bem Der- 
gweifeüen SSater ju fagen, bag ic^ ma(f)tIo§ mar, fein einjige§ 
^tnb äu retten?'^ 

3ll§ ©itbert auf ^orton jutrat, ftanb bicfer in einer 
üetnen ©ntfernung üon ber ©ruppe ber ©claüen unb be^ 
trad^tete Kora mit bem 33Ii(Ie ber S3en)unberung; mit bem ber 
^err fein (Sigentl^um befc^aut. Sie mar nid^t mef|r ba§ 
SSeib, ia^ xi)n üerad^tete unb jurücfmie^, fie mar feine bur^ 
Äauf ermDrbene ©claüin, über bie il^m ba§ ©efefe ein t)o(Ie§ 
unb unbeftritteneg 5Red)t einräumte. 

,,^err Horton/' fagte Gilbert mit einer Stimme, bie 
X)on 3lufregung hehit, „moüen ©ie mir geftatten, einige Singen- 
blicfe mit S^^^^n ju fpred^en?" 

2)er "^^ßflanjer mad^te eine furje SSerbeugung. 

„SBol^Ian, mein ;^err/' fagte er, aU fie etma§ jur ©eitc 
getreten maren. 

„©ie miffen mol^I, ^err ^orton, ba§ id^ ©ie bei t)tm 
5Ber!aufe ber 9}?ig ?e§Iie überboten l^ätte, menn ii) bie SD?itteI 
bagu gef)abt l^ötte/' 

,,Wi% Se^Ue!" mieber^olte er oeräd^tlid^. ,,a[Bir finb 
l)m im ©üben nid|t gemo^nt, bie ©cla^en 2Wi^ ober .^err 
%a nennen« ^d) merfte e§ mo^l, ba§ ©ie mid^ bei bem 3Ser^ 
taufe biefeg Dctronen^ä)fäb^en§ ©ora gern überboten ^tten. 



I 



115 

aber glücf lieber Sßeife termoi^ten ®ie e^ nidjt »pättcn ©ic 
^unberttaufenb Doüarö geboten, fo mürbe ic^ ®ie immer nod^ 
überboten I)aben. Äein Tlann oermag fid) ju rühmen, ba§ 
er je auf n)ol)lfeile 2ßeife jmifc^en 2(ugu[tu§ .^orton unb fei= 
nen ißitten gefommen märe." 

,/Jtoc^ einen Slugenblicf," fagte ©ilbert, a(§ ,^orton \idf 
jum ®el^en manbte, ,,bie Summe, bie irf) fo eben für ä)ti§ 
SeSüe bot, mar nur ber Setrag beffen, ma^ id) augenbticfUc^ 
in baarem ®etbe befag, id) tann aber über meit bebeutenbere 
©ummen oerfügen. ffienn mir ^dt gegeben mirb, mirf) mit 
i!onbon ober 9^em--2)orf in 33erbinbung ju fe^en, fo merbe ii} 
bie ®ummen, beren id) bebarf, erl^alten. ^dj menbe mic^ an 
5l)ven Sbetmut^, um ®ie ju bitten, eine fc^öne unb groge 
^anbtungjutl^un. 9?e]^men®ie einen SBed^feloonl^unberttaufenb 
2)üIIar§ oon mir unb geben ®ie 9Dfi§ Se^Iie il^rem SJater ^urücf." 

3tuguftu§ J^orton jucfte bie 3l^fetn. „®erne mottte ic^ 
^I)nen in Dienften fein, ,^err 3)?argraDe," fagte er, „aber 
tia id) gerabe fein @e(b braud^e imb bie ©ritte i^abe, bie Octrone 
felbft jn bel)a(ten, fo mug id) ^i)x freigebigc§2lner bieten ablehnen." 

©ilbert 9)Jargraoe fa^ i§n oeräcfittic^ an. „3^ l^abe 
mid^ an S^ten ©betmutl^ gemenbet," fagte er, „lyabe mld) 
aber getäufc^t, ®ie foüen l^eute Slbenb mieber oon mir Igoren." 



®iebettuttbätt)iinäigftc§ ©a^jtteL 
2)et %htnt not bet ^oi^jett. 

2lm 2tbcnb be§ Sagc^, an bem bic ©claöeitDerftetgeruttg 
ftattgefunben l^atte, fag 3)on 3uan S)?oraquito§ aHcin in bcm 
@emad^e, ba§ er fein ©tnbiräimmer nannte. %m folgenben 
3:age follte feine ^od^geit mit ^auline Korfi ftattfinben, unb 
c§ »aren SSorbereitnngen getroffen Sorben, nm fie mit all 
bcm ©lange ju begel;en, mürbig eine§ fo reictien 33räutigam§. 
*SPanline unb ©amitta befanben fid^ in ben ©emäc^ern ber 
(enteren. 2lnf einem ber ®opf)a'^ lagen Äleiber t>on toeiger 
Seibe unb ©pi^en, met^e bie 33raut unb Brautjungfer am 
folgenben STage tragen foöten. 9luf einem ber Jifd^e ftanb 
eine ©djad^tel mit ben drängen, metd^e bie g^ranjöfin für fid^ 
unb ßamißa au§gefud^t i}atk. 3)iefe ©d^a^tel mar nid^t 
geöffnet. 

,,^ommen ©ie, t^euerfte Samitta/' rief ^aufine. ,,äi3iitt^ 
fd^en ®ie benn nid^t bie ^arifer 33(nmen gu feigen, tDcfd^e 



117 

morgen bicfeS fd|öne ,§aupt fd^müden foUen? 93on bem ge* 
möl^nlic^cn tücibtidjcn ^t\)kx, ber 9Jeugierbe, finb ®ie ieben- 
fang frei!" 

,^^d) Derlaffe mic^ auf S^ren ®ef(f|ma(f, -Pauüne/' ant= 
»ortete ©amiHa. 

,,3)aä l^eigt, bie ganje ©ac^e ift ^\)mn ooUtommen gleic^^ 
gültig unb aüe 3^re (Sebanfen finb nur auf 3^ren ©elieb* 
ten gerichtet, metd^er n)a]^rfrf)ein(ici^ laufenbe oon 3D?ei(en ent* 
fernt ift." 

©amißa feufjte. ^f)x @efid)t mar abgemenbet unb fie 
fal^ nid^t ba§ fd^taue Säd^eln, melc^eg auf bem ©efid^te ber 
3ranji5fin erfd^ien. ,,3lber/' ful^r "ißauline fort, Ja) mu§ 
barauf bringen, ba§ (Sie über meine äßal^{ ^i}x Urtl^eil ab== 
geben." 

9Kit biefen SBorten entfernte fie bie ©d^nüre, mit benen 
bie ©c^ad^tel jugebunben mar, unb na^m jmei Äränje ^er- 
au§. ißeibe maren gang gleid^, (ronäl^ntidf) gebunben, unb 
beftanben axx§, ^meigen, 23(üti;en unb ^no^pen oon Drangen, 
fo täufd^enb ber dlainx nad^geal^mt, ba§ man glaubte, fie 
fämen au§ einem ©ta^l^aufe. ©elbft ber 3)uft ber 33Iumen 
fel^Itc ni^t. ®ie maren ba§ 53oüenbetfte, mag bie -fSarifer 
^nft in biefem S^^^&^ i^eroorbringt 

„9Bie, ^auüne," rief Samiöa, „e§ finb \a beibe Srautf ränje." 



118 

,,Äönnett ®tc fic^ bctt ©runb baüon bcitfcn?" 

..SBcil e§ morgen jmet 23räutc geben lütrb» ^d^ bred^e 
niemate ein SJerfpred^en. SÖZorgen mtrb S)on S^an Wloxa- 
qnito§ fein 33evmögett tl^eilen, 3)ie eine Raffte »irb er für 
ftc^ nnb feine ^rau bel^alten^ bie anbeve feiner 2^od^tev unb 
bem ©atten il;rer SSJal^t überlaffen." 

„3lber, ^^kntine, mt in aüer äBelt moüen Sie ba§ be^ 
toirfen?" 

,,®a§ ift mein ©e^eimniß. @§ bleibt mir je^t nur 
n^enig S^^^f ^^ ^^^^ii^ 2Bert ju üoüenben. @§ ift je^t neun 
U{)r, idt) mng fogfeid) au§ge^en." 

„3tugge]()en nnb jn biefer Stnnbe?" 

,,®§ ift nmnmgängtid) not^menbig/' 

„%hex, tiebe *i)3antine^ nel^men Sie ioij meinen SBagen 
unb laffen ©ie mid^ mitgeben.'' 

,, Seinem üon beiben. ^ä) gel^e ju g^u§ nnb aöein," 

©te eilte an§^ bem ©emad), el^e ©amiüa weitere @ttt= 
menbnngen bagegen erf^eben fonnte nnb ganj öermirrt fegte 
fid^ biefe an einen 2^ifdb nnb betrad^tete gebanfenüoü bie 
beiben 33raut!ränje. 

5ln biefem 2lbenbe fa§ ®i{a§ 6raig aüein in bem 3^^- 
mer, in melc^em fid^ bie ^artc b^r SScreinigten (Staaten be* 



119 



fanb. Der ?{böotat l^attc über bcn üJJann trtump^irt, bijr 
ii)\x Dcrac^tet ^atte. ®r ^atte ®cralb i^e^tie'^ [totje SJatur 
in ben ©taub gebeugt unb bie IHebling^toc^ter eine§ järt- 
lid^en ^ater^ an i^reu töbtUc^ften 5?einb oerfaufen feigen» 
(Si(a§ ©raig mar ein ©etüinner in bem ®pie(e be^ ?ebenö; 
roa^ flimmerte e§ i^n, mit tDe((f)en harten gefpielt mürbe? 
(£r mar reid^ unb tonnte 3ebem 2^ro^ bieten, 

(£r ^atte nac^ ber 3lnftrengung ber ©claöenüerftetgerung 
oortreff tid; gefpeift unb miegte fic^ j[e|t, feinen SBetn fd^lür^ 
fenb, in bem ©c^aufetftul^I. ^cint !Jräumerei mürbe burd^ 
beu ©intritt eineö ScIaDen unterbrochen. 

,,(Sine 2)ame, ü)?a[fa," fagte ber Mann. 

„Sine 'J)ame unb ju biefer ©tmtbe ber ^Jfa^t? iSu 
mußt träumen/' 

,,9?ein, 9J}affa, id) gang mad^. @ine 2)ame, eine fel^r 
fc^öne 2)ame mit meiner ,^anb unb düngen, meiere mte bie 
©terne funfein/' 

^©agte fie 2)ir i^ren 3?amen?'' 

,,^Jfein, 2)faffa, aber fie gab mir biefe^." 

'J)er 9ieger übergab feinem ^errn eine Äarte, auf mel- 
(^er ber ^lame ber SÖlabemoifeKe "»iJauliite Sorfi ftanb. Unter 
bemfetben [tauben folgenbe 3^il^n gefd^rieben: ,,(£ö gibt Diel- 
leicht ©e^eimniffe, met^e ©ita§ ßraig ju bema^ren münfd^t* 



120 

Sft bic§ fO; fo mirt) er gut baran t{)un, 2)?abetnoifeßc (£otfi 
ju feigen/' 

S93ie aüe gemtmen Staturen mar ©ita§ Sraig ein ^ctg^ 
ling. 35ic Äarte fiel ii^m auö ber jitternben ^anb imb fein 
aitfgebunfene§ ©efid^t nal^m eine 3lf^enfarbe an. 

„Jag bie 3)anie i^erein/' fagte er* 

3)er ©daöe DerüeS ba^ 3^^^^^^^ w^i^ ^^^^^^ menige 
SKinuten barauf mit ^auline gurücf, iBä^rent) biefer menigen 
htrjen Slngenblicfe \)atU fid) ©itaö ©raig mieber gefammelt 
S3äa^ fonnte biefeS SBeib t)on feinen (äel^eimniffen miffen? 
SBar fie bod) nid^tg meiter at§ bie bejal^lte Wienerin beö 
©on 3uan S)?oraquito§. 3©a§ fonnte er öon xl}x ^n fürchten 
l^aben? 

211^ bie ©ouüetnante eintrat, mar fein ganjer Ueberntutl^ 
mieber jurücfgefe^rt unb er ftanb meber auf, fie ju begrüben, 
nod^ bot er il^r einen ©tul^t an* 3)iefe Un^öflid)feit mar 
ber ^rangöfin nid^t entgangen, 9J?it einem i^erau^forbernben 
2ixd)dn feilte fie fic^ bem 3lböofaten gegenüber unb fd^Iug t)cn 
fc^marjen ®d)(eier jurüd, metc^er ben oberen Xf)tii il^re^ 
®efid)te§ bebecfte* 

,,3Bir merben unö fd^on balb beffer oerftef^en, |)err 
©raig/' fagte fie rnl^tg* 

,,2)arf id) um benörnnb biefegunjeitigenSSefnd^e^ fragen?** 



121 

„2ßir mcrben nod) gur red£)ten 3^it ba^u fommcn/' fagtc 
^auline lad^cnb, ^.öieQeic^t finb nief)rcre ©runbc öort)anben. 
Soffen ©ie un§ mit bem crftcn ©runbe beginnen," 

^^d) mu§ 3f|nen bemerten, 9D?abemoi[eüe /' fagte er, 
,,ba6 biefe§ mc^t meine ®efd)äft§ftunben finb, nnb ha^ ®ie, 
mcnn ©ie mir ttrioa^ iöefonbereS jn fagen ^aben, beffer baran 
tl^un mürben, gn einer anbern ßeit t>orjnfpred)en. 2)oc^ 
foflte id) benfen, ba§ bie ©ouüernante be§ 3)on :5w^i^ äRo^ 
raquitoS nid)t gerabe t)iele ©efc^dfte mit 2lbüo!aten f)aben 
fönne/' 

,,3lber bie grau be§ 3)on3uan fann foId)e baben, .^err 
eraig," 

„®ie grau/ 

„3a, id^ fel^e, bag S^r Klient nid^t fein ganjeg SSer- 
trauen fd^enft. SKorgen um 12 Ul^r ttjerbe id; ben 9Jamen 
^auline 9Dtoraquito§ tragen/' 

3)ie iffiangen be§ 3tt»Dofaten nat;men mieber bie Slfc^en^ 
färbe an, SKieber ergriff il^n ein piöl^lid)tx ©c^redten. @r 
fül^Ite, t}a^ t)ier ein ©ei^eimnig, oon bem er jum erften 9Bate 
l}i)rte, obtüalten muffe, 

„^d) fenne bie grage, bie ©ie aufmerfen moüen," fagte 
^auline mit ru{)iger Ueberlegung. ,,©ie tooÜen fragen, bnrd^ 
roeld^en (%nnb fid^ 3)on ^mn 9}(oraquito» §u einem foldjen 



122 

©d^ritte bcftimmcn lieg, ^c^ beantworte bie ?5rage, noc^ e^c 
fie gefteKt ift, 2)er (Srunb ift ein fe^r mic^tiger/' 

®i(a§ bebte öor bem S tiefe jurücf, meieret biefe 2ßorte 
begleitete, ^^^auline ßorfi l^atte fic^ nid^t umfonft ber Äraft 
i^re§ äBiÜen^ gerüljmt. 3)er ©d^ufbbemu^te, gemanbt in 
aüen Wirten üon Sügen unb ßl^icanen^ gitterte üor biefem 
fd^mad^en a}täbd}en. 

,,aBöIten ©ie biefen ©runb njiffen?'' fagt^ ^auUne» 

n2^/' ftammelte er unb fd^enfte fic^ ein ®(a§ SBein ein. 
!Dabei gitterte feine §anb fo l^eftig, bap ber §al§ ber ^tafc^^ 
an ber Äante be§ ®(afe§ auffd^Ing unb er bie ^ätfte bed 
!öftlid^en ®etränfe§ Derfd^üttete, aU er e§ an bie Si^ipen 
fül^rte. @r fjatte feine Urfad)e, biefe ^ranäöfin gu fürd^ten, 
aber bie Äraft il^reg unbejäl^mbaren äBiüen^ ixbk eine mag^ 
netifd^e @ctvalt auf il^n aii^ unb feine rol^e 3fatur beugte ftd^ 
Dor berfelben. 

„^ä) mü Sinnen biefen ®runb fagen, ®tla§ Sratg/^ 
antmortete ^auline. ,,@§ gibt ©ef^eimniffe, bie einmal ent 
becft, ber ^erfon, meldtje fie fennt, eine fd^recflic^e unb gren^ 
jenlofe Wftaijt über ben fdjulbbetnu^ten (SIenben öerleiJ^en, 
ben fie treffen, ©ol^e ©el^eimniffe werben entbecft, wen 
e§ bie 35erbred^er am menigften befürd^ten, ©e^eimniffe, weli 
bie ?Dla6)t öerleil^en, ben ©d^ufbigen auf ha^ ©c^affot 



123 

jfd^leppcn, ©c^cinmiffe , mddjt tobten fömicn. ^Jerftc^en 
'(Sic mtc^?" 

„9?ein/' fagte er mürrifc^. 

„Renten ©ie nod) einmal nac^, @i{a§ ©ratg, id^ glaube 
Düd^, ic^ l^abe bentlid^ gefpro^en. .können ®ie mid^ nic^t 
.Dcrfte^en?" 
! ,,9?ein/' tt)ieberl)o(te er mit einem fc^recfüd^en ^luc^e. 

,,1)ann mu§ idj alfo noc^ beut(id}er [pved^en. ©ila§ 
(®raig, Dor breijel^n ^al^ren mar id^ fo gtüdlid^, mit einem 
fold^en ©el^eimniffe befannt ju merben." 

iDer 2{büofat er^ob eine feiner jitternben ,^änbe imb 
roifd^te fic^ ben falten ©d^n?ei§ öon ber ©tirne. ,,'J)reiäe^n 
3al)re/' murmelte er. 

,,3a/' fagte fie, ,,ic^ fel^e, ©ie erinnern fid) ber Qnt, 
^6) mar an arme§ SKäb^en üo.n 17 S^^tnn, al§ id) biefe§ 
@el^eimni§ entbedte. ^df bin je^t brei^ig ^al^re» ^aht id} 
leg nid^t lang' unb gebulbig bemal^rt?" 
j (£r antwortete nid^t. 

i ,,^d) Ijaht meine S^it abgewartet, ^d) mußte, baß mir 
ibicfeg ©el^eimnig Sieic^tl^um unb 9)?ad)t bringen mürbe. @§ 
! betrifft jmei SOfänner unb biefe beiben finb meine ©claDen. 
Sluf ein SBort oon mir, [teilen fie oor bem ®erid^te biefer 
|@tabt, mit 3,^erbre(ten gebranbmarft unb entel^rt üon i^ren 



124 

33?itbürgern. Stuf ein SBort Don mir oertaufcfecn fte i{;t 
üppigen äBol^nungen mit bem büftem ©efängniffe, oon bei 
nur ein einziger ©d^ritt jum ©algen ift ®ott id) :5]^nc 
fagen, ®ita§ (Jraig, mer biefe beiben ajjänner finb? !Det erf 
ift S)on Suan 50?oraquito§, ber jmeite finb — ©ie." 

3)a§ 2Bovt fc^ien mie eine ^iftolenfugel tjon il^ren Sippe 
3u jifd^en. 2)er 2lbt)o!at fiel in feinem Stufte jutüd, al 
ob er einen ©d^Iag ert^alten Ijätte. 

,,Da§> ©el^eimniB bejiel^t fid^ auf jene 9iac^t, roo 2)i^ 
Somafo Sriüeüi auf bem Jobtenbette lag unb menige ©tuii 
ben barauf an ©ift ftarb. @§ betrifft ba§ Jeftament, ia 
®ie nad^gemad^t l^aben, nad^bem (Sie ba§ ti)U unterfd^Iagcs 
l^atten. (S§ betrifft aud^ ben jungen 9)Jann, 9?amen§ ^at 
Siftmon, ben (Sie be§ ®iebfta^I§ angesagt l^aben. ^ä) i)ai 
bie 3)?ittel in Rauben, bie ^^ölfd^ung be§ 5leftament§ ju b( 
meifen. @ad)e ber ®erid^te ift eg, ba§ anbere 3Serbrec^c 
aufjubedE«n," 

,,3luf meldte SBeife entbecften ®ie bieg?" 

,,3luf meldte Sßeife mir bie§ ge(ang, ift gleichgültig, c 
genügt, ha^ iäj bie Sntbecfung gemad}t ^aU, 2)ou ^wai 
i)at mir feinen 9lnt^eil an bem SJerbrec^en bereite eingeftan- 
ben. ©oö id} ^^nen je^t ben ^rei^ für mein ©eJ^eiumiß 
nennen?" 



125 



3ebc Unoerfc^ämtl^ett, jcber Jroi5 mar jegt au§ bcm 
Öenel^men t)e§ 3lt>oofaten Derfd)munbcn. @r bemütl^igte fid^ 
Dor bcr ^^ranjöfin, tüic ein 35erbred)er oor bem 3?ic^ter, au§ 
)cffett SWunbe er fein llrtl^eif ermattet. 

,,®on ^uan mirb mir feine Qanh reichen unb fein 3^er^ 
mögen mit mir tl^eilen. *on t^m verlange i^ nic^t me^r. 
2Bir .merben nnfern 2[nfent[;a(t in -ßari^ mijmm nnb in im 
Vergnügungen meiner SSaterftabt merbe id^ bie Seiben meiner 
jngenb üergeffen. 2l6er obfd^on id) el^rgeijig bin, fo bin^id^ 
)od^ nid^t gan^ fetbftfüc^tig nnb in meinem Jriumpl^e münfd^e 
ä} and) ba§ ®Iürf Slnberer ju fidlem. 3)iefe Slnbere [inb 
Samitta 9)Zoraquito§ nnb ber jnnge 9)Jann, bem man ben 
Wamen ^axxl ?ifimon gegeben l^at." 

„3Ba§ aber l^abe id) mit il^ncn ^n fd^affen?" fragte 
Sila§ ©raig. 

„®ie foßen fogteic^ l^ören. 5)ürc^ ein fdE)änbIi<!^e§ unb 
neberträd^tige§ Somptot, beffen ©injell^eiten iäi indji Unm, 
)a§ aber jebenfallg ber 'SPerfon, bie e§ an§gefod)t l^at, mür^ 
!)ig ift, ^ben Sie eö bal^iu gebraut, ben ^Jfamen t»on 'ißant 
^ifimon mit ©d^anbe nnb Sd^ma^ ^u branbmarfen. 3)iefe§ 
Sompfot merben ®ie anfbeden. ®ie werben biefe fcbanblic^e 
Änftage jurürfne^mcn ' nnb bur^ eine Slntünbigung in fömmt^ 



126 

liefen f;iev erfd)eiuent)eu blättern ben jungen SDfann für im 
fd^ulbig erffäven. Sie fönnen fagen, ba§ bie 2ln!(age au 
einem 9}fi^tievftänbniffe beruht i^abe. (Sie finb fo aügemei 
beliebt unb geeiert, bag man ^^nen ©lauben fd^enlen toiri 
^ie§ ift meine erfte 33ebingung, 9^e§men (Sie biefelbe an^ 

Sila§ ©raig üerbengte ba§ §anpt. (£r oermod^te faui 
ju )|)rect)en. 

^^SWeine jiüeite gorbevnng ift, bag Sie ba^ cd)ti SJeft 
ment, morin 2)on Jomafo (S^riöeüi fein ganje^ SSermöge 
feinem einzigen unb red^tmägigen ®o{)ne '^anl Sriöelli, bi 
fannt unter bem 9Jamen *!ßaul Sifimon, l^interlieg, mir auä 
l^änbigen." 

2)er Slböofat gab mieber feine ^wftimmung. 

,,3n 5Serbinbung mit ®on 3uan SJfcraquito^ merbc 
Sie biefem Jungen 9J?anne ba§ 35ermögen feinet 25ater§ ji 
rücferftatten, me((^e§ Sie nad^ !Don Jomafo'§ 2^obe mit eii 
anber getl^eilt l^aben, Sie merben in biefer SSejie^xmg fei 
Sd^Jüierigfeit bei Don Suan 9Koraquito§ finben, benn obfd^d 
er ein "^ixat unb 3lbenteurer ipar, fo ift er bodf) nic^t j 
gUtdlid) ai§> Sie. (£r i^at immer nod) ein ®emiffe§." 

„Sft ba§ 3ine§?" ftö^nte ber äöu^erer, 

,,3a, ^d) hmk mir oerftel^en un§ jefet etmaö beffer, a! 
t)or einer Ijalben Stunbe. ®ute ^aäjt/^ 



127 

©ie »erließ ba§ 3^^^^^^/ el;e"er etmaö ermibern, ober 
ben 3^Jeger rufen fonnte, um fie Ifimu^ ju begleiten. (£§ mar 
betnal;e 11 Ui)r, aber bie ©tragen njaren glänjenb Don bem 
SJoÜmonbe beteuertet, tnelc^er l^od) am ^immel ftanb. "üßan- 
line ^og if)ren ©d){eier bid)t über il^r ©efidjt. ©ie mar ganj 
fdimarg gefleibet, moburd^ fie ber 33eobad}tung entging unb 
fie eitte mit fd^nelten ©cf)ritten bur^ bie üerlaffenen ©tragen. 
3((§ fie ttma ben l^alben SBeg ju il^rer Sßol^nung jurüdge^ 
legt i^atte, begegnete fie jmei Scannern, meiere (angfam ein== 
I;erfci^(enberten unb i^re ©igarre rauö^ten. *ißlö|ticir blieb fie 
einen Slugenblirf ftel^en unb fal^ bem jüngeren aufmerffam 
in^ö ©efic^t. 

,,@§ fann nid^t fein/' murmelte fie, ,,e§ fann nid^t fein, 
ba^ SWonblic^t täufd)t mid^." 

3n biefem Slugenblicfe famen fie an einen ®aftf)of, beffen 
©ingang glänjenb beleud^tet mar. 3)a§ @a§lid&t fiel auf ba§ 
@efidf)t be§ jüngeren 50Janne§. •3)ie beiben ^erren traten in 
baö .gaug, mäl^renb ^auline Sorfi einige ©c^ritte üor bem 
Zijoxt ftel^en blieb unb if)nen nad^fdf)aute. 

,,Äann id^ mid^ töufd^en?" fagte fie. „Unb bod^ fie^t 
eS au§ mie ein trügerifd^er Jraum. 2)reijel;n troftlofe ^al^re 
mtb I^eute biefe^ ^^^fammentreffen." 



2lc^tunbjmanjtgfte§ SapHct. 

I)affelbe 9Äonb(tci^t, metc^e^ bte ©egegnung oon ^autinc 
©orfi unb ben beiben ^remben in ben ©tragen üon yim^ 
Drleati^ beleuchtete, befehlen auc^ bte breite @ptegelftäd}e be^ 
SJciffiffippi unb bie meinen SÄauern ber präd^tigert ®itta üon 
^uguftu§ .^orton, 3)a§ §ait§ mib bie '-^flanjung öon §or^ 
tonüiüe iraren einige SÄeilen oon bem (SeJ^öI^ entfernt, in 
melc^em ba§ ©nett ^mifi^en 2tuguftu§ unb ©ilbert ftattge- 
funben ^atte. 2)ie Umgebung ber WiUa mar eben fo fd^ön 
at§ gefd^macfüott unb ba§ ©ebäube felbft, im SJ^onbüd^te be* 
feigen, l^atte faft ha^f ?lnfef)en eine§ geenpa(a[te§. 

(S§ mar beinal^e SOtitternad^t unb bie ©icnerfd^aft be^ 
^f(anjer§ l^atte )iä) fämmtlid^ jur 9iul)e i^egeben. dhxx jmei 
^^Jer[onen mad^ten noc^ in biefer üppigen 93el^aufung. 3)ic 
erfte mar Sluguftu^ Horton, bie anbere Sora, bie Octron« 
®a§ unglüdEUd^e SJJäbd^en mar unmittelbar aii^ bem ^txj 



1 



129 

fteigerung§faale in bem ^Jßijadon be§ "ißftanjer^ nai) ^ortoit^ 
üiße gebracht morben, toäl^renb 2tbe(aibe §orton iinb i^rc 
Spante, ?5rau 2)?ontrefor^ fid^ noc^ immer in i[}rer Stabt- 
tüol^nung befanben. (Sota magte fid^ fanm bie ?5rage Dorju^ 
(cgen, marnm 9lngnftn§ ,^orton [ie nid^t in ber Stabt ge^ 
lafi'en, fonbern naä) feinem ?anb^anfe gebrad^t l^atte. 3)ie 
^Introort anf biefe 3i^age mar gn f^redfUd^. &e\d)ai} e§ nic^t 
bamit er ba§ nngtüdfüc^e 9Ääbd}en anf ber einfamen 33itta 
beffer in feiner ©emalt ^atte? 

^a§ 3^^^^^/ itt meld^ei man ®ora geführt l^atte, mar 
noc^ glänjenber an^geftattet, al§ i^r eigene^, gefdEjmadfüott 
becorirteg @emad^ in bem t^aufe i^re§ 35ater§, aber fie hiidtt 
nur mit Sd^auber auf biefe glänjenbe Umgebung. Sie mugte 
mo'^l, ba§ man bie ©claoen fonft nic^t fo bel^anbett unb fie 
I begriff bie unf;ei(t)olIe 33ebeutung biefeö fc^einbaren ^oi)U 
moUeng. 2)ie junge SJfutattin, metd^e ßora in i^r ©emad^ 
filierte, t^eitte i^r mit, ba^ fie ben Sefe^t erhalten l^abe, 
SWig Se§(ie ju bebienen. Sora ladete bitter. 

„2Ber ^t ®ir geboten, mid^ 9)?i§ 8e§{ie ju nennen?'' 
fragte fie. 

„9Jfein ©ebieter, §err Horton.'' 

„%ä), mein gute§ Wat)i)m/' antmortete (Tora, „^d) 
bin nid^t me^r Wi^ ?e§Iie. ^dj bin eine (Sciaöin niie 2)u, 

(5. ^a^cettet', Xie Octrone. IT. "* 9 . 



130 

mit feinem anbern S^amen, alg ben mir mein ^txx ju geben 
beliebt. ®r l^at mid^ gefauft, gefauft in öffentlid^er SSerftei^^ 
gerung. SKein Stuf, mein ©lud, meine @l^re, ja felbft meine 
©eele gel^ören, mie er glanbt, i^m." 

Sn il^rer l^offnung^Iofen Sage begrnb fie ia^ ®efici)t 
in ben §anben unb fcf)Inci^äte laut. 3)urd^ biefen 3lu§bru^ 
be§ ©d^merjeg mürbe bie 9J?utattin auf § Sieffte gerül^rt, 

,,9Keine tl^eure ®ebieterin/' [agte fie, „tücimn Sie bocf^ 
nid^t fo. ©ie merben l^ier feine ©ctaDin fein, id) vod^ e§ 
beftimmt, benn unfer §err l^at biefe präcfjtigen ^immer eigene 
für ®ie l^errid^ten taffen unb (Sie merben mie eine Königin 
bel^anbelt tt)erbem'' 

„(£ine Königin/' rief ©ora, ,ja eine Königin ber furjen 
Saune eineg SBüftlingg, um bann unter bie g^üge getreten ju 
tt)erbem ©el^e, mein gute^ 9}fäbd)en, iä) mU '^id) imd) 
meine klagen ni^t traurig mad^en. 35u fannft mein ©lenb 
nid^t begreifen." 

@§ mar in ber Z^at für biefe arme unmiffenbe ©claüin 
unmögüdi, bie ©efül^le ber l^od^gebilbeten Jungfrau ju be^ 
greifen, bie üon einem geliebten 9?ater unb t)on bemjenigen 
meggeriffen mar, ber fie an^ ber Sdaüerei befreit unb gur i 
glücfüd^en ©attin gemad^t l^aben mürbe, ©ora trodfnete il^re 
2f)rönen unb fdjidte mit fd^einbarer ^iul^e bie SJiuIattin fort» 



131 

I)a§ 2)?äbd^en Ijaik auf einem fleiuen eingelcc]tcn Xifc^e 
eine l^anipe augejüubet imb aücvlei I^elicateffen aufgefegt, 
aber doxa öerfpürte feine ^J?eigung, ctmaS bation an.^nrü^ren, 
Sie f)atte ben Jag über nid^tg gegeffen unb if;r 2)(nnb unb 
,^alö maren trocfen unb brannten Don fiebevl^after ^i(je. Sin 
@Ia§ Siö^affer, ba§ [ie tvanf, brachte il)x einige @r(eici)- 
ternng. -Tann flieg fie bie üenetianifd^en Säben auf unb fdjaute 
in bie ftille ^ladjt f)inau§. 

„aSie, tüenn benn bod) nod^ Hoffnung Dov[;anben tü'dxc? 
Wie, n?enn [ie entfliel^en fönnte?" 

3)iefer ©ebanfe brang mie ein i^id^tftvaf)! in if)re Seele. 
2luf bie Itnie nieberfinfenb, fenbete fie ein inbrünftige» @ebet 
für il^re 23efveiung jum §immeL 2öunberbar getröftet unb 
gefrärft erl^ob fie fid^ tnieber. ^l^x ganjeg Söefen erfd^ien 
vok umgcmanbelt, Sin ]^ei{ige§ ?id)t glänjte in il|ren tl^rä^ 
nenfofen 3lugen unb eine (eid^te 9{i}tl^e überjog il^re blaffen 
SlBangen. 

„Mm ä>ater überlägt miij meinem Sd}idffa(e. Selbft 
Derjenige, ber mein ©atte werben foßte, fann nid^t§ mel^r 
ju meiner ^Rettung tl^un, S^ tnenbe mid^ be§{)a(b an ©inen, 
roeli^er ftärfer ift, ai§> ade irbifdE)cn g^reunbe/' 

Dag 3i^w^^i^/ i^ n^etd^em fid} Sora befanb, mar itrva 

11 bi§ 12 ?5ug t)om 33oben entfernt, 3In ber Seite be§ 

9* 



132 

®cbäube§ lief eine üon ©äufert getragene SSeranba I^in, 
n^eld^e öor ben ?5enftern be^ SBoJ^njimmer^ einen 33aIfon 
fcilbete. ©d^üngpftanjen aüer SIrt nmf(eibeten benfelben. 

©tnige Slngenblicfe ftanb ßora an bem offenen ?5enfter 
unb betrad^tete gebantenüoü i^re Umgebung. 

,3^^^ ^ ^^ biefem §aufe bleibe, fo bin ii) ganj in 
ber @en}alt biefe§ nieberträd^tigen 9J?anne^. Me bie fid^ 
unter biefem Xaä)t befinben, finb bie ©claoen feinet 2BiIlen§ 
unb §ü(fe üon i^nen ju ern?arten, trürbe eine eitle Hoffnung 
fein. Sid^erer mürbe id^ gen^ig unter bem freien ^imntefö^ 
gett)ötbe fein unb im fdtilimmften ^aüe ift ber ^{ug in 
tier 5Zä^e." 

Sie fdfiauberte at§ fie bie§ fprad^. Sei ber religiöfen 
(Srjie^ung, bie fie genoffen, tag für fie ettoa^ boppelt Sd^redE^ 
lidt)e§ in bem ©ebanten an ©etbftmorb. Unb fd)on ber ®e^ 
i^anU an biefe äu^erfte unb (e^te §ülfe erfc^ien i^r toie ein 
Streifet an ber 23orfe]^ung. 

Sn einer Sejieljung aber l^atte fie i^ren (£ntfd[)(uß ge^ 
fa§t. Sie tooHte um jeben *^rei^ ba§ §au§ oerlaffen. @in«i 
mal im ©arten unten, tonnte fie il^ren 2Beg auf eine benad^^i 
barte ^flanjung finben, jdo fie Dieüei^t irgenb ein gütige^ 
2öefen finben mürbe, t>on bem fie (Bdjni^ oerlangen fönnte. 

2Bie menig fannte fie bie unoerbrüdilid^en. ©efetje ber^ 



133 

Sclaoerei. Sie unterfud^te bie !It)üre ii)xc§> 3^"^^^^^^^ w"^ 
fanb, ba§ fie üon Slu^en t)erfd}Ioffeu tüar. 

,,Um fo beffer," bad&te [ie, „ex glaubt, ba^ ficf) feine 
©efangene in Oid^erl^eit befinbet. ®r glaubt niijt, ba§ id^ 
einen Sprung t>on n^enigen tJufe tragen ȟrbe, um il^m ju 
entgelten. SBie ir>enig tennt er ik Äraft eine§ Söeibeg im 
Slugenbücfe ber S3erätt}eif(ung. ®ie ftieg auf einen Zi\d) unb 
fcf)nitt mit beut SKeffer, ha§> bie 9}?u(attin mit iE)rer 2}fa[}Ijeit 
gebracht, ben Älingeljug ab, n)elcl)er aug einer bicfen mit 
Silber burd^mobenen farbigen Sd^nur beftanb. 3)ann eilte 
fie bamit auf ben 33a(fon unb befeftigte il^n an einer ber 
cifernen ©itterftangen. ®a er6bi§7 gu^ föug ir»ar, fo gelang e§ 
i^x, mit §i(fe berfelben unt)er(e(^t ben 33oben gu erreichen, 

Sie mar alfo frei. Sie glaubte e§ n?enigften§ ju fein, 
lüäljrenb fie nur einige Sd^ritte Don i^rem §errn entfernt 
trar. Sd^neß mie ber 2Binb entftol; fie nad) ber Seite be-S 
Strömt ju, inbem fie in il^rer (£i(e faum rvn^tc, toelc&en 
2Beg fie einfd^lug. 3l^re Stritte mad)ten fein (Seräufd^ auf 
bem betrauten 3tafen unb fie f)örte and) nid[)t bie Schritte, 
bie l^inter if^r I}ertamen. ©in breiter @ra§pla^ bel;nte fid} 
t>or il}r au§ unb [;inter bemfelben befanb fid} ein bide§ @e= 
büfd). 3)iefe§ fud)te fie fo fdjueü al§ mogli^ ju erreidien, 
benn fie fürdE)tete, ba§ fie in bem I^ellen DJtonblid^t t>on \>m 



134 



genftern ber SJiüa au§ gefeiten tnerben Knnte. ®ie l^atte ba§ 
©ebüfd} beinal^e erreid^t, al§ ficf) eine §anb auf il^re @d)ulter 
legte unb al§ [ie fid^ mit einem ©d^rei be§ ®d)recfen§ mtb 
ber 2lngft ummanbte, ftanb fie t)or 3luguftu§ .gorton, n^eldfier 
fi^ mit fpöttifd^env ©liefe betrad^tete, (£r l^atte il^re 3^(ud^t 
t)on feinem ^i^^^i^^^' ^^^ nüt angefel^en unb mar i^r gefolgt» 

,,@o, ©ora/' fagte er, „ift ba§ bie 2Irt, mie Sie meine 
tl^örid^te 9?ad^fid|t vergelten? Segen Sie auf biefe äöetfe ^l^re 
2)anf barfeit bafür an ben J^ag, ba§ (Sie in .gortonüiüe mie 
eine "^rinjeffin aufgenommen mürben? Söiffen Sie, mie mir 
im ©üben entlaufene ©claüen bel^anbeln?" 

„5Wein," antmortete ßora mit tro^igem 35ti(fe. 

©ie miffen e§ nid^t? 3)ann tt)ni e§ mir leib, ba^ man 
Sl^ve ©rjiel^ung in Snglanb fo fel}r oernad}täffigt I}at/' 

„3)a^ tl;at man aüerbing^," ermiberte Sota, „man l^at 
mtd^ ju feieren üergeffen, baß f)ier eine 9Äenfd^enrace mol^nt, 
meldte mit ben Körpern unb ©eeten i^rer 9JJitmenfc^en 
.ganbel treibt." 

„Dann muffen ©ie nod^ lernen, mag l^ier Sraud^ unb 
©itte ift," fagte ber ^^flanjer, „unb menn ©ie fid^ niijt in 
Sld^t nel^men, fo merben ©ie auf eine fel^r empfinblid^e ÜBeife 
barüber belel^rt merben. 2tber Sora," ful^r er eintenfenb 
fort, „meßl^alb ämingen ©ie midE), biefe ©prad^e ju gebraut 



135 

äjtn? 5)tid^t ba§ Siedet einc§ ,^errn, [onbern baö eine^ i^ieb^ 
l^aberg möchte td^ in 2(nfpriid^ nel^men." 

„®te öergeffen," ermiberte ©ora nüt eifiger Äälte, ,,ba§ 
ii) (iebe unb öon einem el}renmert^en SDfanne, ber mid^ s^m 
2Beibe nel^men miü, geliebt tr>erbe." 

„9(n S^nen ift e§, biefe^ ^n oergeffen," ermiberte ber 
^^Jflanjer nac^brücfüd^. 33on nnn an muffen Sie nnb ®i(bert 
SKargraDe fid^ üoütommen fremb fein. Sie finb mein ©igen^ 
tl^um, idt) l^abe mein 53erfprei)en gel^atten, id) i)ahe bie fiinf^ 
jigtaufenb 2)oIIar§, bie mir ^l^r SSater fd^nlbete, a(§ *iprei§ 
biefe§ 2lugenblicf§ l^ingegeben. Slber nic^t al§ ,^err möd^te 
ic^ S^^nen gegenüber fte^en. ®ie (Strenge ber Sciaüerei ^at 
feinen 93ejug anf S^ve '!Perfon. Selol^nen Sie meine ^n^ 
neigung mit einem Säd^eln, nüt einem ermntl^igenben SBorte 
nnb Sie foöen ein lieben tt?ie eine ^aiferin fül^ren, aber, 
tt?enn S^^en 3^^ eigene^ ©lud titva^ mertl^ ift, fo jn?ingen 
Sie mid) nid^t, mid) jn erinnern — " 

„®a^ iä:} ^l)xc Sclaüin bin. S^erjei^en Sie mir, §err 
Horton, aber gerabe ba§ mitl id^ nid^t Dergeffen. X'a inbeg 
meine englifc^e ©rjiel^nng mid^ in biefer SSe^iel^ung fef)r nn- 
tpiffenb gelaffen l^at, fo mn^ id^ Sie bitten, midE| and^ über 
bie ^^Nflid^ten einer Sclatjin jn betel^ren." 

,,3)iefe ^^ftid^ten finb mit einem einjigen SBorte anfge^ 



136 

i'd^lt/' antmortete ber ^flanger, „unb bieg 323ort l^ei^t: 
„Unterwerfung/' abfolute nnb unüerbrüd^It^e Untermerfung 
unter jeben 3[öunfd^ be§ ^errn, blinben ©el^orfam gegen 
jebeg SBort, gegen jeben Sefel^I, mag er aud} bem SBiüen^ 
be§ ©ctaüen nod^ fo fel^r miberftreben. ^Ijx Seib unb 3^re 
(Seele gel^ören mir, Eora. ©d^reien ®ie unb 31}i^^ ©timme 
tüirb ätt?ar ia^ @d^o auf ber ^f(anjung ermecfen, aber eg 
mirb feine 2lntn)ort barauf erfolgen, benn I)ie}enigen, meldte 
®te l^ören fönnen, finb Sclaoen n)te ©ie felbft unb gan^ 
au§er ©tanb, ^l^nen ju l^elfen. 3)arum (äffen fie ah x>on 
biefer tl^örid^ten 3^^^'^^^^ ^^"^ —" 

Wit biefen SBorten näl^erte er fid) il^r, um fie gu um- 
f (jungen, ®ie aber, at§ fie feine Slbfid^t merfte, md) rafd^ 
jurücf. ^n biefem 9lugenblicfe Iie§ fid) ein 9laufd)en in bem 
©ebüfd^e oernel^men unb gteid^ barauf traten ^mi bunfle 
©eftalten au§ bemfelben l&erDor, ©l^e nod^ 3luguftu§ e§ Der== 
f)inbern fonnte, n)urbe Sora üon einer berfelben ergriffen unb 
in ba§ (Sebüfd^ getragen, tt3äl^renb bie anbere mit eiferner 
^anb ben ^^flanjer an ben ©d)ultern erfaßte. 21I§ bag 
9Wonb(id)t auf ba§ ®efid|t biefeg SRanneg fiel, erfannte il^n 
2luguftu§ ^Jorton. „©ilbert 2)?argraDe!" rief er au§. 

„S^r ©ilbert 9}tar grate, ber SSerlobte beg 2ßeibe§, ba§ 
®ie äu ©runbe rid^ten meßten, .^eute, al§> id) 3f)nen im 



137 

SSertrauen auf ^l)xt Sf)renl)aftigfeit einen 3Serg(eid) Dorfd^Iug, 
gaben ®ie nur eine rol^e 2tntmort. @§ bleibt mir be^l^atb 
nid^tg übrig, al^ ®emalt ^n gebraud)en,'' 

„3)afür Jollen ©ie mir fd^ttjer bü^en. 3)a§ @efe^ mirb 
Sl;nen leieren, rva^ e§ l^ei^t, einen ®claDcn ftef)ten/' rief ber 
55f(anjer mül^enb Dor 3o^"- 

„©efd^el^e, n?a§ miH. ^d) bin ein ©ngtänber unb ent* 
fd^Ioffen, lieber bie ärgfte Strafe, me((f)e bie ©efe^e SJirgi^ 
nien» über micf) üerl^ängen fönnen, ^u butben, al§> bie S^re 
meiner 23raut ju opfern/' 

3)er Sl^ann, meld^er ©ora ergriffen l^atte, mar mittler- 
•oeile unter bem 'Bijaikn ber 33äume oerfci)munben, ©ilbert 
tooüte il^m folgen, aber 2(uguftu§ fprang mit einem offenen 
33omiemeffer auf il^n ju. 

„^ä) bin bewaffnet," rief if)m ©ilbert ju, einen iReooIoer 
üorl^altenb, „unb feft ent[ci)(offen, 2(C[e§ ju magen. 2Benn 
®ie mir folgen, fo tf)un Sie e§ auf ^l)vc eigene &t- 
fa^r ^in.'' 

9)?it biefen S!Borten fprang er burd} ba§ ©ebüfd^ unb 
erreirf)te nad^ einigen SWinuien ba§ Ufer be^ 5(uffe§, too ein 
33oot mit brei ^Ruberem jeben 3tugenblicf jum 3Ibfto§en be- 
reit tag, unb bie bei bem erften 3^^^^ bereit mareu, abju^ 
ftogcn. 2)er ü)tann, n?elc^er Sora entfül^rt i^atte, fa^ bereits 



138 

am 5Sorbertl^ett be§ 23oote§. ©tlbert fprang l^tnein, bic 
9iuber mürben in SSemegung gefegt unb at§ 2lnguftn§ §orton 
om Ufer an!am, mar ba§ 5:^oot fd^on 20 big 30 gug üon 
bemfelben entfernt, 2tnf feiner eigenen 33efi§ung unb in ber 
^Jfl'di}e eineg 9?egiment§ t)on ©claüen, maren bie 3lbficf)ten unb 
^läne be§ ^^ftanjer^ in ber ©tunbe feinet 2:riumpl^e§ üer^ 
eitelt morben, 

^n golge ber 3lufregung mar ©ora ol^nmäc^tig gemorben, 
aber bie füllte ?uft be§ S(uffe§ brad)te fie balb mieber ^um 
SSemugtfein jurücl. 9H§ fie mieber ju fid^ tarn, tel^nte fie an 
ber ©d^ulter be§ Wannt^, ber fie entfül^rt l^atte» ®iefer 
Ttann mar il^r 5Sater, ©eratb Segtie. 



SJJeununbjmanjigfteg ©apitet. 
Sa§ Sßicbetfe^en ber Siebenben. 

'I)ie beiben SKänner, benen ^^aulhte ©orfi auf i^rem 
2Bege t>on @i(a§ ©raig nad| ber SSilla 9Jtoraqiiito§ begegnete, 
finb un§ nid^t ganj fremb. äBir fallen fie jule^t in ber (£in- 
famfeit öon ©aliformen, tüo fie ein Seben Doli Slrbeit unb 
©ntbel^rungen fül^rten» ©te maren erft am Slbenb nai^ ber 
(SclaDenDerfteigerung in 9?en3'Or{ean§ angefommen unb aB 
^auline il^nen begegnete, n^aren fie gerabe im begriff, einen 
©aft^of aufjufud^en, mo fie bie 9fac^t jubringen tonnten, ^n 
i^rem Sleugern maren fie, feit mir fie ni(^t me^r gefe^en, 
bebeutenb öeränbert. ©ie l^atten il^re groben Slnjüge mit 
Äteibern umgetaufd)t, mie fie für gebilbete SDtänner paffem 
&f)t fie ben ©aftl^of betraten, blieben fie ftel^en, um ia§> ^an% 
ju betrad^tem (£§ gefd^a^ bie§ in bemfelben 3tugenb(icf, mo 
^auüne an il^nen üorüberging» 2)em jüngeren ber beiben 
9JJänner mod^te il^re ©eftalt aufgefallen fein, benn er fa^ i^r 
nad^, bi§ fie in bie ncid^'fte Strafe einbog. 



140 

21I§ 33eibe einige 2J{inuten fpöter in ein fd)ön möbUrteö 
l^eK erleuchtetet 3^^^^^ '^^^ ©aftl^aufeS getriefen lüurben^ 
n)arf fid^ ber ältere, nad^bem er eine glafdje 333ein unb 
©elterfertüaffer befteüt l^atte, in einen Sel^nftul^I, mäl^renb 
ber jüngere an ein offene^ ^^enfter trat unb auf bie 
©trage fal^, 

„3)ie ©eftalt biefe§ 9}?äbd)en§ erinnert mid^ —'' mur^^ 
ntette er, ,,bod^ ia^ [inb närrifd^e ©ebanten. ©ie befinbet 
fid) in meiter, meiter Entfernung an ben ©eftaben eine§ an= 
bern SaSelttl^eilg.'' 

„^a^ murmelft Du bort, 50?ann?" fagte ber 3Ie(tere, 
ber ben 9?anien ©mitl^ fül^rte, „fomm l^er, trinf ein ®Ia§ 
SBein unb Ia§ un§ über unfere "^ßläne fpredjen. 9ln biefem 
3lbenb l^aben mir ia% @nt)e unferer 9?eife erreid)t. 3)ie 3^it 
be§ ©d^meigen^ ift üorüber unb bie ©tunbe ift ia^ mo mv 
un§ frei au§fpred^en fönnen. ^ä) »erlange 3)ein 35ertrauen 
nid^t an§> eitler 9?eugier. 2[ßenn ®u e§ nid^t titn fo offen 
irie id^ ba§ tneinige ertl;eilen fannft, fo ift e§ beffer, 2)u 
f)'dli\t e§ gang jurücE." 

23ron3n ergriff bie §anb feine§ ©efäl^rten, „^reuub unb 
S3ruber/' rief er, ,,jtr)ifd^eu un§ foH fünftig fein ©el^eimnig 
mei^r beftel^en, ^ä) tüitt juerft fpred)en. ^ünbe 3)eine ©igarre 
an unb fülle S)ein @(a§, benn bie ©efd^id^te tt)irb lange bauern," 



141 

ߧ mar l)ali bvet lU;r, a(§ bie beiben 9)fännev \iij jitr 
9lu[;e bega&en. Sie Ijatten (äuge unb angelegentüd) mit= 
cinanber gefprod^en imb ber l'cfev tnirb ba(b ben ^ni^alt i^ve§ 
®efpräd^§ erfahren. 

£)bfd}on e^ fe^r fpät inar, at§ [ic^ bie beiben ^reunbe 
jur 9iu]^e begaben, fo maren fie bod^ jeitig am 2)forgen fc^on 
lieber auf, ba [ie oor 2{ufregung nid)t fci)(afen fonnten. 6ine 
Leitung, bie frül; am SÄorgen in ber Stabt erfd)ienen mar, 
(ag auf bem 3=ruf)ftü(i§tifc^e. ©mit^ öffnete unb burd^flog 
l^aftig i^re Spalten. (Sie enthielt einen au§fii^rüd)en 23erid^t 
über bie geftrige SdaüeuDerfteigerung. 3)a§ ®efi(i)t be§ 
@o(bgräber§ mürbe bteicf), al§ er benfetben überlag. 

㨟tige 35orfe]^ung," rief er feierlid) an^^ ',mie ge{)eim= 
nißtiotl finb 2)eine 2Bege! ^ä) bin gerabe noc^ jur redeten 
^eit l^ier^er ge!ommen. 6ora, bie geliebte ^Eod^ter üon @e> 
ralb i^e^tie, in öffentlicher S3er[teigerung üerfauft! @ö ift ju 
fd}recf(id).'' 

®r fe^te feinen §ut auf unb nai} einigen l^aftigen 
SBorten an feinen ?5reunb, eilte er bie Stiege l^inab unb be- 
ftetlte unten einen 2öagen, me(d}er fogteid^ in Sereitfdjaft ge- 
fet3t merben foüte. @§ mar auffaüenb, ba^ ber grenibe, ob- 
fd^on er große Site Ijaik, bod} lieber auf ben 2Bagen märten, 
als bei bem fd)önen 5Jforgen burdl) bie Strafen ge^en m-ollte. 



142 

@r mu§te offenbar einen njtc^tigen ®rnnb baju i)ahm. ^aä^ 
jel^n SKinnten ftanb ein gefd^Ioffener äßagen Dor ber 2^pr, 
in meld^em fic^ ber S-oIbgräber, nadjbem er bem fd^roarjen 
iJntfd^er eine furje 2[Beifnng gegeben, in eine ©de brüefte. 

9)?itt(ern)ei(e faß fein @efäf)rte nod^ beim 3^rül;ftücfe, bem 
er inbe§ menig ©i^re antrat 3)ie 3^itnngen fd^ienen eben- 
fattg menig Sntereffe für il^n jn l^aben, benn er marf fie, 
nad^bem er fie flüd^tig angefel}en l^atte, jnr ©eite. 

Sr l^atte ben großen 33art, ben er in Salifornien ge=^ 
tragen, rafirt nnb ein fteiner branner ®dt)nnrrbart befd^attete 
feine kippen. ®r tt»ar dtva 35 ^aljxt alt, aber fo fd^Ianf 
i}on ©eftalt nnb fo jierlidE) ^^hant^ ia^ er bebentenb jünger 
an^fal^, 2tud^ fonnte man'g i^m anf ben erften Sticf an^ 
feigen, bag er fein 3lmerifaner mar. 

Sine l^albe ©tnnbe naä) ber (Sntfernnng feinet ?5rennbe^ 
brad)te il^m ein Äeüner einen 23rief, ben eine ältlid^e Tlw^ 
lattin im ©aftl^anfe abgegeben l^atte. 23eim erften Slide anf 
bie Stbreffe üerrietf) ba§ ®efidE)t be§9}fanne§, ber fid^ Sromn 
nannte, eine lebl^afte 2(ufregung, 3)er 33rief mar an Tlon^ 
fienr 3lrmanb S^remla^ abreffirt. ®r entl^ielt nnr menigc 
feilen, nac^ beren 3)nrd^Iefnng ber grembe feinen ^ut anf- 
fe^te nnb in fold^er (£tle bie Stiege f)inab nnb baüonrannte,. 
ba§ bie Äeöner an feinem SSerftanbe jmeifelten. (Sine 



143 

35iertelftuube barauf befanb er fid} in ber 33iüa Tloxa^ 
quito§, 

®§ mar jef^t 10 U^r mib um 11 U^r foüte bie 
Jrauunggfeierüc^f eit ftattfinben. 2(ber meber bie 33raut, 
nocf) bie Srautjungfer l^atten bie für biefe ®elegenl^eit be- 
ftimmten ©emäuber unb (Sd)mucfgegen[tänbe angelegt. 

3)er ©olbgräber irurbe ton ber 9JtuIattin -liepita einge^ 
laffen, meiere ben Srief in ben ®aft[;of gebracf)! l^atte. Sie 
fül^rte if|n in ba» elegante ^ouboir, mefc^e^ gemöl^nlid) oon 
ßamiHa unb '4>auline bemol^nt, gegenwärtig aber unbefefet 
mar. 2)er ^Jvembe fd^aute fic^ Dertounbert um, el^e er aber 
eine 3^age an -Pepita fteKen tonnte, f)atte biefe t)a^ ^^^^^^^ 
üerlaffen. @r naijm ba§ 23ittet au§ feiner Jafd^e unb über* 
lag noc^ einmal beffen 3n^<i£t. 

,,23Jenn ärmanb Zxtmlatj fid^ über ba§ Sd^icffal 3)er= 
jenigen ©emipeit oerfd^affen mü, bie er einft geliebt 
l^at, fo moöe er fic^ nad^ ber S5iIIa 9Jtoraquito§ 
begeben." 

(£r überlag biefe SBorte mef|rmalg, mäl^renb er ju märten 
j^atte, big ein teid)ter Schritt l^erannal^te. 3)ie ^Jl^ür öffnete 
fid^ unb ^;)3auline Sorfi ftanb nor i^m. ©inen Hugenblid 
barauf fanb fie fic^ in ben 3trmen beg ?Jremben. 

,,®eliebte *:)JauIine/' rief er, ^mag ift bag für ein 



144 

SBunber, bag i^ ©ie nad) breijel^n langen ^al^rcn l^icr in 
Slinerita tnieberfinbe?'' 

„äBeil id) l^iel^er tarn, nm Sie jn fachen, Slrmanb» 3)oci^ 
beantmorten (Sie mir t>or 3tttem bie fraget 2Baren Sie in 
ben teljten breijel^n ^ai)xm in S^ranfreid^?" 

„5Sor fieben S^^^^n mar id) in ^ari§, üor fieben ^a^ren 
fe{)rte ic^ reid^ nnb berühmt in mein ^eimatl^lanb jurncE, in 
ber 2lbfici)t, 5lIIe§ gn ben ^ügen 3)erienigen nieberäntegen, 
an beren Jrene ii) feinen 2lngenb(idf gejipeifelt l^atte, (Sin 
l^arter Schlag erwartete mid) bei meiner 2In!nnft/' 

„Ratten Sie, Slrmanb/' fagte *i)3an{ine, „erjagten Sie 
mir 2llle§ üom 2lnfang an.'' 

Sie beutete auf ein Sop^a nnb feilte fii^ an feine Seite. 
3lnf einem Sif(f)e in ber 9?ä[;e tagen bie beiben S3rautfränje, 
tneld^e fie unb Samiüa tragen foüten. ®er junge 9)fann 
bemerfte fie unb fragte lebhaft: 

„^ixx n?en finb biefe Drangenblütl^en beftimmt, ^autine?" 

,,Sie folten e§ fogteid) erfal^ren/' fagte *pau(ine mit 
f^atf^aftem ?ä^eln. ^ein äBort meiter, big xd) S^re ®e^ 
fc^ic^te Dernommen l^abe.'' 

(Sin aufmerffamer Seobac^ter mürbe fid} über bie 25er^ 
änberung gemunbert l^aben, meld)e feit ber Slnmefen^eit üon 
Slrmanb Sremta^ in bem SBefen t>on *ipauline Sorfi üorge^ 



145 

gangen mai\ ©ie mar nic^t mel^r ba§ falte e^rgeijige 2Betb, 
fonbern ein järtlid^e^, Uebenbeö 9)fäbd^en, beffen ®efü^te ftd^ 
in feinen blauen 2(ugen au§fprad)en. 

„@rjäf;(en (Sie mir/' mieber^olte fie, ,,erjä^tett ®te mir 
2iae§, älrmanb/' 

„Sie merben fid^ noc^ be§ !Jage§ erinnern, an meld^em 
mtd) ber .^erjog üon 53. an§ feinem t^aufe entüeg?" 

„£) gemiß/' ermiberte '!)3auline, „S^ l^abe aKe Urfac^e, 
nüd^ baran jn erinnern. S)iefer 2ag bitbete ben SBenbepunft 
meinet Seben§.'' 

,,tlnb be§ meintgen. SBie ein 3[5erjn)eifetter, ba§ §erj 
öon Siebe nnb §ag s^rriffen, fd^ritt ic^ burc^ bie ©tragen 
oon ^ari§. ©etbft bie Suft üon ?5^anfreid^ mar mir üer^aßt, 
benu id^ tierad[)tete ein Sanb, in meld^em ber Unterfd^ieb ber 
©teUung 2)ieienigen üon einanber trennen fonnte, meldte ber 
^immel für einanber gefd)affen ^atte. gc^ fd^iffte mic^ nac^ 
Slmerifa ein, meil icf> glaubte , ba§ id^ in einem freien ?anbe 
©teßung unb ^tidjüjnm erlangen fönnte, bie mir 9Infprud^ 
auf bie §anb einer ,perjog§tod^ter geben mürben, 3)ort 
moüte id^ ganj üon üorne anfangen, legte be§^alb meinen 
alten 9?amen ai unb nannte mid^ Soreffer Somnöl^enb/' 

„?llfo be§]^alb finb meine 33emü^ungen, ®ie aufjufinben, 
»ergebend geblieben/' fagte *iPaultne. ,,3)od) fahren ©ie fort." 

.(5 ^a^ceßcö, 2)ie Octrone. ir. "10 



146 

,,llnter biefem ongenommenen dlamtn fanb ic^ in ben 
SSereinigten ©taaten Don 9?orbamerita einen bebeutenben 
9?amen al^ Porträtmaler, nnb nai) [ieben :5ö^^^n ^rter 
2lrbeit l^atte iä) ein nid^t nnbebentenbe§ SSermögen jufammen^ 
gebracht, ^dj feierte in mein §eimatl^Ianb mit bem Snt== 
fd)Iu[fe jurüd, trenn ©ie mir tren geblieben toären, mid^ nod^ 
einmal an ben §erjog ju menben nnb toenn er mid^ abliefe, 
(Sie ju einer gel^eimen «^eiratl^ jn überreben. ©obalb idt) naä) 
$ari§ !am, eilte id^ na^ bem §aufe, ba§ (Sie frül^er mit 
gieren angeblid^en ®Itern bemol^nt l^atten. S)ort fagte man 
mir, ba^ bie ^Jcimitie nad^ 2)?aitanb gebogen fei, Ol^ne 
SJerjng reifte idE) nad| biefer (Btabt, too id^ oon bem ^an§f^ 
meifter be§ ^erjog^ bie ©efd^id^te üon :3^anetta'§ 33efenntni§ 
nnb ber l^erjlofeu SBeife, in n^etd^er man gegen ©iejenige 
Derfnlir, bie man 17 S^i^re lang al§ ba§ einjige Äinb ge^ 
Iieb!o§^t l}aiU," 

„W)ix fie l^aben mid^ niemals geliebt?'' fagte ^anline. 

„9?ein, ©eüebte/' e§ mar nnr bie (grbin für einen ftoljen 
Jitel, bie fie in 3§nen erbtieften, nid^t§ weiter. ®ott })at 
fie für if)ren (Sl^rgeij unb and^ für bie ©ranfamfeit beftraft, 
mit ber fie für bie SSerbred^en Slnberer an ^i)xn nnfd^nlbigen 
^erfon eine granfame SSergeltnng geübt l^aben. 2)ie §er^ 
jogin loarf bie Sntbecfnng il^re§ 33etrnge§ anf'§ Äranfen^ 



147 



lager, Don bem fie mdjt mel;r auf [taub. Der ^erjog mürbe 
in ben ©trafen oon Waitanb meud)(ing§ erbol^t, 9Kan 
fagt, ber 2)Jörber fei fein eigener 93ern)anbter, ber @rbe feinet 
S3cnnögen§ gemefen." 

^J3autine fenfte fd^meigenb ba§ ^aupt. „2)a§ ift in ber 
Ül^at eine fd^recflid^e ®efcf)icf)te/' fagte fie feier(id). „2^ 
J;abe il^nen ba§ Seib, ba^ fie mir angetf^an, inbem fie mic^ 
üon |)au§ unb Dbbad^ trieben, Idngft »ergeben, aber ii) l^abe 
e§ if)nen nie vergeben fönnen, bag fie mii) t>on Demjenigen, 
ben ii) liebte, getrennt I;aben.'' 

„3lt^ aße meine 3?ad^forfci^ungen, mot)in ®ie gegangen, 

nad^bem Sie ben l^eräogtidtjen -(Jalaft üerlaffen, erfolglos 

blieben, reifte iä) Don 2)?ailanb ab» 3^ &li^& ^^i^n brei 

SJJonate in 'ijJari^, mo td) jal^ treidle 9lu§fd)reibungen in bie 

Leitungen einrücfen tie§ unb mic^ felbft an bie gel^eime -ßo^ 

1 

ilijei manbte, um S^^^n Slufentl^alt ju entbecEen, 2l(§ 2ltle0 

jerfolglo^ blieb, begann id^ in ber äÄeinung, ba§ ©ie in bem 

ierften StugenblidEe ^i)xt^ Sammer§ einen (Selbftmorb began- 

[gen, an S^^^v 2Bieberauffinbung ju üerjmeifeln. 3d} (ie& 

|mein S?ermögen in ben §änben meiner SKutter, mo e§ fid^ 

jfeitbem bebeutenb oermef^rt f)at, unb Derlie^ nur mit genü^ 

genbcm 5ReifegeIb Derfel)en, nod^ einmal mein J^eimatl^^Ianb. 

^ä) feierte nad^ Slmerüa juriidt, aber t§> mar eine grogeSSer^^ 

10* 



148 

anberung in mir öotgejjattgert. 3d^ l^attc nid^t länger ein 
3tet üor mir unb ami) feinen ®runb, auf ©elbermerb bebad^t 
ju fein, ^ij reifte üon (Btat)t ju Stabt unb meine Siun\t 
brad^te mir reidE)en ©etninn ein, aber ic^ üergeubete mieber, 
wa§> i<i} ermarb, unb üerfd^mäl^te e§ aud^ nidt^t, jumeilen fogar 
am ©|>iettifd^e 3^^ft^*^i^i^"fl ju fud^en. ^c^ tnar ju unrul^ig^ 
um an einem^ Orte ju bleiben^ be^I^atb mar id^ l^eute ba, 
morgen bort. Jl^ätigteit mar mir 33ebürfniß, benn 3l^r un- 
glüc!li^e§ ®d|ic!fal »erfolgte mid£) mie ein ©efpenft, ®o 
fanb ic^ mid^ eine§ Jage§ gelb= unb obbad^Io^ in (St. Fran- 
cisco. ^6) l^atte meinen legten 3)oIIar an einem ©pieltifd^e 
üertoren. 2)amal§ mar e§, mo idfi befdt)(og, ein neue§ SSermögen 
juermerben, bann nad) ^^ranfreic^ jurüdEju!e^ren, unbnod^eimnat 
nad^ Sinnen ju fud^en. Sine ptö^ftd^e (Singebung fd)ien fid) meiner 
ju bemäd^tigen. ^ä) bilbete mir ein, bag id^ nid)t genug getl^an, mnSie 
aufjufinben unb id^ befd^Iog meine Semül^ungett ju oerboppeln.'' 

,,Unb (Sie l^aben ^Ijx ^itl djtx erreid^t, aU Sie fid^ 
benfen fonntem" 

,,Sa, 'ißautine, in einer fo unermarteten 2Beife, \)a^ i\ 
felbft je^t nod) oerfud^t bin, baran ^ju gmeifetn, ob bie§ nid^ 
bIo§ ein fdjöner Iraum ift." 

,,(Sie finb gerabe jur redeten S^^^ angetommen, um mei 
ner 33er]^eiratl^ung beijumol^nen/' 



149 

,,3l)rer S3erf;eirat^ung?" 

„3a, f)eute merbe xd) bie 3^rau eine§ reirf)en Spanier^." 

,,9lrmanb!" 9Wit biefem 3lu§rufe l^ielt fie il^m tl^re ^anb 
I)tn unb in bem 3lu§brurfe, momit fie ba§ SBort ,,3lrmonb" 
auöfprad^, {ag genug, il^n ju überjeugen, ba^ er nicf)t§ ju 
fürd^ten f)atte, 

©ie mürben burd^ ben ©tntritt ber 9KnIattin '^epita 
unterbroc{)en, bie ein t}erfiegelte§, an ^auline ©orfi abreffirte^ 
^aqnet fcracf)te, *ipau{ine nal^m baffelbe unb betrad|tete bie3tbreffe, 

„3[t «^err ?ifimon fc^on angefcmmen, ^e|)tta?" fragte fie. 

,,^a, er ift unten im SSefuc^jimmer/' 

,,Unb mo ift '2)onna Samiöa?" 

,/3n il^rem eigenen 3inimer." 

!l)ie 3Jfu(attin entfernte fid). ^^auline erbrad^ ba§ Sie== 
gel be§ ^aquetg unb nal^nt barau§ eine auf -Pergament ge- 
fd^riebene Urfunbe, meldte (änglid^ juf ammengefaltet mar. 
2luf einem babei liegenben 3^ttel ftanben folgenbe SSorte: 

,,^(i) fenbe Sinnen beifolgenb, mag ©ie Don mir Der^ 
langen. I)ie Slnjeige erf^eint in ben l^eutigen 33(cittern. 

®ilag eraig." 

„9?un, 3(rmanb, laffen ®ie m§> mciter über unfere 3[n=^ 
gelegeni^eiten fpre^en. Sd) ^<ibe mid^, feit mir un^ nic^t ge- 



150 

jel^en, bebeutenb gcänbert. 3)te btttern (Srfal^rungcu meiner 
^ugenb l^aben einen großen Sinftng auf ntid^ ausgeübt, ^i) 
tvax e^rgeijig, l^erjlo^ unb ränfeüoß, aber mit !3l^rer 9{ücf* 
!unft feiert meine alte 9?atur jurücf unb bie frifdjen ©efül^te 
meiner ^ugenb leben n^ieber auf." 

„SKeine geliebte "ißaunne! aber biefe Qäxati}, biefer 
33rant!ranä?" 

„2öirb üon mir getragen n)erben, aber nidit l^eiite. 
®agen ®ie mir, Slrmanb, lieben Sie mid^ immer nod^, bie 
namentofe äBaife, ba§ untergefd^obene ^inb, immer nod^, eben 
fo fel^r a{§ bamal§, mo ®ie mid^ für bie ©rbin be§ ftoljen 
§cräog§ l^ielten? §aben ^i)xc ©efül^Ie gegen mid) feine 3len^ 
berung erlitten, feitSie biefe§ @ef)eimnig fennen gelernt l^aben?" 

,,9Zein, meine ©eliebte, unb menn eine 2lenbernng einge^ 
treten ift, fo befte^t fie barin, baß Sie mir je^t jel^nmal 
t^enrer finb, aU t>or gel^n S^^l^'^n, benn id^ l^abe feitbem er* 
fal^ren, \va^ e§ ^^^^^r Si^ ju verlieren," 

9?adE) biefen unb ä^nlid^en §erjen§ergie§nngen hz^ahtn 
fie fid^ in ben Salon l^innnter, mo fie ^aul Sifimon mit jmei 
ber gead)tetften(5inn}o]^ner oon ytt\v^£)xUan§> jufammen fanben. 
®ie Se^teren maren eingelaben morben, um ber .^eiratl^ be§ 
®on ^uan 5Koraquito§ ai§> S^^5^^ beijumol^nen. 

2)urd^ bie 9}?orgenb(ätter üon 5?etD* Orleans mar ba§ 

I 



151 



Snferat mit (3i(a§ ©ratg'§ 9?amen§unterfdf)vift, moburd^ '^aul 
l'iftmon'ö Unfd^ulb l^ergefteHt uub ba§ ©anje al§ ein ^rrt^um 
evflavt mürbe, fd^on aügemein betannt. 

2(I§ "ipauline ßorfi eintrat, ging ber junge dJlann auf 
ik ju unb fagte in gebänipftem Jone: 

,,^ä) l^abe S^ren 33rief burd} 2?ermitte(ung be§ ^apU 
tän§ '^renbergitty erl^alten unb bin, tüie ®ie fe^en, 3^^^tn 
Sßunfd^e nad^gefommen." 

,,llnb l^aben Sie and) ba§ ^nferat in ben Leitungen be- 
reite gefeiten?" 

,.^af aber fagen ®ie mir, burc^ mefd^e SOiittet ^aben 
eie biefe§ 2Bunber bemirft?" 

^^autine läd^ette fd^tau. „2ßenn ein 25?eib etma^ mit 
©nti'd^iebenl^eit iriü," fagte fie, „fo gibt e§ faunt ttwa^, ba-3 
e§ nii^t burd)äufü^ren Dermöd^te. 21I§ mir un§ äum (egten 
?0?a(e faf)en, ^err ?ifimon, mad^te id^ S^^nen einen Stntrag, 
ben Sie mit 3Seradt)tung äurücfmiefen. Sro§ meinet 2lerger§ 
fonnte id^ ^l^nen megen biefer abfd)Iägigcn JIntmort meine 
?(c^tung nidtit öerfagen. S^fet bin id^ im Segriffe, midf) bafür 
gu räd^en baburdE), bag id^ ©ie nid^t länger al§ ^anl 
Siftmon anrebe, benn biefer 9?ame i[t eine ?üge. ^^aut £ri- 
üeüi, lefen ®ie biefe Urfunbe, fie enthalt ba§ ei)k Jeftament 
:3^re§ 3?ater§, 5)on Jomafo." . 



152 

aWit biefen äßorten übergab fie bie ^^ergamenturfunbe, 
JDcI^e tl^t ®ila§ Sroig gcfenbet l^atte, bem erftaunten jungen 
3)?anne, 

3)iefe§ furje SmtQt^ipxdd} »urbe in fo leifem Jone ge:^ 
füf;rt, t)a^ bie beiben tttva§> entfernt fi^enben 33efud^er ntc^tö 
baüon Dernef)men konnten. 3(rmanb Zxtmlat) l^örte e§ ^mar 
mit an, Derftanb aber fein 233ort baüon. 

3n biefem 2lugenbU(fe trat eine junge SKuIattin in'^ 
^imnier unb nielbete ben Äapitän *i|3renbergiß^. 



3)rei6igfte§ Kapitel. 

Sluguftu^ .^orton Derdeg nad) ber Scene mit doxa 
Segiie am folgenben Jage in aller grü^e bie ■ßflanjung» ®r 
n?ugte, bag er ba^ @efe§ auf feiner Seite l^atte unD ba^ er 
©ilbert SWargratie megen ©ntfül^rung feiner ®ctat>in jur 
fd^meren 5Serantmortung jiel^en fönne. 

?i[ber menn ®i(6ert unb 6ora entn)ifii)en unb einen ber 
freien Staaten erreid}en fodten? 3)iefer ©ebante mad^te i^n 
faft mal^nfinnig, Sogleid) nad) feiner 3lnfnnft in D^etü- 
Orleans ließ er feinen 3Serbünbeten unb 9fiat{)geber, Sita» 
©raig, ju fid) entbieten unb um neun Ul^r fa^en beibe )))l'dn- 
ner an einem mo^lbefe^ten 3^rü^ftüd§tifd)e einanber gegen^ 
über. 9luguftu^ mar i^ermunbert über bie ^eränberung, 
ine{d)e bie legten jmötf ©tunben in beut ?leu§eren be§ ^i^ 
t>ofaten t}ert)orgebVad)t l^atten. ©ein ©efid^t l^atte eine graue 
Seid^enfarbe angenommen, feine blutunterlaufenen 2lugen maren 



154 

mit blauen 9ttngen umgeben unb feine Sippen fdimarj unb 
trocfen, mie bie eine§ ?5ieberfranfen. ®ie ganje ^ladji über 
mar er in bem engen 9?aume feinet ®eicf)äft§äimmer§ auf^ 
unb abgefd^ritten, tt)ä!^renb er über feine Unterrebung mit 
^auline ©orfi nadfigrübctte. !Da§ gange ©ebäube feinet 
2chtxx^ brüllte über il^m äufammenäuftürjen unb if)n unter 
feinen Krümmern ju begraben, 2)a§ bunfle Sabijrintl^ be§ 
35erbred)en§ l^atte fid) um il^n gefd)Ioffen unb er mugte nidbt, 
n?ie er ben 2lu§gang an^ bemfelben finben foüte, 2(uguftu§ 
^orton l^atte feine ^enntni§ Xion ben fdfimarjenSSerbred^en, mefdie 
®raig'§ ?eben beflecften, er fannte il^n nur at§ einen gemiffenlofen 
®c{)ur!en, beffen er fid^ bebiente, meil er i^m tion Dingen tnar, 
2)er erfte (Sd^ritt, ben bie beiben 5D?änner t^ten, tvax 
eine SKittl^eitung an bie '^^Joliäei, njorin fie biefelbe Don ber 
(gntfü^rung Sora'g in Äenntniß festen unb einen bebeutenben 
^rei§ für bie Ergreifung ber glüditlinge auffegten, 2il§ 
bieg .gefd^el^en tvax, ergdl^Ite ®i(a§ ©raig feinem ßlienten 
t}on bem S^^ferate in ben SSIättern, moburd) bie 3tnflage be§ 
©iebftal^Ig üon 'ißaul Sifimon abgetoäljt imb al§ ein S^rtl^um 
erflärt mürbe. 2)er Slerger unb bie 2Butl^ beS ^^flanjerg bei 
biefer 9?acf)rid^t fannte feine ©renjen. ©r befdE)u(bigte ben 
Slbüofaten, baß er i^n l^intergangen unb betrogen i)aht, unb 
ftteg bie ^eftigften ®rof)ungen gegen il^n an^. 



155 



„BdjVixk/' fagte er, „Sic ftttb üon ©amtlla 9Woraqittto^ 
bcftoc^en morben. 3)ie ©panierirt Ijai (Sie bejal^lt, bamtt 
©ie mid) öerrietl^en." 

„(Sie ^aben e§ nici)t notf^menbig, mir foIcf)e fd^impflid^e 
3?ormürfe ju mad^en, §err Horton/' fagte ®ila§. ,,3(^ bin 
für ba§, tuag id^ getl^an, öon 5Riemanb beja^tt morben» (£§ 
xcax für meine eigene (Sid^er^eit not^tnenbig nnb be§]^a(b 
l^abe id) e§ get^an. Sie bürfen üon @(ücf fagen, ba§ id^ 
®ie ntd^t üerratl^en nnb ben @ittn)of)nern 5)?en)''OrIean§ nid^t 
mitget^eilt l^abe, raeld^en Slnt^eil ®ie an ber (Bad)t l^atten/' 

9lngnftu§ Horton n?nrbe rot^ üor ^orn. ®r fül^fte, ba§ 
er ftd^ in ber ©emalt be§ 2lbt)ofaten befanb nnb bag ein 
2Bort Don il^m feinen 5)?amen für immer beftecfen fönnte. (£r 
fnd^te fid^ beg^Ib, fo gnt e§ ging, jn be^errfdjen nnb fagte 
einlenJenb : 

,,?affen (Sie e§ gnt fein, bie @ad)e ift einmal gefd^el^en 
nnb e§ nü^t nirf)t§, barüber jn fpred^en. äy?ein erfte§ ®e^ 
fd^äft mn^ jel^t fein, biefe Octronc imb i^ren Siebfjaber anf^ 
jnfinben/' 

„(Sel^r tüal^r. ^c'Dtx Slngenblicf ift für nn§ öon 2öertl^, 
toenn mir fie nid^t entmifd)en laffen motten." 

„Sntmifd^en/' fd^rie Horton toüt^enb, „lieber mottte id^ 
in xi)ux SSerfoIgnng ben Job finben." 



156 

„®o fommen ©ie benn. 2)a§ *iPaquetbüot naä) ®t.< 
Soui§ gel^t in gel^n ajfinuten ab. SSteüeid)t benü^en [ie bicfe 
©elegenl^eit, um bie ©tabt ju tierlaffen." 

2)te beiben Scanner eilten ncic^ bem Ouai, aber fie famen 
ju fpät. ®i{a^ l^atte [id^ geirrt, ba§ 33üot irar fd^on üor 
einer ^Iben ©tunbe abgefaf)ren. Sie [teilten in bem 23üreau, 
mo bie SiUete ausgegeben mürben, 9?ad)forfd^ungen an, aber 
ol^ne ©rfolg. 

31I§ fie im begriffe maren, ben Ouai ju üerlaffen, [tiefe 
<Si(a§ Sraig einen 9iuf beS (£r[taunen§ au§, al§ er bie 
fnod^ige ®e[tatt oon 2Bittiam 33on)en, n^etd^er gemäd^üd)en 
®d)ritte§ bal^er !am, ernannte. I)er 3tuffe]^er trug ben breite 
frömpigen ©trol^l^ut unb ben leidsten leinenen Slnjug, mie er 
in !?oui[iana aügemein gebräud^Ii^ i[t. 

„©ie l^ier, SBilliam?" rief ©itag er[taunt an^. „3d^ 
backte, ©ie mären ju SberoiHe, mo id) S^nen bie Sluffid^t 
über meine ^^ftanjung anvertraut l^atte?" 

33on)en tadt)te unb marf bem 3lbt>o!aten einen eigentl^üm^^ 
lid^en 33 tief ju. 

„^d) meig eS," jagte er, „aber mie ©ie fel;en, bin iii) 
üon bort mieber fortgegangen. 2d) glaube, ic^ i^abe 3^nen 
t)or ein ober jmei SBod^en einen 23rief gefcfirieben, ,^err 
Sraig?" 



157 

,,3« n)e(ci)em ic^ ©ie um ein UnUijtn öon taufen^^ 
2)ot(ar§ bat?'' 

,,Unb, töenu td^ ntd^t tvve, ^aben ©te mir biefelben ab-- 
gcfd^ tagen?" 

3)er Iböofat bi^ [t^ auf bie ?ippen unb gab Sonden 
mit einem S tiefe auf ^orton einen 2Bin!, ba^ er fd^meigen fotte. 

„^i) fümmere mid) ni(^t barum, ob ^err ,^orton ettna^ 
üon unferen "ipriDatgefci^äften erfäl;rt/' fagte 33it(, „id) erfuc^te 
©ie um ein Sfntel^en öon tumpigen taufenb I)ofIar§ unb ©ie 
l^aben e§ mir abgefd^tagen. 2ttte§ in 2lttem erttiogen, mußte 
iä) bie§ für ein fc^mu^igeg 23erfat)ren l^atten, anb fo l^abe 
xä) ^l^ren ^ienft aufgegeben unb benfe, ©ie muffen fid^ nad^ 
einem anbern Sluffel^er umt^un." 

3luguftu§ ^orton erwartete, ha^ ©raig auf biefe unöer- 
fd^ömite 9tebe eine gebül^renbe Slntmort geben merbe, aber ju 
feinem ©rftaunen fd^ien e§ il^m nur barum ^u tl^un ^u fein, 
Somen ju beruf;igen. 

„9?ein, tieber SBiöiam/' fagte er, ,,©ie bürfen nidfjt Der^ 
geffen, bag ©ie mir in ber testen ^dt ttwa^ ftarf äi:gefegt 
l^afcen. 3)od^ fommen ©ie in meine Äanjtei unb bort toer- 
ben mir, mie id} ben!e, bie ^adjc abmad^en fönnen/' 



158 

,,$ja, mir merben bie ^adjc abmalen, ^err Sraig," 
fagte SSotnen in einem Jone, beffen eigentl^ümlid^e 33ebeutung 
einem aufmerffamen 33eobad)ter md)t entgelten fonnte. 2lber 
®tla§ mar ju fel^r aufgeregt, um bieg ju bemerfem @r 
1:)atU \id)'noii) nidjt Don ben (Enthüllungen, bie i^m ^auline 
©orfi gemad^t, erholt. (£r l^atte bie ©mpfinbung eineg 9Jtan= 
ne§, ber mit oerbunbenen 2lugen an einem 2l6grunb l^inge^t, 
tüD er niäjt rneij^, ob er nid)t beim nädiften ©d^ritt, ben er 
tl^ut, l^inunterftürjen mirb, 

2luguftu§ unb ber 3lboofat moöten gerabe ben Ouai 
Dertaffen, a{§ SBißiam 33omen il^nen nod^ einmal nad^rief: 
„^i) glaube, meine .^erren, ®ie ^aben l^ier nad) ^emanb ge^ 
fud^t Sft e§ nid^t fo?^' 

„^ci/' ernoiberte 3luguftu§, „mir fud^en eine entlaufene 
©claüin/ 

„^ä) miH l^unbert 3)oIIar§ metten," fagte 33omen, „ba^ 
bie 3)irne, l^inter ber ®ie l^er finb, ©eralb Se^Iie'g Softer, 
bie Octrone ift.'' 

,3a, fie ift eg/' 

33omen Iadt)te laut, ,,id^ l^abe mir'g gebadt)t," fagte er. 
,,3)a tl^ut eg mir leib, S^^nen fagen ju muffen, §err Horton, 
bafe bie junge ®ame mit bem Sngtänber nor einer l^alben 
©tunbe auf bem ^aquetboote nad| ®t.^Soui§ abgereift ift. 



159 

^ä) i)abc mir'ö gebadet, bag drva^ im SBinbe fein mödjte, 
aber iä) fül;lte mid^ nid^t bered^tigt, fie aufjuf^alten." 

„SSerbammt/' murmelte 2luguftu§ ^orton, „biefer Sng- 
länber fommt mir überall in ben 2Beg. 3)a§ näd^fte ^aquet* 
hoot gel^t erft morgen nad^ ©t.-Soui^ ab, @ie merben bem^ 
nad} einen 5Sorfprung oon Dierunbämanjig ©tnnben l^aben, 
unb nad| ben freien Staaten entfliel^en. I)od^ menn e§ in 
ben ^bereinigten ^taakn nod^ ein ®efei^ gibt, fo foHen fie 
aufgegriffen unb äurücfgebrad)t werben, Waffen Sie un§ Dor 
3lIIem auf ba§ ÜTelegrap^en-Süreau gelten, §err ©raig." 

SBiüiam 33omen fal^ i{)nen nad^. „^d) benfe/' fagte er 
mit boöl^aftem ?äd^e(n, „id^ ^be biefen ©pag fel^r gut aug- 
geführt, ^ij l}abe ^I^nen [ci^t, ^err 3luguftu§ ^orton, alle 
bie UuDerfc^ämt^eiten, bie ©ie mir angetl^an, toieber l^eim^ 
gegalilt unb in einigen ©tunben merbe id^ aud^ bie 9?ed^nung 
mit meinem (Jreunbe ®i(a§ au^gleid^en." 

2ll§ 2tuguftu§ Horton unb ®ila§ Eraig i^re SWagregeln 
gur 33erfotgung Sora^g unb il^re^ ©eliebten getroffen l^atten, 
fef^rten fie xxaij bem §aufe beg erfteren äurücE. Der '^flan= 
jer »ar über feine 9?ieberlage rafenb unb ofine aße^ (Srbar^ 
men gegen ba§ ungtücfüd^e SJJäbd^en, meld^e§ auf einige ^dt 
n3enigften§ fi^ feiner ©ematt entzogen l^atte, 

,,®ie foH mir eingefangen unb n?ie eine entlaufene (Bcla- 



160 

t)in gepettf^t merben/' rief ex\ „^ä^ mü fie in aüen Sldt* 
tern au§fci)reiben (äffen unb lieber meinen legten Dollar 
baranfe^en, at§ fie entfommen laffen unb ®i(6ert 9)fargraöe 
foü mir feine UnDerfc^ämtfjeit fd^tber bügen." 

®ila§ unb ber -pflanjer trafen Ibelaibe Horton unb 
^rau äyjontrefor unter ber SSeranba auf ber Dftfeite be§ 
^aufe§. (£ie l^atten biefen füllten ^Ia| aufgefuc^t, meit 
ij^nen bie ?uft in ben ^i^^iern ju fd^n?ü( n^ar. 23ir ^ben 
Slbelaibe ^orton feit bem fd^mäf)ügen Sluftritt am 33orb ber 
„®elma", Xüo fie fid^ burd^ bie @iferfud)t ju einer il^rer un^ 
tDürbigen .^anbtung I}inrei^en lieg, nid^t mel^r gefeitem ®ie 
tT?ar nidf)t mel^r ^a§> ]^od)fal^renbe SRöbd^en mie bei i[)rer ^In- 
fünft in 9^en) ^ Orleans, ^ene Scene auf bem 3)ampffcE)iffe 
i^atte eine SSenbung in i^rem &ben ^erüorgebrad^t. 25er^ 
ad^tet üon bem S)?anne, ben fie liebte, üerftogen öon il^rem 
©oitfin unb 33räutigam 9Kortimer ^ixct}^ gequölt burd^ bie 
SSormürfe, bie fie ftd^ felbft mad)te, befanb ^iä) ba§ unglücf^ 
lid^e 9)täbd)en mirftid) in einer bebauerung^inert^en Sage, ©ie 
l^ätte fogteid^ üiet barum gegeben, tDenn fie bie SBorte lieber 
f)ätte jurüdnel^men fönnen, bie fie in ber §t^e ber Seiben^ 
f^aft geäußert, 3)ie Srinnerung an (£ora'§ frül^ere eJveunb^ 
fcf)aft t)erurfad)te i^r bie f^mierjli^ften Smpfinbungen unb 
i)er milbe öortDurf^üotte S3lidf ber Octrone verfolgte fie it»te 



161 

ein ®efpettft, ^Jrau 9Äontrcfor t^at i^r Scfte§, i^re 9iic^te 
gu tröften, aber 2lbelaibe'§ 3=ro]^ftnn unb (eici^tl^erjige§ SBefen 
toar ganj üon i^r gemid^en. 

2lt§ 3luguftu§ unb ber Slbüofat l^erantamen , fa^en bie 
ÜDamen üon il^rer 3lrbeit auf. 2lbelaibe fragte il^ren Sruber, 
ber feine Slufregung nidjt Derbergen !onnte, ob etftia^ üorge^ 
gangen fei. ®r ergä^Ite barauf, tt)a§ fie am Ouai in @r^ 
fal^rung gebrad^t. 

,,®o finb alfo Kora unb ©ilbert ä)fargraDe nad^ ®t.- 
Soui§ abgereift?" 

,,3a/' antwortete 2tuguftu§ mit einem %lnä^t, ,,aber fte 
f ollen mir nid^t lange entgelten. §öre mid^, ?lbetaibe, 2)u 
toirft ®id^ üietleid^t über meine Seibenfd^aftlid^feit tounbern, 
aber mein ®toIj ift burdt) bie falte Unüerfd^ämt^ett biefer 
Dctrone auf'§ Jieffte oerle^t. 3Ba§ id) anä) geftern bei ber 
©claöenDerfteigerung für einen ®runb ju meiner ^anblung^* 
n)eife gel^abt l^abe, i^eute l^abe id^ feinen anberen S^td, aU 
ben ftotjen Sinn oon Kora Se§Iie gu bemüt^igen. SBenn e^ 
mir gelingt, fie aufzugreifen unb nad^ ^Jem- Orleans jurücf^ 
bringen ju laffen, fo n^iU id^ fie S)ir gur Äammerjungfer 
geben. 3d^ toeig, bag 3)u fie nid^t leiben fannft unb t)a^ ic^ 
ber feinen 2)ame faum eine größere ©rniebrigung jufügen 
fönnte." 

^. ^aöceüeö, 2)ie Dctrone. Ti. 11 



162 

,,Unb 5)u toiaft fic mir fd^enfcn?" rief Slbetaibe offene 
bar fcl^r erfreut 

„^a, id^ badete e^mir, bag 2)irbie:3bee gefallen tüürbe«" 

,,35u mittft mir alfo Sora 8e§Iie mirfüd^ abtreten?" 

„^a, ba§ 3)lat)ä)m foftet mid^ fünfjigtaitfenb Soßarg, 
3dt) mad^e mir aber nid^t§ barauö, id^ j^abe je^t nid^t§ %n- 
bereö ai§> meine ^Bad^t tiox 2lugen. Wlad)e fie ju ©einer 
Äammerjungfer, treibe il^r il^ren ^odjxnnti) au§ nnb laffe fie 
füi^Ien, voa^ e§ i^ei^t, bie ©daöin eine§ SBeibeg ju fein, ba§ 
fie l^agt« Unb/' fefete er leife i^inju, ,,t>ieüeid^t ift fie bann 
frol^, bie ^anb ju ergreifen, bie fie je^t jurüdfftögt." 

,f^ä) nel^me mit greuben 3)ein ©efd^enf an, fürdE)te aber, 
ba§ 3)n ©einen ©inn tt)ieber änbern mirft." 

,,9?ein, gemig nid^t." 

^,®o fefee mir eine ©d^enfung^urfunbe auf unb untere 
jeidine fie in ©egenmart be§ ^errn ©taig unb meiner Sante." 

„©el^r gern," fagte 2luguftu§, fe^te fid^ an i}en Zi^6) unb 
fd^rieb einige S^^^^^r t^obur^ er ben 33efi$ ber Dctrone auf 
feine ©dfjmefter übertrug, 2)ann fd^ob er Sraig ta^ Rapier 
i^in unb fagte: 

„beglaubigen ®ie biefe Urfunbe, ©raig, ba meine ©d^me- 
fier fo fel^r beforgt ift, ba§ id^ mein SBort bred^en !önnte." 

Slbelaibe nal^m bie ©d^rift, übertag fie unb ftedfte fie in 



163 



bie Jafd^e ii)xc^ .Sleibe§. „^d) fann S)ir nid^t fagen, lieber 
Sluguftuö, mie banfbar id) 3)ir für biefe§ ©efd^enf bin/' fagte 
fie, einen 33 lief be§ @inoerftänbniffe§ mit i^rer SEantc an§taufc^enb, 

3^ünf SDtinuten fpätev melbete SKl^ra, bie Onabrone, §errn 
$?e§(ie unb ^errn 'Jßtxctj an. 

2lugu[tu§ Horton mar nic^t menig erftaunt, al§ biefe 
•JZamen gemelbet mnrben. SRortimer ^axt) tvax feit bem 
Slbenb be§ Duette jmifd^en feinem Sonfin unb ©itbert 9J?ar= 
graue Don 5>iem'£)r(ean§ entfernt gemefen. Sine leidste diötljt 
überflog 3lbelaibe'§ 353angen, al§ fie i^örte, bag fie mit bem 
Spanne jufammentreffen foHte, ben fie frül^er geliebt, jefet aber 
Derac^tete. 

2luguftu§ tt)u|te nic^t§ batjon, ba§ ©eralb ?e§Iie bei ber 
Sntfül)rung ber Octronc betl^eiliget mar. @r l^atte an jenem 
Slbenb 9?iemanb erfannt al§ ®ilbert SDtargraöe, 2)er ^flanjer 
empfing feine 33efud)er mit f alter §öflid^feit, aber bie ratten- 
artigen 3lngen oon ®i(a§ ßraig blidften mit ^ag auf ©eralb 
i^ceiie. 3)iefer mar nic^t aüein, Jobt} ber 9J?utatte mar il^m 
in ben ©arten gefolgt, ©itag ©raig fprang mit einem 3l«c^e 
üon feinem ®i^e auf: „2Ba§ l^aft 3)u l^ier ju ti^un?" fuf|r 
er ben Sciaoen an. 

„Seien Sie nid&t ärgerlid^ über il^n/' fagte ?e§Iie, „er 

i[t auf meine 3?eranlaffung f^ierl^er gefommen." 

11* 



164 

.,Unb mld)t§> '3{td)t l^aben ®ie, ^err ?c§(tc, auf btefc 
SBcife über meine ©ctaDen ju verfügen?" 

„®ie merben ba§ balb erfal^ren, ^i) l^abe Urfad^e an^ 
gunel^men, ia^ Sob^'^ ©egenmart notJ^menbig fein toirb/' 

S)er 2lbüo!at bebte unter bem fd^arfen ©liefe üon ©eralb 
Se^Iie. @r a^nte, ba§ biefer SSefud^ mit irgenb einer öer^ 
borgenen ©efal^r für U)n üerbunben fei, 

,,2)arf iä) ©ie, §err ge§Iie/' fagte 2luguftu§, ,,um ben 
Stotd ^f)xt^ 33efud^§ in meinem §aufe fragen, in metd^em 
(Sie !aum auf einen mittfommenen ©mpfang rechnen bürfen?" 

,,®ie foüen bie§ balb erfal^ren, §err §orton/' antwortete 
©eratb Seöüe,. ,,unfer 33efud) gilt mel^r bem §errn ©raig at§ 
Sinnen, bod^ l^at er aud^ jum S^'^^^f ^^^^^ ben magren 
©l^arafter be§ äftanneg ju geigen, mit bem ©ie fid^ üerbunben 
l^abem" *^' 

,,^d) braudie feine fotdtje 23e(el^rung/' entgegnete ber 
^J3ftanjer ]^od)müt^ig. ,,(SiIa§ ßraig, toarum fifeen ©ie ba, 
mie ein ©tod? 9J?enfd^, marum fpred^en ©ie nid^t unb fragen 
©eralb Se§Iie, mag er bamit fagen miH?" 

„©oll id^ biefe grage beantworten, ^err §orton?" 

©ila§ ©ratg fpri^t ni^t, weil er eg nid^t wagt, weit 
tl^n ba§ ©d^utbbewugtfein brücEt, er weife, ia^ bie SBegnal^me 
nnb ber S5erfauf meinet (Sigent^um^ ungefe^tid^ war/' 



165 



,,:3a ungefe^Iid^, meil bie 3ä5egnal)me für eine ^orbe* 
rung gef(i)Qf), bie \ä) nid|t fd^ulbete, 2)ie ©d^utb üon i^unbert^ 
taufenb DoIIarg ift iJ^m fd^on cor einem ^al)x^ üon ^errn 
!Jteüerton abU^aljit morben." 

®i(ag Sraig laiftt taut, aber e§ mar ein I)oI}le§ unb 
erjtDungeneg S^ad^en, über bag fid^ 9?iemanb täufd^en fonnte. 

„©ie finb entmeber ein 33etrogener, ober dn 9?arr, 
©eralb Seglie, äöenn ^l^ilipp JreDerton ba§ @e(b bega^lt 
^tte, fo müßten ©ie eine 33efrf)einigung barüber in ,^änben 
l^aben. 333er fann in Srmangelung biefer Urfunbe ben Semeig 
liefern, ba§ bie ®dt)ulb mirfüdE) bejal^It morben ift?" 

,rSd^ f^nn e§/' rief 2Biöiam Somen, l^inter einer (Säule 
ber SSeranba f)erDortretenb , ,,®ie l^aben mir bie lumpigen 
taufenb !l)onar§ nermeigert, bie ii) üon ^l^nen verlangte, id) 
benfe nun, id^ l^abe ^l^nen ^l)x filjigeg Senel^men öergoften. 
§ier ift ber (£mpfang§fd^ein, bie redete Urfunbe, ^bie ©ie mit 
eigener §anb bem ^erm 'ßl^iUpp Xretierton au^gefteßt 
l^aben/' 

3)amit I)ielt er ein offene^ ^:]3apier bem 2(büofaten Dor 
bie Singen, n)eIdE)er mie angemurjelt bafag unb ba§ ©ocument 
anftarrte. 

,,Sa glofeen ©ie nur. ©ie badf)ten freilid^, ii) l^ätte bie 



166 

©d^rift in ber 9?ad^t Don Zxtt>txion'§^ Zoi üerbrattnt^ [a ®tc 
glaubten c§ fogar ju feigen, aber ii) fannte ben ©l^arafter 
be§ Ttannt^, mit beni ii) e§ jn tl^un l^atte, ju mo^I, al§ 
bag id^ il^m getraut f)ätte, unb üertaufd^te bie ®d)rift. (Sie 
glaubten üor ber 2^l^üre tJu^tritte ju l^ören unb mäfirenb ®ie 
ficf) umn^anbten, um ju laufdjen, toarf ic^ einen unbefd^rie' 
benen 33ogen in ba§ ^euer. ®ie fallen mie er brannte, 
mäl^renb id^ bie mirüid^e Urfunbe, bie id) an^ Jreüerton'^ 
SCafd^e genommen, bel^ielt, meil iä) laugte, ba§ fie mir einft 
»Ott 9?ufeen fein mürbe." 2)er mürbige SÄann l^iclt e§ nid^t 
für notl^menbig, bie Summe ju nennen, bie il^m (Seralb 
Se§lie für bie lu^fü^rung be§ ©ocument^ gegeben ober oer^ 
\pxoii)m l^atte. 



©tnunbrei^igftc^ ©apttct» 
S)tt 9idi^tt nafft ^ttan. 

4 

^JJaut Siftmon empfing ba§ Pergament üon '»^Jautine Sorft 
mit ber crftauntcn 9Jftene einc§ SWcnfc^en, metd^er taum meig, 
ob er tüad)t ober träumt, aber ber ©intritt be§ Äapitän^ ber 
,,?lmaäone" nötl^igte i^n, feine fünf Sinne ttjieber ^ufammen 
ju nel^men. 

„9}kbemoifeIIe ©orfi/' rief er, „^renbergiü^ , toa^ be- 
beutet ba§ "? 

,,@§ bebeutet/' fagte bie ^^anäöfin, f,i)a^ (Sie biefe 
Urtunbe fo forgfam tok 3l^r Seben bemal^ren fotten. ®teßen 
<Sie feine weiteren ?5ragen an mic^, bi§ ®ie 2)on ^uan 
2)?oraquito§ gefeiten unb fommen Sie fogleid^ mit mir in 
fein ©tubirjimmer. Äapitän ^renbergiü§, märten ®ie ge^ 
fädigft, bi§ id) ®ie rufen taffe." 

,,3a, SOJabemoifeüe/' antwortete ber [tämmige Seemann. 

,,@ie, Slrmanb, werben mid^ für l^eute oerlaffen." fagte 



168 

^autine, inbcm ftc il^rc ^anb in bie tl^re§ ©cüebten legte, 
n^i) ^öbc nod^ eine Slufgabe gu üollenben, beöor xi) ^^xcx 
Siebe lüürbig bin. SSertrauen ®ie mir unb märten ®ie." 

,,®o fei e§/' antwortete ber Äünftler. ,,S^ miß in 
meinen ©aftl^of änrücffefjren nnb jeben 2lngenbli(f, tt)o ©ie 
meiner bebürfen, bereit fein. 

,,9Weine ^erren/' fagte bie ^ranjöfin^ fid^ jn itn beiben 
©äften menbenb, tneldje uidjt^ Don 3lß Sem, mag tJorging, 
begriffen, „id) fürd^te, bag mir S^^e foftbare 3cit nmfonft in 
3Infprud| genommen l^aben. @§ finb (Sreigniffe eingetreten, 
meldte e§ notl^menbig madjen, bie ©eremonie, jn ber (Sie 
eingelaben mnrben, anfjafd^ieben." 

㨤 mirb bemnad^ l^ente feine ^od)jeit ftattfinben, 
aÄabemoifeüe?" 

,,5«ein." 

„^\i öiefleid^t S)on ^mn nnmo^l?" 

,,@r befinbet fid^ nid^t ganj fo, mie er fein foüte/' er^ 
miberte ^anline ernft. 

3)ie beiben ^erren brückten if)r 33ebauern an§> unb ent^^ 
ferntcn fid^, begleitet öon 3lrmanb Jremtatj. .Slapitän ^renber*^ 
ging fefete fid^ in einen 3lrmftul^t, ftrecEte feine langen gü§e 
auf einen geftidEten ©d^emel au^, jog pfeife unb Zdbat au§ ber 
Jafd^e unb fd)idEte fid§ an, fiij mä) feiner äßeife ju unferl^atten. 



169 

„Sßenn ®ic mir eine (Jfafd^e 9ium fenben fönnten, um 
meinen SRunb bamit anjufeuc^ten, mäl^renb xi) l^ier matte, fo 
mürbe iij ^^mn fel^r üerbunben fein, SKabemoifetteV fagte 
er. '^Pauline fagte i^m bie ©rfüüung biefe§ a2Junfd&e§ ju unb 
Dertieg mit -pauI i-ifimon ba§ ^immer. Slber an ber Zljixxt 
üon 3)on ^uan'g @emad^ blieb fie [teilen unb bebad^te fidE| 
einen ^ugenblicf. 

,,(£r meig nod} nid^tg üon bem, ma§> ficf) jugetragen ^at/' 
fagte fie, ,,e» mirb be^l^alb beffer fein, menn ic^ i^n äuerft 
allein f^^red^e. 2ßarten ®ie l^ier.'' 

Sie trat in bag ^i^nmer unb blieb etma eine SSiertelftunbe 
barin. 3)iefe furje ^eit erfdE)ien bem jungen S)?anne, me(d^er 
unterbeg in bem 33orpIa(^e auf- unb abf(f)ritt, mie eine (Smig^ 
feit. 6r i)atit ba§ ''Pergament in bie 33rufttafd)e feinet 9iocf§ 
geftedt unb brannte Dor 33egierbe, e§ ju lefen, l^ielt aber feine 
yjeugierbe jurüdE, bi^ er in fein eigene^ 3^^^^^^^ fommen 
mürbe. @r bemerfte nid^t bie beiben glänjenben 2lugen, meldte 
au» einem bunfeln äßintet be§ 3SorpIa§e§ jebe feiner Seme^ 
gungen bcoiadjtet J)iefe 2lugen gel^örten Xriftan bem ©ctaüen 
an. -Pauline (£orfi trat enblid^ an^ bem 3^^^^^^^^^ ^^^ 2)on 
Suan l^eraug. 

„@r miH ©ie je^t nid^t feigen," fagte fie, „aber in jmei 
©tunben foHen ®ie ju i^m fommen unb ha mirb 3lüeg in 



170 

Orbttung gebrad^t mcrbctt. SJiittlermette merbctt Sie gut 
baran tl^utt, ftd^ cttoaS Siul^e ju gönnen, bcnn ®te feigen fo 
blaß unb angegriffen au§, al§ ob ®ie längere 3^it nid^t ge^ 
fd^Iafen ^ötten/^ 

,,®o ift e§ and^/' antmortete ^au(, ,,mein ©ienft am 
SSorb ber 2lmajone unb meine ©orgen ^aben mid^ nid^t 
rul^en laffcn,'' 

„3)ann gelten ©te in ^i)x frül^ere^ ^^^tmer unb fdf)lafen 
©ic» Sl^re Unterrebung mit 35on ^uan mirb eine peinlid^e 
fein unb eö ift notl^menbig, ia^ ©ie barauf vorbereitet finb." 

^Slber Samißa, — taffen ©ie mid^ ä^^^^ft tnit il^r 
f^jrec^en/' 

„^liä^t ti}tx^ at§ bi§ ©ie mit i^rem SSater gefprod^en 
i^aben» Stein, l^atten ©ie mid^ nic^t für graufam. ©dienten 
©ie mir SSertrauen, id^ l^anble ganj in ^l^rem ^ntereffe. ©ie 
l^at gefe^en, ia^ ^i}x 9kme in ben Slugen ber SBelt mieber 
ma!elIo§ bafte^t unb ift gtüdfüd^, SSergeffen ©ie bie tl^örid^ten 
SBorte, bie td^ gefprod^en, alö mir un§ sunt legten 9Äate in 
biefem §aufe gefeiten l^aben unb fd^enfen ©ie mir 3?ertrauen» 
SBoüen ©ie?'^ 

„^a, ^^Jauline/^ 

,,©0 bemäl^ren ©ie ^l^r 33ertrauen burc^ unbebingten 
©el^orfam/' 



171 

„^i) toitt c^/' anttoortete bcr junge dJlatm unb jog [idj 
ttt fein frü]^ere§ 3^^^^^^^ jutüdE, @r fanb e§ getabe fo h)ic 
•er e§ üerlaffen l^atte. ©eine Sudler unb Rapiere befanbcn 
fid^ fänimtlid^ auf tl^rem alten ^ßlafee, aber SlQeS mar fauber 
unb frei üon Staub gel^alten. @r tougte ntd^t, bag er biefe 
3tufmerffanifeit ber Sorgfalt ®antitta'§ ju Derbanfen l^atte, 
tüeld^e 'üa^ ^^^^ler burd^ il^re SiebUng§fctaüm in Drbnung 
Statten lieg. 31I§ er eingetreten mar, mollte er^ e^e er ba§ 
iDocument, ba§ i^nt "ißauline gegeben, burd^ta§, erft bte Sl^üre 
Derfd^üegen, aber ju feinem (Srftaunen fehlte ber ©d^tüffet in 
bem ©d^Ioffe. ©a er früfier ftet§ bte ©emolfenl^eit l^atte, 
trenn er ausging, bie Xljnx ju üerf daliegen, fo mugte ber 
©d^tüffel mä^renb feiner Slbmefenl^eit entfernt tüorben fein. 

©I^ne inbeg weiter über bie Qadjt nad^jubenfen, fe^te er 
fid^ an'§ ^enfter unb begann mit 3)urd^tefung ber Ur!unbe, 
bie fo groge SBid^tigteit für il^n befag. @§ mar ba§ itefta* 
ment non Jomafo ©riüeüi, in metd^em er feinem einzigen unb 
geliebten ®o^n, ^aul SriüeHi fein ganje^ 55ermögen üermad^te, 
2)em Seftamente mar ein 23rief an ^aul angel^ängt, in mefd^em 
il^m 3)on S^omafo mittl^eitte, bag er ber (Sol^n einer ?ieb(ing§^ 
Ouabronenfctaüin fei, meldte ber ©panier, nad^bem er il^r 
bie grei^eit gefd^entt, gel^eiratf^et l^atte. 3)ie ^eirat^ mar 
aber geheim gehalten morben, meit e^ ber ©to(j be§ 3)on 



172 

Jontafo ittd^t julieg, ein 3Ääbd>en, ba§ feine ©claüin ge»efen, 
al§ 3rau anjuerfennen« 

21I§ ber junge 9Wann biefe beiben Urhinben gelefen l^atte, 
rief er an§: „2)er 3SorfeI)nng feiS)anf, bag ic^ nid)t länger 
ein" SJerftogener bin, ber auf bie SJJilbtl^ätigfeit 3lnberer an? 
gemiefen ift Der, ben xd) fo fel^r geliebt, mar alfo ioä) mein 
SSater unb menn aud^ meine SJJutter öon niebriger Slbftam- 
mung mar, fo ^at i^x ®oI;n boc^ feine Urfad^e, il^retmegen ju 
errßtl^en/' ^ 

©eine nädjfte Sorge mar, bie f oftbaren Urfunben in 
©iä)er]^eit ju bringen. Xa er für(f)tete, fein Onfef mö^te 
mUdäjt, menn er in fein ^i^imer !omme, fid) burd) Sift 
ober ©ematt berfelben ju bemäd^tigen fud^en, fo trug er 33e= 
benfen, fie bei fid^ ju tragen unb er tierfdt)lo§ fie be^plb in 
einem fleinen Koffer, an bem fxd) eine§ ber beften ®id^erf)eit§* 
fd^Iöffer befanb. ®en ®d)lüffel befeftigte er an eine bünne 
©olbfette, bie er unter feiner 2Befte trug, an meldE)er au^ 
©amiHa'^ SWiniaturporträt l^ing. Darauf fal^ er nad^ feiner ^ 
Ul^r. ®r ^tte nod^ anbertl^atb (Stunben S^it bi§ ju feiner 3«- 
fammenfunft mit Don ^mn 9Woraquito§. Da il|m ^aulinc ; 
»erboten l^atte, fein ^intmer frül^er gu oextaffen, al§ fie ü^nj 
rufe, fo na^m er, um fid^ bie S^it ju vertreiben, ein 33uti^| 
jur .^anb. Sr mar aber unfäl^ig, feine ©ebanfen ju fammeln. ; 






173 

3tt bcr yiai}^ be§ 5enfter§ ftanb ein 5Ruf)ebett, auf ba§ er 
ftd^ marf unb fid^ bcn @eban!en überlieg, bie feine neue 
?age in i^m ertüedte» (£r l^atte nid^t im Sinne ju fd^tafen, 
aber ber Sßorgen mar l^eig unb fc^müt unb in ^olge ber 
Slufregung unb (Srfd^öpfung fiel er in einen leidsten (Sd^tum- 
tttcr. aBä^renb er fo in einem 3"^^^^^ l^atber Setnugt- 
lofigfeit, ber meber ©d^laf nod) SBai^en ift, balag, beud^te e§ 
il^m, at§ fet;e er eine bunfte ©eftatt jur Zi^ixxt l^ereingteiten, 
unb fid^ l^inter ben breiten SSor^ängen be§ ^enfter§ verbergen. 
©0 leife mar bie ©rfd^einung aufgetreten unb fo fd^neü mie= 
ber öor feinen l^aIbgefd)Ioffenen 2lugen berfd^munben, ba§ er 
fie für eine förfd^einung feinet 2^raume§ l^ieft. @r fiel bar- 
auf in einen tieferen ©d^tummer, au§ bem er ptö^tid^ burd^ 
ba§ @df)Iie§en feiner 3i^^^^tl)ür aufgefc^recft mürbe. (£r 
fprang fogteid^ auf, aber ba§ 3^^^^^ ^^^ l^^^» ®^ f"^*^ 
l^ittter ben 3!5or^ängen, aber 9Ziemanb mar bort. 2)arauf 
^iijautt er fic^ nad^ feinem Äoffer um, aber ber Stülpt, auf 
: bem er geftanben, mar (eer. ®r bur^fud^te ba§ ^immer, aber 
i umfonft, ber Koffer mar öerfdfimunben. (£r ftürjte au§ bem 
I 3immer, bie ©tiege l^inab. 3)ie erfte ^erfon, bie if)m hc- 
\ gegnete, mar ^epita. @r fragte fie/ ob fie 9fiemanb gefe^en, 
ber einen Koffer getragen. 

,,@inen f (einen ?eberfoffer, SKaffa?" 



174 

„3a, ja," 

,,Xxi\ian l)at einen an^ bent ^aufe getragen, "^epita il^ji 
gefeiten/' fagte bie SKuIattin. 

„Wddd)m SBeg l)at er eingefdE)tagen?" rief ^avil atJ^em- 
Io§ Dor 9lufregnng« 

,,3ln§ ber f)interen Sl^ür in ben »§of, ^epita benft nad^ 
beni ^üljl^anfe," 

^aul l^örte nid^t me^r, fonbern ftürjte fort nad^ bem 
,^ofe, mo bie .gintergebäube lagen, 2)a§ ^oljl^au^ tüar ein 
xol) gejintmerteg ©ebänbe, in meld^em \)a^ iBrennl^üIj anf= 
bemafirt mürbe, 21I§ ^anl fidt) bemfelben näherte, bemer!te 
er, ba§ Maxtd) au§ ben ©palten be§ ^olgmerfe^ tieröor- 
ftrömte, meld^er anzeigte, ia^ innerl^alb be§ ©d^nppen^ ein 
Steuer angejünbet n?ar, $anl üerfnd^te bie Z\)ixxc jn öffnen, 
aber fie mar Don innen verriegelt. (Sr ftemmte fid^ mit aQer 
Äraft bagegen, fie miberftanb aber feinen 33emül^nngen. 6^ 
mnrbe it|m flar, t)a^ ber ©claDe Jriftan ben Äoffer in 
irgenb einer üblen 2lbfid|t nadE| bem ©d^nppen gebrad^t f)atte. 

„2^riftan," rief er, „Jriftan, öffne bie Zijiixc, ober i^ 
erfd)ie§e 2)irf) bnrd^ bie ©palten in ber 3[Banb/' 

2)er Sieger antwortete nnr mit einem f/öl^nifd^en Sad^en, 
2)ZittIermeile nal^m ber Siand^ immer mel^r jw* Slnf einmal 
fiel eg ^ant ein, ba§ fid^ auf ber anbern ©eite be§ «^otj' 



175 

l^aufc§ ein fleinc§ ^Jenfter befanb» ©ogleic^ eilte er an baf- 
felbe, J)ie Säben maren gefcf)Ioffen, aber ba§ ^olämerf ber^ 
felben befanb fid) in einem fo morfd^en ^wftcinb, ba^ eö 
^aul nad^ einigen SSemül^ungen gelang, biefelben auf jurei^en, 
:3m näd^ften Slugenblide barauf mar er innen, ®in Steuer 
brannte in ber 9D?itte ber glitte unb üor bemfelben fnieete 
ber 9?evier, bie eine ^anb auf ben nebenftel^enben Äoffer ge^ 
ftü^t. ^aul fprang {|in unb ri§ bcn Äoffer meg, aber ber 
SWeger, ftär!er aB er, fefete fid^ fe^r baib lieber in ben 23e== 
ft§ beffelben, ^aul ftürjte fid^ mieber auf ben ©d^marjen 
unb e§ begann ein l^eftiger Äampf, in meld^em bie größere 
ötärfe ^Jriftan^g na^eju ben ©ieg errang, al^ e§ -Paul ge= 
lang, ein ©tücf §oIj ju erf äffen, mit bem er ben 9?eger einen 
©d^tag Derfefete, ber il^n befinnung^tog ju 93oben ftredtte. 
^aul ergriff i^ierauf ben Äoffer unb feierte mit bemfelben 
in ba§ ^au§ jurüdf, ^n feinem ^i^tmer angelangt, nal^m er 
bie foftbare Urfunbe mieber l^erau^, mit bem feften @ntfd^(uffe, 
fie auf aUe ©efal^r l^in bei fid) ju tragen, @r fa)^ auf feine 
Ul^r, ®ie jmei (Stunben maren abgelaufen, (5r »erlieg beg- 
l^alb fein ^iwtmer, um fid^ ju 3)on Suan 2)?oraquito^ ju 
begeben, aber auf bem SSorptafee mürben feine ©d^ritte plö^^ 
1x6) inxdj einen ^iftoIenfd|u§ aufgel;atten, 21I§ er erfc^rocfen 
einige Slugenblidte ftel)en blieb, öffnete fid^ bie gegenüberliegenbe 



176 

2I)ürc unb ^^auüne ßorfi ftanb auf ber ©d^mette. 3)id^t 
l^intcr i^r erfd^ien ia^ bleid^e ©efid^t Don ©amilla dJtoxa^ 
qutto§. 2)ie beibcn grauen maren l^cftig aufgeregt. Samißa 
fud^te auf ben 3Sorpta§ l^inau^juftürjen, aber ^4?öuttne um== 
[d^tang unb l^iett fie gurüdf. 3^9^^'^ ^^^ fi^ ^ßavd^ if)x barin 
bel^tlfUd^ ju fein unb Samitta jurücfjul^atten, möl^renb fie 
fetbft gelten lüoHe, um ju feigen, ma§ biefer ominöfe @d^u§ 
ju bebeuten l^abe. ^aul gel^ord^te unb fül^rte Samida in 
tl^r 3itnttter gurüdf, aber feine 33emül^ungen blieben erfoIgto§. 
®ie tüoöte feinen Jroft annel^men^ fonbern antwortete i^m 
immer mieber mit ber 23itte, er möge fie gu i^rem 5Sater 
gelten laffen. 

,,^6) ttjei^, ba§ fid^ tttva^ (Sd^re(flid)e§ ereignet i)at/' 
fagte fie, „^l)x l^abt i^nd) 2löe miteinanber öerbunben, mid^ 
ju hintergehen. SÄein SSater ift in ®efal^r unb Sl^r feib 
graufam genug, mid^ öon il^m fern ju l^alten.'' 

3n biefem SlugenbücEe feierte ^auline Sorfi jurüdf. ©er-; 
junge DJfann fal^ fogl^id^ ^n i^rem geifterl)aften 2lu§fe^en, 
ba§ fid) etma§ (Sd^recftid|e§ jugetragen ^be. 

,,Äommen ©ie mit mir, ^aul," fagte fie, „(Bit fönnen 
jefet 2)on 3uan feigem" 

©amiöa erfaßte il^re §anb. „(Sr fann meinen 33ater fe^en,'' 
fagte fie, „er ift alfo mol^l, er ift tool^l, ^auline?''' rief fie. 






177 

3)ie gtartjöfin antmortcte ntc^t, fonbcrtt fül^rte ^aut 
ftitlfc^meigenb au§ bcm ©emac^e, @r folgte i^r bt§ an ba§ 
3immcr bcS 3)on 3^"ön, mo fie ^alt machte, unb ju bem 
jungen Wanne fagte: „SOfac^en @ie ftd^ auf einen fd^redüd^en 
(S^tag, auf einen fürc^terUd^en 3tnb(icf gefaxt gürten Sie 
ftc^ ftarf genug, i^m entgegenjutreten?" 

^2[Ba§ ®ie, ein 2Beib auf fid^ nebmen, fann auc^ ic^ ev^ 
tragen/' antwortete er ru^ig. 

,,35a§ SSerbred^en jie^t eine fd^rerftic^e 33ergettung nad^ 
jtc^/' fagte bie granjöfin mit bemegter (Stimme» ,,9)fag aud^ 
ber Stäc^er mit tangfamem ©d^ritt ^eranfd^reiten, fo mirb i^m 
boc^ nur fetten fein Opfer entgegen. 3^r Ontel l^at für 
feine ®ünben bie Strafe empfangen»" 

©ie öffnete bie J^üre unb ber junge Ttann folgte il^r 
in'§ 3i«^^^i^- ®^ ^^^ i>a^ @emad^ be§ 2^obe^» 3)on ^nan 
tag mit bem ©efic^te nad^ unten unb auf bem reichen perft- 
fc^en Zepp'id), mefc^er ring^^erum mit 33 (ut befledft mar. 3n 
feiner 9täf)e lag ein abgefc^of[ene§ *!pifto(» 

2luf bem Jifd^, in ber SSKitte be^ 3'"^^^^^^ f^^*> ^^n 
einen an ^au( griüeUi abreffirten 33rief, auf beffen ?[uffd^rift 
bie 2:inte faum trocfen mar, obfd^on hk <^anb, meiere fie ge* 
fc^rieben, bereite ertaltet mar. ^aut rig ben Srief auf unb 
Ia§ i^n. 6r lautete folgenbermagen:. 

«. 2a«ceacö, 2)ic Octronc. II. 12 



178 

„Tlan })at S)ir ein &if)dmm% ntitgetf|ctlt, ba§ xd) ixtU 
iti)n ^df)xt cor ®ir ücrborgen gcl^alten f)ait. S<^ bitte 3)i(i^ 
jttd^t um SSerjeil^ung^ benn Du met^t nid^t uub mirft e§ nie 
erfal^ren, ma§ 3)u ju üerjeil^en l^aft ^ä) gel^e, um @nabc 
üor einem l^öl^eren SRid^terftul^Ic ju fud)en. :3d) !ann nic^t 
leben, um üor ben 3lugen meinet 9?effen unb meiner Zoäjtex 
gu erröt^en« ®u liebft meine arme ©amißa. ^adjt fie 
glüdlid^ unb ber ®eift be^jenigen, ber 3)ir Unred^t getl^an 
i}at, mirb 2)i(^ nod^ im Sobe fegnen, 

Suan aWoraquitog." 



3tt>eiunbbrei§igfte§ SapiteL 
9tädfe^t eiiteiS lobten. 

Äel)ren mir je(^t ju ber ©cene jurüd, in ber ®ila§ 

(£raig üon SßiHiam SSotpen, feinem 3}?itfcf)u(bigen nnb SBerf- 

jeuge bie Utfunbe erl^ielt, non beten SSernidtitung er bi§^er 

DoHfontmen überjeugt roar, (So gel^t e§ immer, bie SSerbre:^ 

d^cr merben immer t)on i^ren @|}ie§gefellen üerlaffen unb 

öerratl^en, fobalb biefe ein S^tereffe baran l^aben. ©o mar 

e§ aud^ mit äßiüiam 33omen. So lange Sraig il^n für fein 

®d)meigen beja^tte, bema^rte er bag oerbred^erifdEie ©el^eim^ 

ni§ beffelben, al§> aber ber Slbüofat ber fortgefe^ten ©rpref^ 

fungen mübe mar unb alg fid) 9lu§fid)t barbot, oon ber an= 

bern ®eite für feine S)ienfte eine l^inlängtid^e 33e(ol^nnng ju 

etl)alten, mürbe er an ii)m jnm 3Serrätf)er. 33omen befa§ 

aHe iene ®c^laul)eit nnb nnöerfd^ömte ^a(tb(ütigfeit, bie man 

nid^t nmfonft feinen 8anb§Ieuten, ben 9)anfee§ nad)rüf)mt, 

(gr mar oon ?(nfang an entfdE)Ioffen, ben Smpfangfd^ein, ben 

12* 



180 

et au§ be§ ücrmmtbcten Zxtvitxton'^ Jafd^ctt gettomtitctt, für 
fid^ ju bcl^atten unb ju feinem eigenen SSortl^eile au§gubeuten» 
©0 tarn t^f \iCi^ ber reiche 3lbüofat unb fromme Sl^rift at^ 
33etrüger baftanb, 

2tuguftn§ «gorton ttjenbete fid^ mit Unmitten üon feinem 
alten SSerbünbeten ah. „Seien ®ie mein ^tvi(^t, ^txx 8e§tie/' 
fagte er, „unb ®u, SÄortimer, bag xi) ben maleren ©l^arafter 
biefe§ 9JJanne§ nid^t fannte/' xoa^, mie mir frül^er gefeiten, 
ttid^t§ ate eine ?üge mar, um feine intime SJerbinbung mit 
bem ©d^urfen ju Derfd^önigen. 

®ita§ ©raig htirfd^te mit ben ^äJ^nen, bann ftanb er 
1)fö|tid^ auf unb btirfte mütl^enb um fid^» @§ mar ber 33lidE 
cine§ ?5ud^fe§, ber \\ij öon allen Seiten öon ben ,^unben um^ 
fteilt fielet unb im Segriffe ift, nod^ einmal feine legten Äräfte 
aufzubieten, um feinen S^einben ju entpiel^en. 

„5)iefer Smpfangfd^ein ift eine götfd^ung/' fd^rie er mit 
gettenber, l^albgebrod^ener Stimme, „id^ leugne feine ©ültigfeit/' 

„9?el^men Sie fidt) in 2lc^t, Sita^ ©raig," fagte fein 
frül^erer SJiitfd^ulbiger, „mit bem ?ügen merben Sie l^ier nid^t 
au^fommen» Sie mürben beffer baran t^un, menn Sie Ijeute 
jum erften 3Kale in S^rem Seben bie SBa^ri^eit fpred^en 
unb fic^ auf bie ®nabe biefer §erren üerlaffen moüten/' 

„S§ i]i eine fd^änblid^e ^älfd^ung," mieberl^olte ber %\i^ 



181 

Dolat, „mt gälfd)ung, tüelctie t)on biefem 9Kcnfd|en, äBilliam 
©omen, M^ 333etf gefegt lüurbe. ^d) forbere jebcS lebenbe 
SBefen auf, mir ben 33emet§ ju liefern, ba§ ^l^iKpp IreDer- 
ton mir bie l^unberttaufenb 2)oIIar§ bejafilt l^at" 

„.^üten ®ie fid), (Sila§ Eraig/' fagte eine Stimme au§ 
bem anftogenben 3^1^^^^- ^^®i^ forbern bie ^ebenben auf, 
»ollen ®ie and) bie Sobten aufforbern?" 

(Sin SWann trat burd) ba§ niebrige genfter auf bie SSe- 
ranba I)erau§, J)iefcr 50Jann mar ber 3leltere ber beiben 
©olbgräber, aber ben f)ier oerfammelten 9)?ännern fein 
grember, 

„®er Üobte!" feud^te ®i(ag unb fiel in feinem ©tul^le 
jurüc!. 3)ie Slnmefenben »ergaben fpäter nie mel^r ben 3lug= 
brucf üon ®ila§^ ©efic^t, mie er mit offenem SOtunbe unb 
l^eroorquellenben 3lugen ben neuen 3lnfömmltng anftarrte. 
®ie§ bauerte aber nur einen ^lugenblicf, bann bebedte er ba§ 
©efic^t mit beiben Rauben, 

„3)er Sobte!" mieberl^clte er, ,,ber ÜTobte!" 

„^i^tlipp JreDerton!" rief ©eralb i^e^lie. 

„3a," fagte ber grembe, ®eralb feine |>anb reid)enb, 
„berfelbe *ipf)ilipp 2:reoerton, ben man 3)ir alg einen ©pieler 
unb Betrüger l^ingefteHt i)at 35erfelbe Jreoerton, bem !Du, 
al§ 1)u im begriffe toarft, nad^ ©nglanb abäufegeln, eine 



182 

bebcutenbe ©umme ®elb atiöertrautcft, bte er btefem ©(cnben 
ba bejahten fottte. 3)u retfleft ab, m bem ©tauben, bag 
3)ein ?5reunb unb ®efci^öft§geno[fe ein yjlann t>on @l^re unb 
in feinen §änben ba§ ®elb eben fo fidler fei, a(§ in ©einen 
eigenen. 33ei ® einer ^ndUf)x fagte man 2)tr, bag 3)ein 
ejreunb tobt unb ba§ ha^ ®elb nid^t bejal^tt njorben fei» 
Sd^ l^abe erft au§ 33pmen'§ SRunbe Dein ebte§ Senel^men 
erfal^ren, 2)u l^aft fein SBort ber ^lage, feine ©ilbe be^ 
STabet^ geäußert, fonbern 3)ein Ungtüc!, ba§, mie 3)u gtaub- 
teft, burd^ bie Unel^rtid^teit eine§ ?lnbern über "^iä^ üerl^ängt 
tourbe, fd^meigenb auf bie eigenen ©d^ultern genommen» 

„®prid} nid^t baüon, "^^itipp," fagte ©evalb Seilte, 
i,^ä) l^atte ben 3SerIuft be§ ®elbe§ einer augenblidftid^en Un- 
ffugl^eit jugefd^rieben, aber niemals baran gebadet, 3)id^ ber 
Unel^renl^aftigteit ju befd^ulbigen," 

„UnHugl^eit mürbe in biefem ^alle Unel^renl^aftigifeit ge- 
mefen fein," antwortete 'ii3^iti})p Sreoerton. 

„Sa, ©ita§ ßraig, öerbergen ®ie nur 3l^r ®efid^t in 
S^^ren Rauben, um nid^t ben Singen beffen gu begegnen, ben 
(Sie ermorben mottten/' 

„(Srmorben!" rief ©eratb unb SWortimer, mä^renb bie 
ejrauen bteid^ unb erfd^rodfen jul^örten» 

„Sa, ermorben. @§ ift ein fd^mere^ SBort ba unter bem 



I 



183 

blauen ^tmmet gcfproc^en, aber e§ ift tetber nur ju 
toal^u" 

,,©i(a§ ©raig/' rief 3luguftu§ ^orton, ,,l^aben ©ie feine 
Slntmort auf biefe Sefd^ulbigung? Äönnen ©ie rul^ig bafi^en 
unb biefelbe anl^ören? ©pred^en ©ie, 90t ann, unb [trafen ©ie 
S^ren Slnf läger ?üge.'' 

„@r fann nid)t/' fagte ^l^ilipp S^reüerton, auf ben %\)^ 
Dofaten beutenb. „Sft ba§ bie Haltung eine§ 9Äanne§, mel- 
d^er falfc^ angesagt ift? ©el^en ©ie i^n an, toie er fic^ 
gleid^ einem geprügelten §unb unter ber ^eitfd^e feinet §errn 
txümmV 

„©pric^ nid^t weiter öon il^m, fagte ©eralb ^e^tie un* 
gebulbig, „fonbern erüäre un^, mie e§ tarn, ba§ 35u jmöff 
SDfonate lang üon 9?ett?'OrIean§ üerfd^tnunben marft, um in 
biefem Slugenbücfe ber SSergmeiflung jurücfjufel^ren/' 

„3d) njiü 3)ir 3lKe§ tx^'dijkn," antwortete 2^reoerton, 
„unb biefer äßann, Söiüiam SSomen mirb bie SBal^rl^eit mei^ 
ner SBorte betätigen, unb biefer ©tenbe ba mag mir, menn 
er e§ tüagt, miberfpred^en. 35od^ id^ mug be§ ^^f^^^^^J^- 
l^angeg megen mit 33efanntem beginnen," 

,,Ungefäl^r üor einem Saläre (iegeft 3)u bie ©umme üon 
l^unberttaufenb 5)oßar§, ben 23etrag be§ 2lnle]^en§, ba§ unfere 
girma bem SBud^erer ©ila§ ©raig fd^utbete, in meinen §än-' 



184 

ben iwcixd, 3)tc 3ä^Iw^9 ^^r an einem beftimmten Jage, 
einen 2)?onat naä) ©einer Slbreife nad^ ©ngtanb fällig. 2)a§ 
@elb mar mir l^eiliger at§ mein lieben unb id) bemal&rte e§ 
anf ba§ ©orgfältigfte auf. Slber xi) tvax be§b<itb nod) !eiHe§? 
n)eg§ tabello^, benn id) mar ba§ Opfer eineö Safter§, baß 
fd)on öftere ©d^anbe unb ©d^mad^ über Wdnntx gebrad^t, 
bie augerbem nidE)t t>or il^ren 9Kitbürgern gu errötl^en braudt|ten. 
:3d^ mar ein ©pieler. SSei Sage beforgte ic^ mit g(ei^ unb 
9lufmer!famfeit meine ©efd^äfte, aber be§ 9?ad[)tg lodfte mid^ 
ber 3)ämon be§ ©pietg in ein gel^eimeS ©piell^auS in ber 
ßolumbiaftrafee, ba§ aüen ©pielern t)on 9?em == Drlean§ be^ 
fannt ift unb bem ®efe§e jum Zxo^t feit gal^ren fortbeftel^t, 
^ä) l)attt e§ lä^gft gefannt unb mar bort ein beftänbiget 
®aft, aber id^ fannte feinen ©igentl^ümer nid^t. ^d) mugte 
nid^t, ia^ ©ila§ ©raig, ber SJJann beg 9ied^te§, ber ^eilig^ 
tl;uer, ber an feinem (Sonntage in ber Äird^e fel^tte, ber S3e? 
fi^er biefer ©piell^öHe fei, ha^ er in biefer SBeife auf bie 
Safter feiner 9Witmenfd)en fpecutirte. ^i) mu^te bie§ nid^t,. 
unb mugte aud| nid^t, ia^ ia^ ©piell^au^ in ber Solumbia»* 
ftrage burd^ einen gel^eimen ®ang mit bem ©efd^äft^jimmer 
üon ©ila§ ©raig in 3Serbinbung ftel^t/' 

„Unmoglidt)/' rief 2luguftu§ Horton. 

„3ö, ia^ @el^eimni§ ift gut bemal^rt morben. Wiv 



185 

»urbc e§ crft befonnt, al§ btc ^anb bc§ üobeg meine Sippen 
auf etoifl gu üerfiegetn fd^ien, 2lber bie SBege ber 3Sorfef)ung 
finb unerfd^öpflirf;. 3^ bin toie an^ bem ®rabe jurücf gefeiert, 
um ba§ ©el^eimnig ju ücrrat^en. 3)er 2^ag fam I)eran, tpo 
mx biefem 3J?anne unfere ®d^utb l^eimjujal^Ien l^atten. Um 
jmölf Ul^r an biefem Jage begab id^ mid^ ju il^m, überlieferte 
il)m bie I)unberttaufenb 3)oßar^ in papieren unb erl^ielt ba- 
für feinen (Smpfangfd^ein. 3t(g bie§ gef(^e]^en n?ar, fül^Ite ic^ 
mid^ fo leidet mie eine t?eber. (Sine ia^t mar t>on mir ge- 
nommen unb id^ befd^tog, ben 9fleft be§ ÜTageg bem SSergnügen 
ju mibmen. ^d) fpeifte mit einigen S^reunben in einem ©aft- 
l^ofe, mo mir lange ft^en blieben unb Diel SBein tranfen. 
SSon ba gingen mir bann in ba§ ©piell^au^ in ber ©otum- 
biaftrage»" 

^ier trat eine furje ^^aufe ein, aber ®ila§ ßraig rül^rte 
fidf) nid^t. (£r bel^iett feine niebergefd^Iagene ©teßung bei 
unb mad^te feinen SSerfud), burdt) 2Bort ober ®eberbe bem 
©rgäl^Ier ju miberfpred^en. 

"^ „aäJir fpietten einige ©tunben, aber meine ^reunbe maren 
feine fo erpidjten ©pieter unb'fie mürben ber harten unb 
SBürfel balb überbrüffig« 9?ad)bem fie mid^ längere Qdt üer* 
gebeng jum S^ortgel^en ju überreben gefud^t, oertoren fie enb= 
lid^ bie ©cbutb unb gingen allein^ mäl^renb id^ am grünen 



186 

ÜTif^c jurürfbüeb» @§ tt?ar bereite 4 Ul^r a)?orgen§, ic^ 
I)attc tiiel getrunfen unb ®clb ücrtoren. (g§ mar mir »üfl 
imb tütrr im Äopfe unb mein 33crluft i^atte mid^ übcUaunig 
nnb reijbar gemad^t» 2)cr ©aal toax bereite öerlaffen, aber 
ic^ fag immer nod) beim ©piele in ber eiteln Hoffnung, mei^ 
nen 3Serüift loieber ju beden. ®o [tauben bie ÜDinge, aU 
ein mir gegenüber figenber ^ranjofe, ein groger ftarfer äRann, 
mir eine 33eleibigung anfügte, ^n meinem trunfenen 3iJft<^nbe 
l»ar iä) !eine§u)eg§ in ber Stimmung, mir biefe gefaCen ju 
laffen, @§ erfolgte eine Stauferei, in ber iä) ben ^ürjeren 
50g, at§ einer ber Slnn^efenben fic^ in^g 9KitteI legte unb ben 
SSorfd^Iag mad^te, n)ir fottten unfern ©treit auf eine gegiemenbere 
SBeife mit 3)egen au^fed^ten," 

,,©§ mar ein oerabrebeter *ipian/' fagte ®eralb 8e§Iie. 

,,3^, ein nid^t§mürbige§ Eomplot, ba§ biefer ©lenbe 
ia au§getod^t I^atte. 33etäubt unb oertoirrt, mie id^ mar, 
lieg iä^ 3lüe§ mit mir oornel^men. ^ä) meig nid^t§ meiter, 
aU bag iä) einen 3)egen in ber §anb l^atte, unb iia^ mein 
©egner ebenfalls mit einem fotd^en bemaffnet mar. 3)er ©aal 
mar je^t ooöftänbig Derlaffen unb 5)^iemanb mel^r anmefenb, 
at§ id), mein ©egner unb ber anbere 9)?aun. ©iefer anbere 
Wann, berfelbe, meld^er ben 9iatl^ ertl^eilt l^atte, ben ©treit 
mit 3)egen au§jufed^ten, öffnete jefet eine J^üre in ber SBanb, 



187 

btc td^ frül^er niematö ' bcmcrft tiatte, unb fd^ob mid^ in einen 
langen^ fpärlid) beteud^teten ®ang, ber mir ebenfalls fremb 
toar. ©ie S^l^üre fd^to^ fid^ leintet un§ unb mir gingen eine 
©tredfe in bem ®ange fort, bi§ mir burd^ ben eJtemben auf* 
gel^atten mürben, metd^er e§ auf ftd^ genommen l^atte, ba§ 
2)ueII ju leiten. 6r fteüte un§ einanber gegenüber unb gab 
ba§ 3^ic^^^* Sei? füllte fogteid^, baß id^ oertoren fei, S)ie 
©egenftänbe brel^ten fid^ im Greife j^erum. 33ei bem fc^ma^ 
dfeen Sid^te fonnte id^ faum ba§ ©efid^t meine§ ®egner^ feigen, 
Umfonft üerfud^te ict) feine @tö§e ju pariren. ^ij mar fd^on 
jmeimal kiä)t an ber ©d^ulter oermunbet morben, at§ bie 
Si(^ter plö^tid^ au^gelöf d}t mürben, unb ic^ ben fd^arfen 
©d^merj eine§ Stid^e^ füllte» Stdein biefer ®tid^ fam 
ttid^t üon meinem ©egner, benn obfd^on id^ fogteid^ ba^ 33e- 
mugtfein üertor, fo fül^Ite id^ bod^, bag id) bie 2ßunbe im 
JRüdEen erl^atten l^atte. 2lt§ id^ mieber ju mir fam, befanb 
ii} mid^ in einer einfamen ^Jifd^erl^ütte an ben Ufern be§ 
9)tiffiffippi, oier 9)teilen oon ^iem^Ortean^. ^d^ lag auf einer 
9J?atra^e unb meine 2Bunbe mar burd^ einen Söunbarjt Der= 
bunben morben» ^ij mar aber burd) ben Slutüertuft fo ge= 
fd^mäd^t, bag id^ fein SBort f|)red)en fonnte, 2ltt meiner ©eite 
fa§ SBiüiam 33omen, metdt)er SDtitleib mit mir i)attt unb bte 
fd^redflid^e S^l^at fogteic^, al§ fte gef(^el^en mar, bereute. Unter 



^ 188 

bem S^ortuanbe, t>a^ er ben Mifnam in ben 5lu§ »erfen 
ipoüe, l^atte er mid^ in biefe einfame §ütte gebrad^t, »eld^c 
einem Srennb Don it)m gel^örte," 

,,^atten ®ie ein wenig, ,^err Jreöerton/' nnterbrad^ 
il^n dornen. ,,21I§ iä) mit .§erm Sraig ben ^lan entmarf, 
Sie in ein 2)ue{I mit bem granjofen jn Dermicfeln, nm 31^= 
nen ben ©mpfangfd^ein für bie ^nnberttanfenb !J)oßar^ obgu^ 
nel^men, mürbe auSgemad^t, ba§ ®ie nnr in orbentlid^em 
Kampfe unb nid|t fd^mer üermnnbet werben foüten. 3lber 
®ila§ ßraig mar bamit nid^t aufrieben, benn er mar e§, ber 
mäl^renb be§ Äampfeg ia^ ®a§ au^Iöfd^te unb ®ie mit einem 
fpi^igen 3)egen in ben 3tücfen ftarf|, ®ie ftürjten mie tobt 
jufammen, aber Sraig mar ein jn großer S^igtog, cil^ ba§ 
er fid^ baDon überjengt t;ätte, ba§ ©ie mirflid^ tobt feien. 
(£r magte fid^ feinem Opfer nidE)t auf brei ©d^ritte ju näl^ern, 
fonbern trug mir auf, in Sl^ren Safd)en nad^ bem ©mpfang- 
fd^ein ju fudjen unb ben Körper mit §ülfe be§ ^ranjofen 
nad^ bem ?5(uffe ju fd^affen, ^d) t^at e§, mufete mid^ aber 
be§ ^ranjofen, al§ mir ben Quai erreid)t l^atten, ^i\ entlebigen. 
I)ort legte id^ meine S3ürbe in ein 33oot, ruberte ftromab:= 
märt§ ^n einer einfamen 3^ifd^erl)ütte unb l^otte bann einen 
äBunbarst I)erbei. S)a§Uebrigeiftbem^erm Jrei?erton befannt." 

„So," fagte W^üfp Jreoerton, ,,^dj mug Sinnen ia^ 



189 

3eugm§ gcbcn^ bag @tc mid^ treu imb gcbutbig gepflegt ^a* 
ben uttb mir, al§ id^ genaö, jur Sleife nad^ ©aUfornien be^ 
l^ütftid^ maren, t)on mo id^ uad^ jmöIfmouatUc^er ^2lrbett fo 
reid^ jurücEfel^re, bag id^ im ©tanbe bin, ba§ eb(e 33ene^men 
meineö alten tJ^ennbe^ ©eralb Se^lie ju belohnen. 2Ba§ 
biefen ©lenben ba anbelangt,'' fe^te er, auf ©raig beutenb, 
l^inju, „fo ift er baburd^, ba§ er alle feine 35erbred^en ent= 
bedft Uttb oereitelt fielet, fd^on niel^r geftraft, al§> e§ ba§ ®e= 
fe^ tl^un fonnte. ©r mirb bie ^unberttaufenb 2)ottar§ ju^ 
rüdfbejal^Ien, um bie er fein Opfer betrügen tnolltc." 

®ita§ ©raig mar fel^r frol^, bag er fo gtimpflid^ meg^ 
!am, er miüigte in 2ltte§, maö man oon il^m verlangte, unb 
erftärte, bag er fo batb al§ mögüd^ i)Zett):=Ortean§ für immer 
aerlaffen »erbe. 



!Dreiunbbrei§tgfte§ ©apitel 
Xtifian. 

©eit ber Äatafttopi^e, meldte bem ?eben be§ 2)on ^mn 
ein 3i^I f^fete, mar bie 3Stüa lD?oraquito§ ein §au§ be§ Äuni= 
mer^ unb ber Iraner gemorben, (£§ mar unmcgtid^, feiner 
ZodjUx bie 333al)r]^eit gänjlid^ DorjuentI)alten, dJtan fagte 
il)r, ia^ fie il^ren SSater verloren l^abe, bxad)U \l)x aber ben 
©lauben bei, ta^ berfelbe burd^ einen 3^f<^öf mäl^renb er fid^ 
mit ber Steinigung ber ^^euermaffen, bie in feinem ^immer 
aufgel^ängt maren, befd)äftigte , ba§ Seben eingebüßt l)ah^, 
'^ßauline bot 2(tte§ auf, um ba§ arme 9Wäbd)en ju berul^igen 
unb ju tröften, aber il^re SBemül^ungen blieben lange 3^^^ 
oi)m Srfolg. 

21m 2lbenb biefeö üerl^ängni^DoHen Jage§ öerlieg ^aul 
griüetti t)a^ |>au§ be§ STobe^ unb begab fidt) in ben ©aftl^of^ 
mo 5lrmanb ZxtmUtj mol^nte. ®r überbrad)te bem legteren 
einen SSrief üon ^auline ©orfi unb unterridE)tete ben Äünftler 



191 

»on bcm fd)re(flid;en ©reigniffc, ba§ an biefcm 9Worgcn ^iatU 
gefunbcn l^atte. 

^6§ mtrb be^l^alb/' fo fdiloß ^aul feinen 33cric^t, „mcf)^ 
rere SWonate bauern, beüor id) i^offen barf, ba§ fid) meine 
©oufine ©amiHa entfd^lte^en mtrb, mir ba§ SHed^t ^u geben, 
fie mit einem tl^euerern 9?amen anjureben/' 

„^d) glaube e§ moi^I/ antwortete Slrmanb, ,,unb '^au^ 
line fagte mir, ba§ aud^ ii) miä) gebulben muffe, ba fie fei- 
nen Sag frül^er al^ Samiöa jum 3l(tare gelten miß,'' 

3)ie beiben jungen Scanner Derliegen mit einanber ben 
©aftl^of, um einen ®ang in'§ ^reie ju mad)en, ^n bem 
©efpräd^e über bie SSorgänge, meldte ben -ßfab 4^re§ Seben§ 
»erbunfelt l^atten, manbelten fie am Ufer beö 9JJiffiffippi l^in, 
big bie untergel^enbe ©onne fie jur ^eimfel^r mal^nte, ®ie 
maren ju biefer Qdt jicmlid^ meit üon 9?em'OrIean§ entfernt. 

Um bie ©tabt auf einem fürjeren 333ege ju erreid£)en, 
mußten fie ein ©e^ölj am Ufer beg ^luffeg burdE)fd^reiten. 
©ie maren barin nodj feine l^unbert ©d^ritte gegangen, a(§ 
il^nen bie ©eftalt eine§ 9?eger§ in bie Stugen fiel, meld^er am 
3u§e einer @id^e fap, 21I§ er fie fommen \a\), fprang er auf, 
unb ^aul erfannte in i^m Jriftan, ben 5?eger, mit bem er 
l^eute 9}torgen gerungen i^atte, I)er ÜZeger ftarrte il^n mit 
milben S3UcEen an. 



192 

„<Bit finb c§/' rief er. f,®k, immer nur Sie. ®ie 
verfolgen mid^ überaß, mo^in iä) ge^e. ^di bin l^ier^er ge* 
fommen, um ju fterben.'' 

,3u fterben?" 

„^a, iä) i}aU ®ift l^ier/' fagte er, in bie S^afc^e feiner 
Scidte greifenb. ,,^ä) f)aU l^eute ältorgen Me^ erlaufd^t 
unb ii) mürbe ®ie ju ©runbe gerid^tet l^aben, menn Sie 
nid^t meiner §err geworben toären. Sd^ \)ätU bie Semeife 
3l^rer ®ebnrt öerbrannt, unb ^\)xt SSerbinbung mit ©amitta 
SDforaquitoö, bie id^ liebe, üerl^inbert." 

„3)u bift mal^nfinnig, S^riftan," 

„3^, id^ bin mai^nfinnig. äi5a§ fann ein ©claüe, ber 
feine ©ebieterin liebt, anber§ fein, al§ toal^nfinnig? 3a, ic^ 
bin tüa^nfinnig unb liebe fie. ^ij l^abe fte geliebt, a(§ fie 
nod^ ein !Ieine§ Äinb, unb id^ il^r ©pieljeug, il^r §unb, i^r 
©claüe, unb bod) il^r Äamerab mar. Unb jefet l^agt unb 
üerad^tet fie ben elenben ©claüen. ©ie liebt einen Slnbern, 
unb ber9?arr2^riftaniftinbiefen33)atbge!ommen, um äufterben." 

2)ie roüenben Singen be§ 9^eger§ l^atten fo üiet üon bem 
milben ?Jeuer be§ 2Ba]^nfinn§ in fid^, bag bie beiben jungen 
Wl'dnntx i^n mirflid^ für ma^nfinnig l^ietten. ®ie beriet^en 
fid^ eben leife mit einanber, mag ju ti^un fei, at§ ber Sieger 
auf einmal mit einem milben ©efd^rei unb einem großen 



193 

SReffer in ber .^anb auf ^axxl gufprang. 2lb^r bie jungen 
SJfänner maren auf i^rer §ut, unb if)ren oereinten Stnftren- 
gung gelang e§ fef)r fcalb, ben Sieger in entwaffnen unb 
feine ^anb mittelft eine§ feibenen Safd)entucf)e§ auf ben 3?ücfen 
äu binben. ®o führten [ie i^n nad} 3fen} = Orleans jurücf. 
3)er l)efttge 2lu§brudE) be§ 2[BaI}nfinn§ tt)ar vorüber unb ber 
llng(ücflitf)e fo rul}ig^ mie ein Äinb. ®ie hxadjUn iijn nad) 
ber 3Si(ta 9}?oraquitü§ , mo [ie i^n ber Pflege feiner 2)?utter 
unb ber 3{uffirf)t eine§ fräftigen 5){eger§ übergaben/' 

,;93rtnge il^n tr>ieber jur 33ernunft^^Eora/' fagte -pauI, 
,,unb fobatb er l^ergeftetlt ift, n^itl irf) ^ni) beiben bie grei= 
l^eit fd)enfen." 

,,®ütiger, ebelmütl^iger ä)taffa! unb mir bürfen bann 
nad^ Slfrita jurücf feieren ?" 

„Sa, ba§ bürft if)r/' 



f 



?a«ceße0, 2)ie Cctrone. II. 13 



SSierunbbreigigfteg ©apiteL 
$lB{^icb t}ün Souifiana. 

©eralb ?e§Iie, 2Bitliam 33otr>en unb ^f^ilipp STreöertott 
begleiteten ©ila^ ©raig naä) feiner Äanälei, mo er bie l^un== 
berttaufenb ©oÜarg änrncfjal^lte unb ein au§fü^rlici^e§ Se^ 
fenntnig feiner @ci)ulb nieberfdE)rieb, ba§ er in ©egenmart 
ber brei Mengen untergeid^nete. hierauf feierten 2e§üe unb 
Sreüerton naä) bent $aufe t)on 5lugnftu§ §orton jurücf, mo 
fic^ ani) 9)iortimer *!)3erc^ befanb, ®ie trafen 3luguftu§ ^or- 
ton, 2lbe(aibe unb ^rau SJfontrefor in einem 3'^^^^^ ^^^ 
§aufe§, ba§ mit bem ©artenfaton in SSerbinbung ftanb» 

SKortimer "iperct) fag etn?a§ entfernt t>on feiner ©oufine, 
unb e§ mar augenfc^einlid) , bag norf) feine SSerföl^nung pvW 
fc^en if)nen ftattgefunben ^atie» Slbelaibe unb g^au SOJontre- 
for n?aren mit einer !unftDotten ©tieferei befcEjäftigt, meldte 
tf)nen einen guten SSormanb jum (S(^tr>eigen barbot. Slugu^ 
ftu§ [tanb an bem offenen genfter nnt) rauchte feine Sigarre, 



195 

©eralb mar ber erfte, ber naä) feinem ©intritt ba§ (Sc^mei^ 
gen hxadj. 

,,®ie finb maf^rfd^einlid) übertafdf)t, §err ^orton, niid) 
lieber f)ier ju feigen?" 

„^d) fann e§ nid)! leugnen, ba§ bie§ ber ^aß ift/' ant= 
mortete ber ^flanjer. „T)te (gntl^üUungen üon freute SJJor- 
gen gef)en ntid) niäjt^ an unb id) fann mir nid)t red)t btn= 
len, meIdE)e Semeggrünbe §errn Se^Iie unb §errn Sreoerton 
l^iel^er gebrad^t l^aben/' 

@eralb Se§Iie lädbelte. ,,2Birf (idf) , §err «^orton? Sie 
t>ergeffen, ba^ xi) eine Sorf)ter l^abe." 

,;£) nein/' antmortete 2[uguftu§. ,,3df) l^abe fef)r gute 
©rünbe, mid) biefer J^tfadje ju erinnern, §err Se§Iie. 3)er 
3In!auf ber Octronen ^ ©clamn Sora foftete mid^ fünfjigtau= 
fenb 3)oIIar§, unb e§ ift aße 2lu§fidE)t Dorl^anben, bag id) 
jeben Sent bat)on t)erlieren merbe." 

,,2lu§er menn «Sie ^i}xc entlaufene ®clac>in mieber ein= 
fangen fönnen," fagte ©eralb ?e§(te, 

,,3lu§er menn xd) fie mieber einfangen fann. (Semiß, 

menn fie mieber in meine §änbe faßt, mirb eS ni(f)t meine 

®(^ulb fein, menn fie mieber entrinnt; unb maS biefen (Sng= 

länber ©ilbert Sltargraüe betrifft — " 

„®o moßen ®ie fein Srbarmen mit il^m l^aben ?" fragte ©eralb. 

13* 



Vj6 

,,93eim §immel, nein, SBir ©übtänb^r finb gerabe je|t 
<xm tnenigften in ber Saune, un§ (£imnifci)ungen in unfere 
"öleijit gefallen gu laffen, 2)er ©nglänber fott fd^mer bafür 
bilden, bag er bie ©efet^e t)on Souifiana öerle^t l)at" 

SBä^renb er bie§ fprad^, fc^ritt ber *pf(anjer im ^inimer 
auf unb ah unb ber 2^on feiner (Stimme nerrietf) ganj ben 
25erbrug über bie S3ereitlung, n^elc^e feine '$(äne unb SBünfd^e 
am vorigen Slbenbe erfafjren. 

„r^err §orton/' fagte ?e§lie mit 9?ad}brucf. „^J)iüpp 
Jreüerton unb id) finb au§ einem fel^r iric^tigen ©runbe 
l^iel^er gefommen. 2öir finb gefommen, um un§ an ^l^ren 
©belmut^ unb an 3l^re @I)ren]^aftig!eit ;^u n)enben» aSoKen 
©ie un§ ru^ig anl^ören?'' 

„@§ ftel^t^l^nen frei ju fpred^en/' ermiberte 2luguftu§ in 
I)od)müt]^igem 2^one. 

„^ä) tnenbe mid^ alfo in ©egenipart ^l^rer (Sc^mefter 
unb ber grau 9}?ontrefor an aÜe befferen ©efül^Ie 3f)rer 
9Zatur unb frage ®ie, ob e§ gerecf)t ift, ia^ mein Äinb auc^ 
nur eine ©tunbe burd^ bie Dlieberträdjtigfeit biefeg 9}fenfd)en, 
©ita§ ©raig, leiben foÜ, ©eben ©ie ii)x bie greiljeit mieber, 
bcüor id^ ©c^ritte tf)ue, ben SSerfauf meine§ Sigentl^um§ 
burc^ bie ©eric^te für ungültig ertlären ju (affem" 

Sluguftug tackte bitter. ,,©a§ Sitten ift fe^r fd^ön/' fagte 



197 

er, „aber ba Mi^ $?e§Iie üorge^^ofien i)at, baüon ju laufen, 
liegt e§ nid^t in meiner dJlad)t, fie 3urüdäugeben, felbft, n?enn 
ic^ baju geneigt märe." 

„SöoHen ®ie mir meine Jo^ter prücf geben, menn fie 
aufgefunbjn mirb?" fragte ®eralb ?e§lie. 

„9?ein." 

„®ie moüen nic^t? 33ebenfen Sie, mir finb reid) unb 
iä) miß ^i)nn\ bie funf^igtaufenb S)otlarg jurüderftatten, ober 
menn Sie e§ münfd^en, biefe Summe Derboppeln." 

„§ole ber — (Sure elenben Sottar^/' rief 2luguftu§. 
,,(S§ mar 'Maijc, bie iij mir mit meinem ©elbe erlaufen 
moüte. "Staijt für bie 33eleibigung, bie mir ^i)xt 2^ocE)ter, 
iie ©claüin angetl)an i)at 9?ein, biefe ^ai}^ laffe ii) mir 
ntd^t nel^men unb foHte Sora mieber eingefangen merben, fo 
gebe iij fie nid^t l^eraug." 

,,®ie motten e§ alfo nii^t?" 

„5)?ein, xd) mitt nid^t unb ma§ mel^r ift, i^ tann nic^t, 
ienn fie gel^ört nid)t mel^r mir." 

Jliä^t nuijx Sinnen?" 

„9fein, ic^ l^abe fie meggegeben." 

,,2ßeggegeben?" 

„S^/ i^ ^6^ fie meiner ©^mefter 2lbelaibe abgetreten, 
meiere gute ©rünbe l^at, fie ju l^affen unb i^r ju geigen, ma§ 



198 

e§ i% eine Sclaüin gu fein. ®ie ift ein 2Bei6 unb xd) iann 
mid) be§f)al6 gang auf fie üerlaffen. 23ei mir tt)ürbe fie ba§ 
geben einer ^er^ogin gefül^rt l^aben, bei meiner ©d^mefter 
tnirb fie eine Äammerjungfer, eine gemeine 9Wagb fein. 2)er 
^immel mei^, mt tief fie nod) finfen mirb. ®o mag e^ 
t?ielleic{)t meiner ©dfimefter gefallen, ^^xz glänjenbe unb fein 
gebilbete Jod^ter in bie ÄüdE)e ju fd^icfen, um bort ber ^öi)in 
aU 2)?agb ju bienen." 

©eralb l^e^tie l^atte SWül^e, an fic^ ju l^alten, al§ er 
biefe beleibigenben Sieben üernai^m. 

„9Ki^ Horton/' rief er au§, gemig fold^e SBorte toie 
biefe muffen ^f)Xix meiblidien 9?atur miberftreben. SBarum 
fpred^en ®ie nid)t? (Sie tt?aren frül^er bie greunbin meiner 
Jocf)ter, um^§ ,^immel§ miHen erinnern ®ie ficfi beffen. Wdi)- 
renb biefe§ ganjen ©efpräd^e^ i)atk 3lbelaibe, ba§ ©efid^t 
über il^re Slrbeit gebeugt, Doßfommen rul^ig bagefeffen, fo ia^ 
e§ bei! 2lnfci^ein l^atte, a(§ ob fie an bem, voa^ vorging, feinen 
Stntl^eil nöf)me; aber ein fd^ärferer 33eobad)ter l^ätte bemerfen 
fönnen, bag xi)x 23ufen fid^ üor ©rregung l^ob, unb ia^ il^re 
§anb gitterte, al§> fie il^re Slrbeit fortjufejjen fud^te. 2)ie^ 
mar i^rem ßoufin, 9Jfortimer ^erc^, ber fie feit einiger 3^it 
aufmerffam Uohai^ktc, nid^t entgangen. 3e|t erl^ob fie ba^ 
§aupt, um auf ©eralb ?e§Iie'§ 2lnrebe eine 2lntmort ju ert^eilen. 



199 

• 

,,^i) fann 3^«^^ nur in ben 333orten ntcinc§ 33ruber§ 
antworten, ,^err Se§Iie/' fagtc [ie. ,,^di fann S^nen Sota 
Se§ne nid^t jnrürfgeben, felbft menn id) e§ moHte, benn fie 
gel^ört mijt me^x mein. 3<^ l)aiz [ie ebenfalls weggegeben." 

3luguftn§ ftu|te, ,,®u, Slbelaibe?" rief er. 

„^a, J)u gabft fie mir jur Äammerjungf er , id) aber 
l^atte fd^on Idngft eine ©elegenl^eit l^erbeigemünfi^t, um ba§ 
Unred^t, ba§ il^r an jenem t>erI}ängnißDoIIen S^age angetl^an, 
mo ic^ meine finbifd^e Zi)ox^dt ^^xx über meine SSernunft 
»erben lieg, mieber gut ju mad^en. ^ij l^abe [ie il^rem 
33räutigam ©ilbert 9Wargrat>e abgetreten." 

9Kit biefen äßorten er^ob [ie [id), öffnete bie Zi)iix eine§ 
anftogenben ^immerS unb gab ben barin be[inblidt)en "ißerfonen 
einen 2Bin!, vorauf ©ilbert 3)Jargraüe unb Sora 2e§Iie ein:= 
traten. 

„SJfein Sruber bad)te nid^t baran, in [einem eigenen 
,^au[e nad^ ber entlaufenen (Sclat>in ;^u [udE)en/' [agte 9lbe= 
laibe läd^elnb. „2)ie (Sntfü^rung in ber vorigen D^ad^t mar 
t>on .^errn SJfargraüe unb mir Derabrebet unb e§ mürbe au§' 
gemad^t, bag er [ie l^ie^er bringen foöte, mo [ie i^re SJerfolger 
am tnenigften [ud^en mürben." 

Äaum l^atte er bie[e SBorte üernommen, [o eilte 3J?or^ 
timer ^erci) auf [eine ©ou[ine ju unb umarmte [ie. 



200 

.„.fiaft 2)u ba^ mirffid^ getban, Slbelaibc?^' rief er, 
,,§aft ®u e§ tüirfüd^ getl^an? Uhb 3)u triüft mir mein SSe- 
nel^men üerjeil^en? 2)er ^immel trei|, tx»te fel^r es mid^ ge= 
fc^mer^t ijat, fcenn id^ l^abe 3)ic!^ ftet§ üoit; §erjen geliebt." 

„S^ ^öbe 2lIIe§ üerbient, it)a§ Id^ geütten, 50Jortimer/' 
fagte Slbelaibe, fidf) fanft oon if)m io§mad)enb, aber id^ ^abe 
at(e§ getf^an, ma^ in meiner dJlaäjt ftel^t, nm ben S^el^Ier 
eine§ nnbemad^ten 2lngenblicfe§ mieber gut ^n mad^en. Sora 
ift frei unb fie fann frei mit il^rem SSräutigam nai) ©ngtanb 
abfegein/' 

„3:§eure§, ebleg 9Wäbd^en/' fagte bie Dctrone, inbem fie 
Slbelaibe^^ ^anb ergriff, „in ber gerne, in jenem freien unb 
glüdfüdtien Sanbe, n^erbe id^ mic^ ftet§ 3)eine§ eblen 33ene^^ 
men§ erinnern.'' 

\,Unb Sie tnerben nn§ fobalb al§> möglid^ in ©nglanb 
feigen/' fagte 9)fortimer, „menn meine Eoufine i^rem reuigen 
©d^äfer ^vlanht, mit i^r eine ^od^^eitreife burd^ (guropa ju 
machen. Sie, ,^err Se^Iie, merben mal^rfd^einlid) ^i}xc Sod^ter 
nadj ©nglanb begleiten?" 

„Sa/' fagte ©eralb, „burd) bie unverhoffte 9iücfte]^r 
meinet ^reunbeg unb 2lffocie'§ I)ier, bin id^ reid^ genug, mic^ 
in ©nglanb nieberjutaffen unb i^m bie Sorge für bie^SPffan- 
jung (^u übergeben." 



201 

2lugiiftu§ ^orton füf)tte^ ba^ fein^ 9?iebe«j[age eine Dott- 
ftänbige fei, er roar aber 1ticE)t ber^9J?ann, bie§ ein^ugeftel^en, 
ober [ic^ etma§ pc^on nierfen ju (äffen. @r l)atk fic^ bereite 
entfernt, nod^ ei^f'S^ntanb an i^n backte. , 

©eralb SeSlie, fj^ine Zodjtex unb il^r SSräutigam fufjreu 
baranf nad) ©eralb Se§Iie'§ ?(ntbf)an§ I;inau§. Sie ipoüten 
in jmei Jagen mit bem englifdjen "^liacfet-Soote 92em-£)rlean§ 
nerlaffen. 

"Sßl^ilifp 2ret>erton begleitete fie I^eute nacf) bem "ißaDillon. 
3}?ortimer ^exct) blieb bei feiner Eoufine 2(be(aibe jurücf. 
S)rei Jage nad) biefcm glü(f(id)en Slbenbe füf)rte er feine 
jnnge 23rant jum 3{(tar. 2Jugnftu§ Horton moKte jur ^od)^ 
jeit ein groge^ g^eft' geben, 9}fortimer iel)nte e§ aber ab. 
Sie geierlic^feit mnrbe auf feinen äöunfd^ in alter Stille 
t)oII^ogen. !Die beiben 6oufin§ fegten bann il}r ©efc^äft 
t}oIlftänbig au§einanber, ha 2)?ortimer %^txq bie 3lbfid)t liegte, 
feinen SSol^nfig fünftig bei feiner Jante in 9iem?2)or! aufju- 
fd^lagen. 

2lm folgenben Jage manberten ©ora unb i^r Bräutigam 
Viad) einmal gu bem einfamen ®rabe ?5rancitlia'§ in bem ©e- 
^öl^e ju Sb^vüitle. ©c^n^ere Jl^ränen fielen auf ben «püget 
nieber, unter bem ha§> £)pfer ber Sclaüerei Srlöfung unb 
Siul^e gefunben. lieber bem ®rabe aber fd^ien ber Stern ber 



202 

cgoffnung unJ> eine prop[}etifd^e Stimme flüfterte ben beiben 
Jrauernben ^u, ba§ ber STag md)t fern fein fönne, too bte 
und^riftlid)e (Einrichtung, wttäjt bem 9Wenfd^en geftattet, mit 
ben Seibern unb Seelen feiner 9Kitmenfcf)en ^anbel ju 
treiben, nid^t§ aU eine bunfle Erinnerung ber SSergangenl^eit 
fein merbe. 

2lm frühen 9Worgen be§ anberen 3Iage§ \iani eine glücf- 
Hd^e ©ruppe auf bem SSerbeie eine§ großen 2)am|>fboüte§, 
ba§ Don 9?en)=OrIean§ abfegette. 33ereit§ Derfc^n)anb bie 
fcniglid^e Stabt be§ 9}fiffiffippi mit ben meinen SKauern 
ii^rer S5iIIen unb ben ©pi^en il^rer gablreic^en S^l^ürme am 
^orijont. ©ora Seilte, i^r 25ater unb 93räutigam, betrad^- 
teten ftiHüergnügt ba§ großartige ®ci)aufpieL 

©inige 2BodE)en barauf fteuerte ein anbere§ (Sd)iff au§ 
bem §afen üon 5J?ett) ^^ Drlean§ , meld^e^ an feinem 33orb 
ebenfalls mehrere befreunbetc ^4>'^^fonen l^atte, aber biefer 
Kämpfer mar nac^ einem franjöfifc^en §afen beftimmt* -Paul 
Kriüeßi unb feine ©oufine ßamiHa l)atten befci){offen, ^Itvo- 
Orleans fo fange ju Derfaffen, bi§ bie Se^tere fid^ t>on bem 
©daläge, ber fie burd^ il^reö SSaterg Job betroffen, erl^olt 
l^aben mürbe. Sie l^atten beg^alb eingemiHigt, Strmanb 
Zxtmlat) unb ■Pauline, meldfie fid§ enblid^ nad^ langer Ueber= 



203 

rebung ha^u Derftanben f)atte, if^rem ©eüebten ol^ne lüeiteren 
SSergug bte §anb ju reirfjen, gu begleiten» 

©ila§ Eraig l^atte nac^ bem 9Jforgen, an n)eld)em feine 
©ntlaröung ftottgefunben, fogIei(^ Slnftalten getroffen, um 
9?em=OrIean§, wo er nic^t aüein bie Siechte be§ @efe§e§, 
fonbern and) bie ?l)nc^iuftij beg "ipöbelg ^u fürd^ten l^atte, für 
immer gu öerlaffen. 5lm Slbenb be§ britten Sage§ tt3ar er 
mit feinen ^Vorbereitungen fertig, ^n ber dlad^t moüte er 
abreifen. Sein 3Sorfa§ tourbe aber vereitelt, benn am 9}?orgen 
fanb man i^n in feiner Äanjlei mit nul^reren ®tic^munben 
ermorbet. 2lm Soben lag )^a^ blutige 9J?e[fer, toomit fi^ 
bie <3daöin grancittia einft ba§ Seben genommen unb ttield^eg 
fic^ 5ute|t im 23eft|e Don S^ob^, bem SWuIattenfdaüen, be= 
futtben l^atte. 3)iefer fetbft toar fpurIo§ üerfd^lüunben. 2)ie 
tool)toerpacften ©d^äge be§ Slböofaten fanb man unan= 
getaftet. 

a33ir traben nur mcnig mel^r in fagen. 6ora ift in @ng^ 
lanb ein glücf(id^e§ Sßeib, glücfüd^ in ber ©efeüfc^aft i^re§ 
geliebten, 2Sater§, unb ber 3«Ji^i3i^"9 ^i"^^ äärtlict)en ©atten 
gemi§. SamiUa unb "»^aut glänjen al§ ©terne in ber ""^a^ 
rifer ®efeüfrf)aft. 3teid^, gebitbet unb fd^ön, werben ber 
junge Spanier unb feine ©ema^Iin üon 2lllen bcmunbert unb 
geliebt, bie [ie tennen. Sie aber befi^en feine 23efannten, 



204 

benen fie fo l^erjUd^ jugetl^an finb al§ il^ren frül^eren greunben 
2Irn:anb unb -pauüne Jremlaq, 

2lugu[tu§ ^orton nal^m einen l^erüorragenben 2lntf|eil an 
bem 2lufftanbe ber (Sübftaaten, ber il^m bie größten 0^?feir 
!oftete. ©^on in einer ber erften ©d^Iac^ten erl^ielt er eine- 
fcfjmere 2Bunbe, bie i^n für immer jum gnoaüben mad^te. 
©ein S5ermögen ift burc^ bie l^ol^en Kontributionen für bie 
^tüecfe be§ Slufftanbeg unb burd^ bie Befreiung feiner ®claüen 
bebeutenb jufammengefd)moIjen. 3)er ftolje Wlann legt aber 
barauf feinen großen äöertf), Ql^n :peinigt nur ber (äebanfe, 
baß bie ®ad)e, für bie er mit ?eib unb @ee(e eingeftanben^, 
unu)ieberbringüci^ oerloren ift. 



(S n b e. 



3nf)aft 5e0 ^meiteti 35an5e5. 



17. (Satit 1. ent^iittungen 1 

18. .. 2)a8 Duett im 3J?onbWeiii 8 

19. .. S)er menjc^Iic^e ^Bhit^unb 23 

20. ,. 2)er §immel WH benjientgen, bie auf bic ^or* 

fe^ung öertraueH 32 

21. ., Die (Sntfü^rung 40 

22. ,, 2)er Äam^f in bem @^iel^aufe 58 

23. „ 3)er 'otx^'dn^ni^'ooUt ZaQ 69 

24. ,, 2)ic 2;rennunö 83 

25. „ SDie ®efc^id(ite öon ^aiiline ^otfi 92 

26. ' „ 2)ie ^clatoenfteigerung 107 

21. ,, 2)er 5lbenb t5or ber ©od^jeit 116 

28. ,, 2)ie (gntfü^rung 128 

29. 3)aö SBieberfe^en ber ^iebenben 139 

30. ,. 2)er (gm^fangfd^ein 153 

:il. ,, 2)er 9iäc^er na^t ^eron 167 

32. „ $Hücffe^r cineö 2:obten 179 

33. ,. Xxifian 190 

34 ,, ^bfc^ieb tjon ?ouifiana 194 



m 



(